Gewächshäuser

Der Anbau von eigenem Gemüse ist mit einem Gewächshaus möglich

Wer wollte nicht auch schon immer eine selbstgezüchtete Tomate oder Gurke essen? Wenn man über einen Garten verfügt und ausreichend Geld zur Verfügung hat, ist ein Gewächshaus genau das Richtige für passionierte Hobbygärtner. Durch kontrollierte Beheizung ist es sogar im Winter möglich, im Gewächshaus zu arbeiten. Gewächshäuser gibt es in verschiedenen Größen, Ausführungen und Preisklassen. Gemein haben sie eine Glasfront oder große Fensterelemente.

Kleines Gewächshaus im Garten
serre © Nath Photos - www.fotolia.de

In Gewächshäusern werden Pflanzen gezüchtet und kultiviert. Nicht nur Großgärtnereien und Botanische Gärten lassen ihre Pflanzen in Gewächshäusern gedeihen, auch unter privaten Hobbygärtnern ist diese Art der Pflanzenaufzucht beliebt. Gelegentlich stehen also auch in kleinen Privatgärten die glasüberdachten Treibhäuser, in denen sowohl im Sommer wie auch im Winter wärmeliebende Pflanzen wachsen und blühen können.

Funktion des Gewächshauses

Ein Gewächshaus ist ein Glasbau mit Glasdach, weshalb die Erwärmung im Inneren als Glasdacheffekt bezeichnet wird. Bei dieser Art von Treibhauseffekt fällt Sonnenlicht durch das Glasdach ins Innere des Gewächshauses auf den Boden und die Pflanzen, wird von diesen absorbiert und sorgt bei Sonneneinstrahlung für eine natürliche Erwärmung der Innentemperatur.

Damit es aber nicht zu heiß für die Pflanzen wird, ist ein Gewächshaus mit Lüftungen im Dach- oder Wandbereich ausgestattet, mit denen die Temperatur manuell oder automatisch reguliert werden kann. Für kalte Winter ohne ausreichend Sonneneinstrahlung lohnt sich zudem der Einbau einer Heizung.

Arten von Gewächshäusern

Für den Garten gibt es verschiedene Gewächshausarten. Ein so genanntes Anlehngewächshaus wird direkt an einer Hausaußenwand angebaut und kann auf Wunsch auch als Wintergarten genutzt werden. Zur Aufzucht, Überwinterung oder auch bei Platzmangel im Garten kann ein Balkongewächshaus nützlich sein.

Eine günstige, aber weniger langlebige Alternative zu Glasgewächshäusern im Garten ist das Foliengewächshaus. Dieses gibt es in verschiedenen Größen. Es wird wie ein Zelt im Garten errichtet, besteht aus einer lichtdurchlässigen festen Folie, eine Eingangstür und Belüftungsmöglichkeiten. Für das Anzüchten von Keimlingen eignet sich ein Mini-Gewächshaus. Auch hier kommt der Treibhauseffekt zur Wirkung und auch hier können sowohl Temperatur wie auch Lüftung reguliert werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Tipps und Grundinformationen zum Gewächshaus

Allgemeine Artikel zum Thema Gewächshauser

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen