Gartenfackeln

Eine schicke Gartenfackel eignet sich zur Beleuchtung von Terrasse, Weg und Garten

Gartenfackeln eignen sich z.B. wunderbar, um einen kleinen Weg zur Grillecke, Terrasse oder entlang eines Teiches zu schmücken und hell zu erleuchten. Die meist aus Holz oder Edelstahl gefertigten Fackeln bringen zudem Atmosphäre in jede Gartenparty.

Brennende Fackel, im Hintergrund Pflanzen
Fackel © Steffen Lüdtke - www.fotolia.de

Spätestens wenn man mit Freunden und Verwandten abends unter freiem Himmel versammelt ist, sind sie nicht mehr wegzudenken - Gartenfackeln.

Das Angebot ist groß

Es gibt sie in verschiedenen Varianten -

  • aus Bambus oder Metall zum Nachfüllen
  • Wachsfackeln auf Metallspießen
  • Fackeln mit oder ohne Insektenschutz.

Bei der Auswahl der Gartenfackeln ist dem eigenen Geschmack eigentlich keine Grenze gesetzt.

Nachfüllbare und Einwegfackeln

Nachfüllbare Gartenfackeln werden mit Brennpaste oder Lampenöl gefüllt, durch einen Baumwolldocht wird die Flüssigkeit nach oben gesaugt und verbrennt sicher. Einwegfackeln müssen nicht im Winter eingelagert werden, es gibt sie in verschiedenen dekorativen Wachsfarben - allerdings tropfen sie mitunter.

Fackeln mit Insektenschutz

Wer sich die lästige Insektenplage vom Hals halten will, greift zu Fackeln mit speziellen Duftzusätzen wie Zitrone, Minze oder Lavendel, die Mücken und anderes Getier auf Abstand halten. Der Effekt, den sie zaubern, ist immer der gleiche: Eine gemütliche, zuweilen gar märchenhafte Stimmung.

Hinweise zur Aufstellung

Vorsicht walten lassen sollte man jedoch bei der Aufstellung. Gartenfackeln müssen so aufgestellt werden, dass sie nicht umkippen können. Die meisten sticht man einfach in den Erdboden, also

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann den Fuß mit ein paar Steinen, die er rundum aufschichtet, stabilisieren. Natürlich sollte sich nichts Brennbares in unmittelbarer Nähe der Flamme befinden, und in den Händen von Kindern haben Gartenfackeln erst recht nichts verloren.

Löschen

Normalerweise kann man Gartenfackeln einfach erlöschen lassen. Einwegfackeln sollte man in einem Eimer mit Wasser oder Sand löschen, da sonst die Gefahr besteht, dass glimmende Überreste auf den Boden fallen.

Aber diese und ähnliche Vorsichtsmaßnahmen trifft man sowieso für jeden Grillabend. Man kann sich also, wenn die Fackeln erst einmal leuchten, auf das Wesentliche konzentrieren - Gemütlichkeit und Romantik pur.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Tipps und Grundinformationen zu Gartenfackeln

Allgemeine Artikel zu Gartenfackeln

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen