Forum zum Thema Taufe

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Taufe verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (8)

Lauralett
Gast
Lauralett

Alternative Taufe?

Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einer Alternative zu einer klassischen Taufe. Wir sind beide nicht mehr in der Kirche- möchten aber unserer Tochter eine Art Willkommensparty ausrichten, die auch etwas feierlich werden soll und wo Paten ernannt werden sollen. Wie habt ihr das gestaltet? Was gibt es da für Möglichkeiten?
Viele Grüße

Siegfried
Gast
Siegfried

Hallo.... warum wollen sie Ihr Kind Taufen lassen? Die Taufe ist eine Willens-Endscheidung, eine Bitte an Gott in meinem Leben present zu sein. Ihr Kind kann sich nicht Entscheiden, sie zwingen Ihm ihren Willen auf. Die richtige Taufe erfolgt im Erwachsenenalter mit freier Willensentscheidung.
tschüss Siggi 80

Else
Gast
Else

Warum werden Kinder heute nicht mehr getauft?

Ich muss mit Schrecken feststellen, dass immer mehr Eltern ihre Kinder nicht mehr taufen lassen. Warum ist das so? Früher stellte sich die Frage garnicht, da wurden die Kinder zum Teil schon im Krankenhaus getauft.

Mitglied Baptist ist offline - zuletzt online am 09.01.09 um 16:50 Uhr
Baptist
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Warum Kinder nicht mehr getauft werden?

Nun. Ich wünschte, daß das "Taufen" der Kinder ganz verschwinden würde, da dies biblisch nicht zu begründen ist.
Die Bibel lehrt, daß der Taufe eine freie Entscheidung voranzugehen hat.
Das haben die beiden großen Kirchen leider seit ca. 1800 totgeschwiegen.
Ich selbst wurde als Baby getauft. Und? Hat das etwas damit zutun, daß ein Mensch mündig behandelt wird? Nein.

Als 17jähriger habe ich mich bewußt für eine Taufe entschieden.
Das verstehen (fälschlicherweise) die Anhänger der großen Kirchen als "Wiedertaufe".
Zu Unrecht, denn 1. Würde eine Wiedertaufe voraussetzen, daß man (wenn man es so macht, wie ich es tat) die Babytaufe als vollwertige Taufe anerkennt. Das genau habe ich nie getan. Diese Kindestaufe ist von daher für mich absolut ungültig.

Zum 2. muß gesagt werden, daß der Begriff "Wiedertaufe" nirgendwo in der Bibel auftaucht.

Ich selber habe zwei Kinder (7 und 10 Jahre).
Diese habe ich nicht taufen lassen, weil ich nicht das Recht habe, ihnen diese Entscheidung vorwegzunehmen. Wenn sie alt genug sind, sollen sie selbst entscheiden.

Ich suche ihnen ja auch kein Frau aus.

Julia
Gast
Julia
Kindertaufe

Ich denke, man sollte nicht richten und sagen, Kindertaufe ist falsch.
Zuerstmal ist richten eine Sünde und zweitens steht in der Bibel nichts gegen die Kindertaufe. Menschen sollten ich taufen lassen und sogar deren ganzes Haus und da sind wohl Kinder dabei. Heutzutage werden Kinder doch getauft, damit Gott sie im Leben begleitet und beschützt und ihnen Segen im Leben geben. Wenn Eltern sich dazu entschießen, dann werden sie das Kind christlich erziehen und dafür beten, damit es bei Gott bleibt. Danach kann sich das Kind gegen Gott entscheiden, genauso wie ein Erwachsener sich dazu entscheidet sich taufen zu lassen und später von Gott abfällt.
Leute macht euch doch keinen Streit aus der Frage, die Taufe bringt uns nicht zur Erlösung, sonder Jesus Christus alleine. Menschen streiten sich schon zig Jahre nur über dieses Thema und spalten sich, weil die denken, dass sie was besseres sein. Jeder sollte auf sich selber schauen und sich entscheiden. Ich finde, es gut, wenn Kinder getauft werden und denke auch weiter, dass die Bibel nichts gegen Kindertaufe sagt. Wenn jemand anderer Meinung ist und mir ein Vers in der Bibel zeigt, wo steht, dass Gott die Kindertaufe nicht akzeptiert, sondern nur die Großtaufe, der soll mir den Bibelvers zeigen. Ja, in der Bibel steht, man soll sich dazu entscheiden und es mit reinem Herzen tun, aber die Führsprecher von Baby's bzw. Minderjährigen sind nun mal die Eltern und wenn sie sich dafür Entscheiden, dass Kind schon in den frühen Jahren in Gottes Händen zu legen, dann ist das auch ihr Recht.
Ich möchte niemanden zu Nahe treten, aber das ist meine Meinung und ich weiß, dass ich errettet bin auch wenn ich nur als Kind getauft wurde und sie als Taufe annehme, bin ich nicht gleich ein schlechter Mensch. Ich bin achtzehn Jahre alt und gehe in eine evangelisch-lutherischen Gemeinde in Berlin.

juleJA
Gast
juleJA

Was sollte ich als Patin bei einer Taufe anziehen?

Hallo ihr Lieben!

Meine Cousine lässt Anfang März ihre kleine Tochter taufen und ich darf Patin sein. Ich freue mich sehr auf den Tag, aber habe noch keine Idee was ich da anziehen soll. Wahrscheinlich wird es für ein Kleid ja auch noch zu kalt sein. Habt ihr vielleicht eine Idee? Würde mich sehr über Vorschläge freuen!

Viele Grüße,
Jule

Heidemarie
Gast
Heidemarie

Auch wenn es kalt ist, kann man ein Kleid tragen. Natürlich nicht ohne Mantel darüber und eventuell mit Stiefeln statt mit Halbschuhen. Je nach Wetter.

KarinFratz
Gast
KarinFratz

Hose, Bluse und Blazer gehen immer.

Mitglied x-MaX-x ist offline - zuletzt online am 27.02.16 um 13:04 Uhr
x-MaX-x
  • 50 Beiträge
  • 72 Punkte

Wieso müssen Frauen immer so einen Aufstand um die Kleider machen? Der Täufling steht im Mittelpunkt und nicht die Patentante.

SabineMey
Gast
SabineMey

Was sind meine Aufgaben als Taufpatin?

Da meine Schwester mich gefragt hat, ob ich nicht Taufpatin ihres Sohnes werden will, sehe ich mich vor das Problem gestellt, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, was man als Taupate machen muss oder ob es regelmäßigen Kirchenbesuch erfordert? Ich war schon ziemlich lange nicht mehr in der Kirche. Kann mir vielleicht jemand Auskunft geben?

Mitglied Sabine37 ist offline - zuletzt online am 12.12.15 um 14:42 Uhr
Sabine37
  • 277 Beiträge
  • 365 Punkte
Taufpate

Traditionell gehört zur Aufgabe des Taufpaten die Unterstützung der Eltern in der moralischen und religiösen Erziehung des Kindes. Deshalb endet die Verantwortlichkeit des Taufpaten auch mit dem achtzehnten Geburtstag. Viele Taufpaten versuchen auch eine starke Beziehung zu ihrem Patenkind aufzubauen und erwachsener Ansprechpartner für Themen oder Probleme zu sein über die er oder sie nur ungern mit den Eltern sprechen möchte.
Natürlich musst du selbst getauft sein, um Taufpate werden zu können, aber jetzt regelmäßig in die Kirche zu gehen wird dich auch nicht zu einem religiöseren Menschen machen. Wenn das die Eltern allerdings nicht stört, sollte es dir auch egal sein, du musst dem Pfarrer das aber nicht unbedingt auf die Nase binden.
Fakt ist, dass du eine große Verantwortung auf dich nimmst und du dir darüber im Klaren sein solltest.

Gruß Sabine

peter66
Gast
peter66
Verantwortung

In US-Serien und Filmen ist es immer so, dass man sich als Taufpate bereit erklärt, für das Kind zu sorgen, wenn den Eltern was zustößt, oder verwechsle ich da was? Ist das in Deutschland auch Bestandteil der Aufgaben? Wenn das wirklich so wäre, würde ich mir das sehr gut überlegen, ob ich diese große Verantwortung wirklich übernehmen möchte.

Micha
Gast
Micha

Ideales Geschenk zur Taufe von meinem Patenkind

In 3 Wochen wird mein Patenkind getauft. Ich fand es toll als mich meine Cousine gefragt hat ob ich Patenonkel werden will. Jetzt suche ich nach einem Geschenk für die Kleine. Was kann man einem Mädchen zur Taufe schenken? Sollte etwas sein was sie über Jahre behält.

Jens
Gast
Jens
Taufegeschenke

Es gibt einige schöne Geschenke zur taufe vielleicht findest du hier das passende: http://www.taufe-informationen.de/taufe-geschenke.php

Christian
Gast
Christian
Taufgeschenk

Wenn es ein Leben lang halten soll dann lasse Dir doch die Kinderschuhe, oder Schnuller vergolen schau mal Andenken und Geschenke bei www.cprobst.npage.de

Tippsi
Gast
Tippsi
Schöne taufgeschenke

Hallo,
für den Fall, dass andere Suchende auf diese Seite stoßen: Ich hab einen Shop mit wunderschönen Taufgeschenken gefunden http://www.xxxxx

Liebe Grüße
Tippsi

Marie
Gast
Marie
Kuscheldecke

Also ich habe meinem Neffen eine Kuscheldecke mit Foto, Namen und Geburtsdatum zur Taufe bedrucken lassen. Das ist jetzt 4 Jahre her und egal was passiert ohne diese Decke geht er nicht schlafen. Für mich ist das ein absolut gelungenes Taufgeschenk.
LG Marie

carla röttinger
Gast
carla röttinger
Ein bäumchen fürs leben

Was über jahre lang dem mädchen erhalten bleibt , ist ein wunderschönes kinderbuch zur taufe "der liebe gott wohnt bei uns im afpelbaum" zusammen mit einem - echten!!! - kleinen apfelbäumchen, das im garten der eltern / grosseltern eingepflanzt wird. so kann das kind nach jahren die eigenen äpfel ernten und weiss immer, dass es diese äpfel von dir hat. und mit erinnerungsfotos ist das immer wieder4 ein tolles event zur geburt/taufe.

MarieLuise
Gast
MarieLuise

Taufen heute noch wichtig?

Würdet ihr sagen das es für ein Kind heute noch wichtig ist getauft zu sein? Ich bin mir so unsicher ob wir unsere Kleine taufen lassen soll oder ob sie selber entscheiden soll ob und wie sie getauft werden möchte? Wie ist es bei euch, durftet ihr wählen oder eher nicht und hättet ihr bevorzugt?

KleinerLiebling
Gast
KleinerLiebling
"Willkommen"- statt Taufe

Hallo,
Mein Mann und ich sind getauft, da wir aber nicht mehr in der Kirche sind und einen individuellen Glauben haben, dachten wir nicht an Taufe und Ähnliches. Doch nun liegt mein Kleiner in meinen Armen und ich möchte ihm ein "Willkommen" schenken und ihn mit Freunden und Familie feiern, ihn mit liebevollen Wünschen für sein Leben ausrüsten.
Daher werden wir eine "Willkommensparty" veranstalten und unsere Bekanntin, die Schamanin ist, bitten ein Segen für ihn zu sprechen. Wir werden ein Wunschbuch rumreichen, in das die Gäste hineinschreiben können und dem später Fotos hinzugefügt werden können und es ist noch einiges mehr in Planung.
Hierbei geht es für mich nicht um Religion.
Es ist ein tiefsitzender Wunsch, dem ich folge, meinem Kind den Weg mit Liebe zu pflastern :-).

Anna
Gast
Anna

Wie bitte ich in der Kirche um die Taufe?

Hallo zusammen,
am Samstag lassen wir unser Kind taufen. Nun hat der Priester im Taufgespräch gesagt, wir sollen unser Kind in der Kirche zu Anfang der Gemeinde vorstellen und um die Taufe bitten (mit Begründung).

Hat jemand eine tolle Idee für einen Text?

Mitglied chrissi4 ist offline - zuletzt online am 18.09.11 um 19:47 Uhr
chrissi4
  • 206 Beiträge
  • 215 Punkte
Naja...

Du erwartest doch sicherlich nicht, dass dir hier jemand einen ausformulierten Text zum Auswendig-lernen und Runterrasseln zuschickt, oder? :-) Mal im Ernst: Schildere doch einfach deinen persönlichen Wunsch, dein Kind im christlichen Glauben aufwachsen zu lassen, es aus der kleinen Familie zu Hause in die große Familie aller Christen/Menschen überhaupt hineinwachsen zu lassen. Setze doch an die Gemeinde den Anspruch, dass es an jedem Einzelnen liegt, ob das Kind Vertrauen in das Leben fassen kann oder an ihm verzweifelt.

Letzten Endes gibt es doch keine guten oder schlechten Begründungen, nur ehrliche und erheuchelte. Daher müsst ihr eigentlich am besten wissen, warum ihr eurer Kind taufen lasst. Alles Gute!

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3538 Beiträge
  • 3550 Punkte
@Anna

Schließe mich "chrissi4" an. Wenn ihr die Frage "Warum lasse ich mein Kind taufen?" für euch ehrlich beantworten könnt und nicht nur ein "weil es alle machen" kommt, dürfte es für euch kein Prob sein, vor die Gemeinde zu treten.

Moro
Gast
Moro

Will mich taufen lassen

Bin erwachsen und will mich taufen lassen. wer weis,was man da aus kirchlicher Sicht alles lernen muß?

Mitglied galileo ist offline - zuletzt online am 27.12.09 um 22:02 Uhr
galileo
  • 76 Beiträge
  • 80 Punkte
Welche Konfession?

Also es gibt bei den Konfessionen Unterschiede. Ich kenne die für den evangelischen Glauben etwas genauer...

Unbeantwortete Fragen (4)

Katja
Gast
Katja

Ein wunderschöner Brauch als Taufgeschenk

Hallo,
ich finde es einen wunderschönen Brauch zur Taufe,
dass man ein kleines Apfelbäumchen für das Kind pflanzt.
Als Symbol für das Wachsen und "gedeihen", als Symbol für die Liebe
des Lebens. Und das Kind kann später dann von dem Baum frische
Äpfel ernten und weiss immer: den baum hab ich zu meiner Taufe gepflanzt bekommen.
( Natürlich ist voraussetzung, dass die eltern , grosseltern, tante etc. einen garten haben und ein kleines fleckchen davon für das Bäumchen zur Verfügung stellen )
Aber ich finde die Idee riesig , man kann natürlich auch Photos von der Pflanzaktion machen ( für später ) und dazu ein sehr gut passendes Kinderbuch schenken,
das heisst "Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum". Das hat auch richtig Bezug zu der bedinungslosen Liebe Gottes ......
Einen kleinen Apfelbaum-Setzling gibts für wenig Geld in jeder Baumschule.
Wie ich meine, ein herrlicher Brauch.
Liebe Grüsse
Katja

sandy75
Gast
sandy75

Taufkleid ein Muss?

Wir wollen unsere Tochter nun taufen lassen. Da haben wir gehört das wir für die Taufe zwingend ein Taufkleid haben müssen. Wir haben leider keins und wollten uns auch keines kaufen. Gibt es die Möglichkeit ein Kleid zu leihen oder haben die Kirchen ein Kleid? Unsere Freunde hatten immer alle selber ein Kleid, aber es waren alles Jungen. Was machen wir jetzt?

Michi
Gast
 Michi

Zweitname nach Taufe?

Ist es möglich sich nach der Taufe einen Zweitnamen zu nehmen? Ich mein jetzt für das Kind? Ist das dann auch ein richtiger Name der im Ausweis eingetragen wird oder ist das nur religiös?

Frank
Gast
Frank

Was soll ich anziehen bei einer Taufe?

Ich war noch nie bei einer Taufe und ich bin jetzt eingeladen zu der Taufe meiner Cousinen. Was soll ich da anziehen? Bin ich mit einem Anzug richtig gekleidet?

Neues Thema in der Kategorie Taufe erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.