Mag meine Stiefkinder nicht

Gast
MoHa

Seit Januar leben die Kinder meines Mannes (11&13) bei uns nachdem der Mutter das Sorgerecht entzogen wurde. Ich komme mit den beiden ueberhaupt nicht klar. Sie hatten bei der Mutter keine Grenzen...keine Bettzeit, durften alle (auch Erwachsene) Filme oder Videospiele schauen. Der Junge verhaelt sich wie ein Erwachsener da er wie ein Partner behandelt worden ist anstatt wie ein Kind. Sie hoeren nicht, alles geht nur mit Geschreie..."gespielt" wird nix leise oder angemessen was normalerweise in raufen endet und so das das Maedel fast immer heult. Man redet sich den Mund franselig aber es interessiert sie ueberhaupt nicht. Mein Mann ist lieber Kumpel als Vater. Er hat keine Lust sich mit erziehen auseinander zu setzen also ignoriert man(n) alles. Muss dazu sagen das er jahrelang kein Vater war da die Kinder sehr weit von ihm weg gewohnt haben und er sie somit nur in den Ferien hatte (da wollte er dann auch lieber der coole Vater sein denn sie waren ja nur auf Urlaub). Ist ne lange und komplizierte Geschichte aber ich bin an dem Punkt wo ich keine Lust habe nach der Arbeit nach hause zu fahren. Es kommt noch dazu das egal was man hier sagt oder macht alles der Mutter erzaehlt wird (der Junge ist ihr Informant) und man somit immer der Gefahr laeuft das man sich vor Gericht wieder sieht. Die Mutter wurde mit biopolarer Stoerung diagnostiziert und ist immer auf Streit aus, normale Gespraeche klappen garnicht. Als wir das Sorgerecht bekommen haben wurde den Eltern untersagt ausserhalb einer bestimmten Website zu kommunizieren..keine Telefonate, keine SMS, keine persoenlichen Emails. Der Junge allerdings haelt Mama auf dem laufenden wie gemein wir..na ja ich bin. Was heisst das fuer mich? Das ich in meinem eigenen Haus nichts zu sagen habe aus Angst die Olle koennte uns wieder vor Gericht schleppen? Wenn ich koennte wuerde ich gehen...traurig das alles so verfahren ist und ich keine Freunde daran sehe nachmittags nach hause zu gehen. Mein Mann ist keine Hilfe, er fuehlt sich bei allem auf den Schips getreten und kritisiert. Er denkt und handelt allerdings als ob es ausreicht den Kindern abendessen hinzustellen und ein Dach ueber'm kopf zu bieten...Sorry das reicht nicht aus um Vater/Mutter zu sein.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3159 Beiträge
  • 3608 Punkte

Hmmm!

Die Kinder haben bis jetzt keine festen Regeln akzeptieren müssen und wenn bei euch keine Einigkeit in Erziehungsfragen besteht, wird der Nachwuchs sich nie mehr was sagen lassen.
Dir haben sie die Rolle der bösen Schwiegermutter zugeteilt und dem Vater nehmen sie sowieso nicht ernst.
Alleine stehst du auf verlorenen Posten, zumal die Kinder erkannt haben, wie sie euch gegeneinander ausspielen können.
Überzeuge deinen Freund, daß unbedingt eine Erziehungshilfe benötigt wird. Von alleine wird die Situation nicht besser, sondern es wird soweit kommen, daß du das Handtuch werfen wirst.
Patchwork-Familie, Pubertätsalter der Kinder, ein gleichgültiger Vater, eine intrigante leibliche Mutter, -- so ein Pulverfass ist selbst für einen Profi eine Menge Holz.
Lass dir helfen!
Alles Gute!
Thomasius

Gast
MoHa

Mag meine Stiefkinder nicht

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen Thomasius! Wir waren in ner Beratung/ Therapie whaerend der ganzen Gerichtssache aber wirklich weiter kamen wir da nicht. Man kann ein Pferd zum Wasser fuehren aber nicht zum trinken zwingen ;-) Komm mir ziemlich aufgeschmissen vor, irgendwie stecke ich fest und weiss weder vor noch zurueck im Moment.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3159 Beiträge
  • 3608 Punkte

Hallo @MoHa!

Deine Rolle in diesem "Drama" ist die "böse Stiefmutter", die Schwiegermutter war wohl von mir ein freud'scher Versprecher.
In den Köpfen der Kinder bist du der "Täter" der die Elternteile gespalten hat. Sie glauben, wenn sie dich aus der Familie rausekeln, dann wird alles wieder wie früher.
Gegen diese Logik hilft keine vernünftigen Argumentation. Dir bleiben wahrscheinlich nur zwei Möglichkeiten übrig.
Entweder das Feld räumen oder Verbündete suchen.
LG Thomasius

Gast
MoHA

Ne, die wissen schon das ich nix damit zu tun habe. Mama hat nochmal nach der Scheidung geheiratet aber das hat nur ein Jahr gehalten. Sie hat wieder nen neuen Freund bei den sie auch lebt. Die Olle hat nen Knall...da sind Sachen passiert die Dir keiner glaubt. Der endgueltige schubser das wir die Kinder haben war als sie ihren Freund mit nem Messer attakiert hat...2 mal innnerhalb eines Jahres. Nach den ersten Vorfall haben wir sie vor Gericht gezerrt das wir die kinder bekommen...und dies erreicht. Nach 6 Monaten mussten sie beide nochmal hin um zu sehen wie es laeuft da kam sie nicht denn es war ein Haftbefehl fuer sie erlassen. Den naechsten Tag war sie im Gefaengnis, darauf hin wurde ihr sogar das Besuchsrecht entzogen...Wie im Film, definitiv nichts wo Kinder aufwachsen sollten.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3159 Beiträge
  • 3608 Punkte

Oh je!

Da haben die Kinder schon einiges durchgemacht!
Sie mögen zwar die offizielle Faktenlage kennen, aber das heißt noch lange nicht, daß sie begreifen, wer in diesem Drama der "Schuldige" ist.
Diese "Wahrheit" in ihren Köpfen kannst du aber nicht so einfach richtigstellen. Außerdem wird die leibliche Mutter, den Ablauf der Geschichte ganz anders wahrgenommen haben.
Wenn der verbotene Kontakt noch funktioniert, dann haben auch die Kinder diese Version serviert bekommen.
Wie du das Vertrauen, der vom Schicksal gebeutelten Kinder gewinnen kannst, weiß ich leider auch nicht. Ohne einen Familien-Therapeuten wird wohl eine Verbesserung der Situation nicht zu erreichen sein.
Alles Gute!
Thomasius

Gast
ChrB

Ich kann das so gut nachempfinden. Lebe in einer ähnlichen Situation. Allerdings ist mein Freund Erzieher und sollte so vieles besser wissen.. aber trotzdem eskaliert es in letzter Zeit regelmäßig. Das Problem ist weniger sein 12jähriger Sohn als mein Freund selbst. Der Sohn hat ADS. Statt ihm klare Regeln und Aufgaben zu geben, spielt mein Freund aber lieber den Diener. "Ich helf dir auch beim Aufräumen" bedeutet, dass mein Freund aufräumt und sein Sohn auf dem Bett liegt und auf dem Handy Youtube guckt..
Nur eins von unzähligen Beispielen.. wenn ich was sage werde ich angemmeckert - von meinem Freund...

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Stiefeltern erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Stiefsohn macht was er will, haben wir keine Rechte?

Hallo ich habe einen Stiefsohn, wir hatten 4 Jahre kein kontakt dann wollte er im letzten Jahr zu uns wir sagten das es bei uns nur geht wenn ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Rebecca

Sohn von Freund macht immer Stress wenn ich da bin!

Seit ca. zwei Jahren bin ich mit einem Mann liiert, der aus einer vorhergehenden Beziehung einen Sohn (7 Jahre) hat. Der Junge ist oft bei sei... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Glorious

Neuer Freund und Kinder kommen nicht miteinander aus

Hallo ihr Lieben, ich habe zwei Söhne, 8 und 12 Jahre alt. Seit 6 Jahren wohne ich von ihrem Vater getrennt mit den beiden in einer neuen Woh... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von meiro

Warum kann meine Stiefmutter mich nicht leiden?

Mein Vater hat vor einem Jahr wieder geheiratet.Ich weiss nicht,wie ich es sagen soll.Wenn mein Vater nicht da ist beachtet meine Stiefmutter ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von michelle

Stand als Stiefmutter

Wie kann man seinen Stand als Stiefmutter verbessern? Ich und mein neuer Partner wollen heiraten, jedoch hat er Kinder (8 und 13) die mich nic... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Nadja

Stiefeltern akzeptieren

Wie kann man seinen Kindern helfen ein jeweiliges neues Elternteil zu akzeptieren? Mein Parnter und ich wollen heiraten und er bringt ein Kind... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MeLLii

Tochter von Freundin macht Probleme

Meine Freunin hat eine 12 Jahre alte Tochter die mich nicht leiden mag! Sie lässt keine Gelegenheit Streit zu stochern oder mich zu reizen! Wi... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Ingrid

Streit mit Freund über WE mit seinem Sohn

Hallo, ich bin seit einem knappen Jahr mit einem Mann zusammen. Er hat einen zweijährigen Sohn, den ich seit fast einem Jahr auch in m... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Jana

Meine Mutter versteht mich nicht...:(((

Hi, meine Mutter mischt sich an alles ein und akzeptiert mich nicht...^^ Ich trage gern schwarz und schaue gern Vampirfilme...findet sie furc... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von No Name

Kann der Pflichtteil beim Erbe verweigert werden?

Hallöchen, das Erbe ist ja ein ziemlich pikantes Thema. Vorallem wenn sich die Eltern mit ihren Kindern gestritten haben, können die Eltern d... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von nlgo