Wie der Muttertag etwas Besonderes wird - schöne Geschenkideen und mögliche Aktivitäten

Buchstaben "Mama", im Hintergrund Rose und Geschenk - Muttertag

Die Bedeutung des Muttertages und wie man die Mutter überraschen und zumindest für einen Tag entlasten kann - man kann den Tag z.B. auch mit Freundinnen verbringen

Der Muttertag ist ein Fest- und Ehrentag, so ein Fest will auch getragen und besonders schön gestaltet werden. Sonst kann er schnell unecht und gekünstelt wirken. Dann ist er unglaubwürdig und hinterlässt einen negativen Beigeschmack.

Den Tag besonders gestalten

Dabei spielen wohl nicht nur die Geschenke eine Hauptrolle, sondern vielmehr, wie der Tag organisiert wird. Der Muttertag sollte nicht zur Pflichtkür werden, sondern die Zuneigung und die Anerkennung der Kinder widerspiegeln. Dabei brauchen vor allen Dingen kleinere Kinder die Unterstützung eines Erwachsenen, damit sie lernen, wie man so einen Tag gestalten kann.

Mütter von alltäglichen Pflichten befreien

Für Mütter ist es wohl am schönsten, wenn sie an so einem Festtag einmal von ihren alltäglichen Pflichten entbunden werden. Neben den Klassikern wie Blumen, Pralinen und Parfum freuen sich Mamas über selbst gemachte und liebevolle Aufmerksamkeiten.

Kleinere Kinder tragen auch gerne ein Muttertagsgedicht vor. Kinder wollen an Muttertag ihre Dankbarkeit zeigen und damit wird die Mutter-Kind-Beziehung gestärkt.

In die Mutterrolle schlüpfen

Es ist pädagogisch sinnvoll, wenn die Kinder an diesem Tag Pflichten der Mutter übernehmen; so bekommen sie einen kleinen Einblick, was die Mutter leistet. Für Mütter wird der Muttertag zu einem besonderen Tag, wenn sie die liebevollen Bemühungen der Kinder spüren.

Ein gemütliches Frühstück im Bett, von den Kindern liebevoll zubereitet, kann der Auftakt zu einem Verwöhn-Tag werden. Kinder sollten sich ins Zeug legen, um diesen Tag feierlich zu gestalten.

An Muttertag können sich die Kinder bedanken und mit vielen kleinen Gesten zeigen, was ihnen die Mama bedeutet. Deren meist bedingungslose Liebe wird so oft als selbstverständlich hingenommen. Muttertag ist die Gelegenheit, etwas zurückzugeben.

Bedeutung des Tages klarmachen

Kindergärten und Schulen gehen oft auf diesen Ehrentag ein und gestalten mit den Kindern ein schönes gebasteltes Geschenk. Kinder sollten die Bedeutung des Tages erklärt bekommen, damit sie die richtige Haltung für diesen Festtag haben. Je nach Familie wird sich der Tag anders gestalten, aber wenn er von Aufrichtigkeit getragen wird, so wird er immer ein Erfolg sein.

Es gibt viele originelle Geschenkideen und wie man den Tag verbringen kann, das richtet sich nach dem Geschmack und den Vorlieben der Mama. In jedem Fall sollte sich der Muttertag von dem "normalen" Alltag abheben, etwas Besonderes sein.

Schöne Geschenkideen zum Muttertag

Muttertag ist ein ganz besonderer Tag; mit liebevollen Aufmerksamkeiten wollen die Kinder der Mutter danken. Die Geschenke werden sich je nach Alter der Kinder unterscheiden.

  • Kleinere Kinder basteln gerne etwas Schönes und
  • ältere Kinder suchen nach ausgefallenen Geschenkideen.

Frühstück im Bett

Muttertag ist eine gute Gelegenheit, um der Mutter für all ihre Fürsorge zu danken. Am schönsten ist es, wenn man diesen Tag zu einem außergewöhnlichen Tag gestaltet und die Mutter von den alltäglichen Pflichten entbindet. Ein Frühstück am Bett wird sie besonders freuen.

Zusätzlich dekoriert mit einer ausgesuchten Glückwunschkarte und einem kleinen Blumenstrauß wird das Frühstück perfekt.

Kochen

Sind es mehrere Kinder, können sie gemeinsam für die Mama ein Galadinner veranstalten. Mama muss heute nicht kochen und wird an einem schön gedeckten Tisch mit Kerzenbeleuchtung kulinarisch verwöhnt. Wenn die Kinder noch kleiner sind, finden sie bestimmt einen Erwachsenen, der sie dabei unterstützt.

Wellnesstag

Wenn sich mehrere Kinder zusammentun, können sie auch etwas Teureres schenken, vielleicht einen Gutschein für einen Wellnesstag. Dann kann sich die Mutter einmal richtig erholen und verwöhnen lassen.

Selbstgemachte Geschenke

Kleinere Kinder freuen sich, wenn sie ein selbst gemachtes Geschenk für die Mama haben.

Blumentopf dekorieren

Mütter lieben Blumen und dafür braucht man auch Blumenübertöpfe. An Uferböschungen von Flüssen und Seen lassen sich schöne Kieselsteine finden, oder man besorgt sich diese im Baumarkt. Mit einem Bastelkleber kann man die Kieselsteine auf einen Tontopf kleben, anschließend werden sie noch mit Sprühlack lackiert und schon hat man ein hübsches und originelles Geschenk.

Parfum kreieren

Größere Kinder können ein ganz ausgefallenes Geschenk machen, wenn sie für die Mama ein ganz individuelles Parfum kreieren. Dafür braucht man Weingeist, den man in der Apotheke bekommt und reine ätherische Öle. Diese erhält man in Bio-Läden oder Drogeriegeschäften.

Bei der Auswahl der Duftnoten sind der Kreativität und Phantasie keine Grenzen gesetzt, ein paar Tropfen ätherisches Öl werden in den Weingeist gemischt und je nach Wahl der ätherischen Öle entstehen einzigartige Duftkompositionen. Wenn man dann noch einen schönen Sprühflakon besorgt hat man ein nicht alltägliches Geschenk.

Urkunde basteln

Mit wenig Material und geringen Kosten kann man der Mutter eine Urkunde ausstellen, in der man aufzählt warum sie die "beste Mama" der Welt ist. Über eine solche große Anerkennung wird sich jede Mama freuen.

Wer hat denn behauptet, dass der Muttertag zwingend im Kreise der Familie zelebriert werden muss? Wir zeigen, dass es auch anders geht: Schnappen Sie sich Ihre besten Freundinnen und genießen Sie einmal eine ganz besondere Auszeit.

Den Muttertag mit Freundinnen verbringen

Vorbei die Zeiten, in denen man zwischen Schulaufgaben, Ausbildung oder Studium noch massig Stunden zur Verfügung hatte und diese am liebsten mit den besten Freundinnen verbracht hat. Irgendwann schleicht sich einfach der Alltag ein - mit dem ersten festen Job, aber auch mit Familie, Mann und Kindern.

Der Muttertag kann ein willkommener Anlass sein, einmal alles ganz anders zu machen. Dabei spielt es eigentlich gar keine Rolle, wer in Ihrem Mädelskreis tatsächlich bereits Kinder hat, oder nicht. Wichtig ist eine rechtzeitige Planung, damit auch wirklich jede mitmachen kann.

Mann, Lebenspartner und Kids bitte vorsichtig darauf vorbereiten, dass man sich diesen Tag einmal keine Familienaktivitäten wünscht - sondern die gewonnene Zeit nutzen möchte, einmal in aller Ruhe mit den Freundinnen zu entspannen.

Mögliche Aktivitäten und Ausflüge

Möglichkeiten für einen tollen Mädelstag gibt's in Hülle und Fülle.

Ausflüge in die Natur

Wie wäre es zum Beispiel mit einem schönen Ausflug ins Grüne? Je nach individueller Sportlichkeit kann man dabei zum Beispiel

einplanen. Gekrönt wird das Ganze dann mit einem herrlichen Picknick - mit Obst, Sekt und allem, was dazugehört.

Restaurants

Alternativ kann man sich an diesem Tag natürlich auch etwas ganz Besonderes gönnen und einen Tisch im Ausflugslokal reservieren. Auch hier sind dem persönlichen Geschmack keine Grenzen gesetzt - rustikal oder für Feinschmecker, zum Mittag oder zum Abschluss am Abend.

Wellness-Tag

Wer es sich einmal so richtig gut gehen lassen möchte, der sollte einen gemeinsamen Wellness-Tag einplanen. Ein Besuch im eleganten Day Spa oder auf der Schönheitsfarm sorgt für Wohlbefinden von innen und außen.

Alternativ tut's natürlich auch ein Besuch im Schwimmbad Ihrer Wahl, idealer Weise mit Saunalandschaft.

Und während die Alltagssorgen einmal völlig draußen bleiben, bleibt genügend Zeit zu einem intimen Mädels-Talk zwischen Whirlpool und Dampfbad.

Hochseilgarten

Sie möchten mehr Action? Dann buchen Sie doch eine Tour im Hochseilgarten - in schwindelerregenden Höhen können Sie Ihre Freundschaft einmal auf ganz andere Art unter Beweis stellen.

Grundinformationen und Hinweise zum Muttertag

  • Wie der Muttertag etwas Besonderes wird - schöne Geschenkideen und mögliche Aktivitäten

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: muttertag © emmi - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema