Chef-Konditor verlässt das Weiße Haus: Obama muss nun ohne Bill Yosses Köstlichkeiten auskommen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bill Yosses war bis jetzt im Weißen Haus der Chef der Pâtissiers. Er hat schon für George W. Bush Kuchen und Desserts kreiert und verwöhnte seit 2009 den amtierenden US-Präsidenten Barack Obama, doch jetzt hat er gekündigt.

Er will zu seiner Frau nach New York und sich außerdem für eine Stiftung engagieren, die gesunde Ernährung fördert.

Obama's trotz bewusster Ernährung betrübt über Yosses Weggang

Auch Michelle Obama achtet auf ihre Ernährung und ist sehr gesundheitsbewusst. Deshalb hat sie ihn seit langem gebeten, kleinere Nachtische herzustellen und Butter durch Fruchtpüree zu ersetzen.

Nicht nur Barack Obama bedauert den Weggang seines Chef-Konditors, auch Michelle Obama findet den Abschied von Bill Yosses schade. Denn er hatte sich nicht nur um leckere Desserts gekümmert, sondern war auch für gärtnerische Fragen ein wichtiger Ansprechpartner.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 19.03.2014
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Backen

Food-Trend: Nach Cronut kommt Cruffin

New York ist die Stadt, in der es auch Lebensmittel auf den Trend-Thron bringen können: Grüne Smoothies mit Kale (zu deutsch: Grünkohl),Brühe ...