Brückenrestaurants - Merkmale, Einrichtung und Angebote

Brückenrestaurants sind weltweit keine Seltenheit mehr. Trotzdem gibt es hierzulande nur zwei Raststätten, welche wirklich als Brückenrestaurants bezeichnet werden können. Typisches Merkmal ist, dass sie sich direkt über der Autobahn, in einem als Brücke errichteten Gebäude befinden. Typisch ist, dass es von beiden Richtungen bzw. Seiten aus zu befahren ist. Informieren Sie sich über die Merkmale eines Brückenrestaurants und dessen Angebote.

Essen und Trinken auf einer Brücke über der Autobahn

Brückenrestaurants: Merkmale und Einrichtung

Das Brückenrestaurant zeichnet sich durch seine Konstruktion und Bauweise aus. So handelt es sich hierbei um eine Brücke, welche auf beiden Seiten von Stützpfählen getragen wird. In der eigentlichen Brücke befindet sich wiederum das Restaurant, wobei nicht ausgeschlossen sein muss, dass man sich auf dessen Dach nicht auch fortbewegen kann.

In den meisten Fällen handelt es sich bei Brückenrestaurants um Autobahnraststätten. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich Autobahnen ideal für diese Restaurantgattung eignen.

Zum einen erreicht man hierdurch die volle Werbewirkung, da Autofahrer direkt unter der Autobahnraststätte durchfahren. Darüber hinaus lassen sich dank eines Brückenrestaurants leicht beide Seiten der Autobahn durch die Platzierung zweier Eingänge erreichen.

Bei klassischen Raststätten ist wiederum der Bau von zwei Gebäuden nötig, um beide Seiten der Autobahn mit der Raststätte abdecken zu können. Des Weiteren bieten einem Brückenrestaurants über Autobahnen aber auch einen einmaligen Ausblick. So kann man während des Essens dem Verkehr aus einer Perspektive zusehen, welche wohl alles andere als gewöhnlich ist.

In Deutschland gibt es insgesamt nur zwei Brückenrestaurants. Dies wären das Brückenrasthaus Frankenwald und die Raststätte Dammer Berge. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass es im Laufe der nächsten Jahrzehnte noch zum Bau einiger weiterer Modelle kommt.

Die Einrichtung eines Brückenrestaurants ist mit der einer gewöhnlichen Raststätte zu vergleichen. In der Regel gibt es das Selbstbedienungsprinzip, sodass die Besucher die unterschiedlichen Angebote in Form eines Buffets bzw. einer Theke, an der sie sich etwas bestellen, wahrnehmen können.

Das Mobiliar ist einfach gehalten; dabei kann es sich sowohl um Holz- oder Kunststoffmöbel handeln; ebenso beliebt sind Loungeecken mit Polstermöbeln, um dort zum Beispiel einen Kaffee genießen zu können. Insgesamt handelt es sich um ein freundliches, sehr helles Ambiente, was natürlich auch durch die großen Fensterscheiben mit Blick auf die Autobahn gewährleistet wird.

Brückenrestaurants sind als Brücke über der Autobahn gebaut so dass die Autos unten durchfahren
Brückenrestaurants sind als Brücke über der Autobahn gebaut so dass die Autos unten durchfahren

Mögliche Schwierigkeiten

Brückenrestaurants haben mit einigen Problemen zu kämpfen. So fallen vor allem bei der Errichtung extrem hohe Baukosten aufgrund der einzigartigen Konstruktion an. Dies ist auch der Hauptgrund, warum es bis heute nur zum Bau von zwei Autobahnraststätten dieser Art kam.

Daneben ist es aber auch denkbar, dass ein Brückenrestaurant nicht über eine Autobahn gespannt wird. Stattdessen gibt es beispielsweise auch in der Slowakei ein Restaurant, welches sich über einen Fluss erstreckt.

Insgesamt sind Brückenrestaurants erstaunliche Bauwerke, welche dem Gast eine völlig neue Perspektive bieten. Insbesondere in Ballungszentren und Gebieten mit einem hohen Verkehrsaufkommen sind diese deshalb eine interessante Alternative zu klassischen Raststätten.

Kulinarische und sonstige Angebote

Die Speisekarte eines Brückenrestaurants ist in der Regel einfach, aber dennoch vielseitig. Auch wenn der Besuch eines solchen Restaurants für viele Besucher ein echtes Highlight darstellt, werden sich die wenigsten besonders lange dort aufhalten; schließlich nutzt man die Raststätte für einen kurzen Zwischenstopp auf seiner Reise.

Somit ist nachvollziehbar, dass es sich meist um schnell zuzubereitende Speisen handelt, wie etwa

Auch diverse Nachspeisen sind hier zu finden. Typisch sind auch fertig eingepackte Brötchen oder Süßigkeiten, um sie mit auf die weitere Reise zu nehmen. In Sachen Getränke findet man hier alles, was das Herz begehrt:

Da Brückenrestaurants häufig als Raststättenbetrieb konzipiert sind, gibt es in diesen Fällen auch viele andere Angebote; dazu zählen:

Vom Brückenrestaurant hat man die Aussicht auf die Autobahn

Hierzulande gibt es zwei Brückenrestaurants...

Die Raststätte Dammer Berge - "Raststätte der Zukunft"

Im Laufe der letzten Jahrzehnte entstanden in Deutschland zwei Brückenrestaurants. Eines davon ist die Raststätte Dammer Berge. Doch wo liegt diese überhaupt, was zeichnet dieses Brückenrestaurant aus und warum kann zu Recht behauptet werden, dass es sich hierbei um eine Raststätte mit Zukunft handelt?

Die Raststätte in Zahlen

Die Raststätte Dammer Berge befindet sich in Niedersachsen an der Bundesautobahn 1. Der Namensgeber war dabei der in der Nähe gelegene und gleichnamige Höhenzug, welcher mit 146 Metern auffallend hoch für diese Region ist.

Gebaut wurde das Ganze in den Jahren 1967 bis 1969 basierend auf den Plänen der Architekten Manfred Bock und Paul Wolters. Bis heute ist die Raststätte Dammer Berge das einzige Brückenrestaurant Deutschlands, welches als Autobahnraststätte konzipiert ist und dabei die gesamte Breite der Fahrbahn überspannt.

Die Gesamtlänge beträgt dabei 103 Meter, wobei sich auch die Breite von 18 Metern vor keinem Vergleich scheuen muss. Als Haltestützen dienen Spannbetonhohlkästen, welche nicht nur eine sichere Konstruktion ermöglichen, sondern gleichzeitig auch als Rohrkeller genutzt werden.

"Raststätte mit Zukunft"

Der Ausdruck "Raststätte mit Zukunft" entstammt einem Projekt des Jahres 1991. In diesem Zeitrahmen gab es eine Reihe von Veränderungen, welche den erfolgreichen Fortbestand dieser Raststätte sichern sollten. Zum einen wurde die Raststätte Dammer Berge renoviert und das Konzept der Bedienung überdacht.

Während der Faktor Selbstbedienung zuvor nur eine kleine Rolle spielte, baute man im Rahmen des Projekts "Raststätte mit Zukunft" die Bedienung weiter ab und orientierte sich an modernen Kantinen. Darüber hinaus wurde die Raststätte Dammer Berge nur wenig später privatisiert und weiter ausgebaut.

Heute verfügt dieses Restaurant über 360 Sitzplätze und circa 50 Mitarbeiter. Darüber hinaus sorgen

  • zwei angrenzende Geschäfte
  • Spielplätze und
  • moderne Sanitäranlagen

dafür, dass sich ein Halt für die meisten Autofahrer lohnen dürfte.

Letztlich ist es erwähnenswert, dass sich die Raststätte Dammer Berge auch energietechnisch zukunftsorientiert zeigt. So befindet sich am Westende dieses Gebäudekomplexes ein Windrad, welches eine Nennleistung von 75 kW aufweist.

Insgesamt handelt es sich bei der Raststätte Dammer Berge um ein beeindruckendes Beispiel dafür, dass auch eine Raststätte mit einem guten Service- und Speiseangebot wettbewerbsfähig sein kann. Darüber hinaus lockt allein schon die Aussicht viele Besucher nach Dammer Berge, welche sich direkt über dem Asphalt der Autobahn eine Pause gönnen wollen.

Das Brückenrasthaus Frankenwald in Bayern

Hierzulande gibt es nur zwei Brückenrestaurants. Eines davon ist das Brückenrasthaus Frankenwald. Doch wo liegt dieses überhaupt genau, was bietet es seinen Gästen und wann wurde dieses überhaupt erbaut?

Provokation des Westens

Das Brückenrasthaus Frankenwald gibt es bereits seit dem Jahre 1967. Geografisch ist das Brückenrasthaus Frankenwald an der A9 nördlich von Hof an der Ausfahrt 31 zu finden.

Bis zur Wende bot sich den Besuchern dabei ein ganz besonderer Ausblick. So konnte man zu diesem Zeitpunkt noch die innerdeutsche Grenze sehen.

Der Bau einer solchen Konstruktion in Grenznähe kann deshalb auch als eine Provokation des Westens gegenüber den Ostmächten verstanden werden. Neben der Grenze befanden sich damals auch noch direkt die Abfertigungsanlagen des Zolls in der Nähe.

Angebote

Neben diesen Grunddaten ist es natürlich auch noch interessant zu wissen, was dem Gast des Brückenrestaurants Frankenwald eigentlich alles geboten wird. Zunächst einmal ist diese Gaststätte, typisch für diese Art von Raststätte, von beiden Seiten direkt befahrbar.

Neben der Aussicht auf ein warmes Essen bietet dieses Brückenrestaurant aber noch einige weitere Möglichkeiten, sich zu entspannen. So befindet sich direkt neben dem Gebäude

  • ein Picknickplatz
  • Kinderspielplatz und
  • ein Trimm-dich-Pfad.

Darüber hinaus lassen sich ein WC mit Babywickelraum, ein kindgerechtes WC und ein Behinderten WC vorfinden. Der Parkplatz bietet 200 PKW Platz, zu welchen sich noch 130 Parkplätze für LKW gesellen.

Das Restaurant selbst umfasst wiederum 300 Sitzplätze, wobei es sich um ein Selbstbedienungsrestaurant handelt. Letztlich können noch

  • eine Fernfahrerdusche
  • ein Geldautomat und
  • eine Hundebar

vorgefunden werden. Abgerundet wird die Angebotsvielfalt dieser Raststätte durch die angrenzende Tankstelle, welche nicht nur ein Tanken, sondern auch den Kauf kleiner Bedarfsgüter erlaubt. Insgesamt handelt es sich beim Brückenrasthaus Frankenwald um eine beliebte Raststätte, welche ihren Reiz nicht zuletzt natürlich auch aus der Tatsache bezieht, dass man direkt über der mehrspurigen Autobahn speisen kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Aussendienst © Michael S. Schwarzer - www.fotolia.de
  • sehnsucht © Phototom - www.fotolia.de
  • Autobahn Tunnel © tina7si - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema