11-jährige Tochter bei der Selbstbefriedigung erwischt. Was tun?

Seite 2 mit den Antworten 51-72 von 72
  • 1
  • 2
Gast
Kochanek

Was ist dabei?

@ Tom77:

Sorry, dass ich direkt bin. Der einzige, der sich fehlverhalten hat, bist Du. Du bist in das private Zimmer Deiner Tochter geplatzt und hast sie bei einer intimen Situation überrascht, die in ihrem Alter vollkommen normal ist. Die Pubertät beginnt bei Mädchen nun mal mit 9-11 Jahren - und damit erwachen auch sexuelle Lustgefühle.

Du wolltest keinen Rat, was Du nicht tun sollst, sondern einen, was Du tun sollst. Also:
Entschuldige Dich bei ihr, dass Du ohne anzuklopfen ihr Zimmer betreten hast. Mach ihr deutlich, dass es Dir genauso unangenehm war. Ansonsten lasse die Angelegenheit auf sich beruhen. Denn zu masturbieren ist nichts verbotenes, nichts schlimmes, nichts verwerfliches - das solltest Du ihr ggf. auch klar machen (sofern sie es anschneidet.)

PS.:
Sei glücklich, dass Deine Tochter eine normale Sexualität entwickelt!
Eine gute Freundin von mir ist asexuell, d.h. sie hat mit mittlerweile fast 30 Jahren noch nie in ihrem Leben das leiseste sexuelle Verlangen verspürt, nie Sex gehabt, geschweige denn einen Orgasmus, einfach kein Bedürfnis danach, eher sogar Abscheu davor. Die wenigen Versuche (aus Neugier) zu masturbieren verliefen im Sande, weil sich keinerlei Lustgefühl dabei einstellte. Und sie leidet darunter, einsam zu leben, weil natürlich jeder potenzielle Lebenspartner auch Sex haben will. Und ihre Eltern leiden darunter, weil es wohl nie Enkel geben wird.

Mitglied tom5 ist offline - zuletzt online am 22.06.19 um 10:13 Uhr
tom5
  • 239 Beiträge
  • 251 Punkte

Nun, SB bei...

Deiner Tochter ist wirklich nichts schlimmes.
Bitte bestrafe sie dafür nicht, so ist eben der Lauf des Lebens und jeder entdeckt seinen eigenen Körper.
Du selber wirst auch als Jugendlicher SB gemacht haben, diese Ersten Erfahrungen mit der Sexualität hat doch jeder.
Erinnere dich mal auf diese Zeit zurück, wenn du dafür bestraft wurdest dann hattest du entschuldige, "schlechte Eltern" die damit nicht richtig umgehen konnten.
Nein wirklich, sprich mit deiner Tochter darüber und erkläre ihr, dass sie deswegen auch keine schlechtes Gewissen haben muss weil du sie dabei erwischt hast.
Besser sie macht SB und wird gut aufgeklärt als sie hat aus Neugier mit dem nächstbesten Jungen Sex, wird dadurch schwanger und du bist in einigen Monaten Opa.

Gast
Erka

Nicht schlüm

Das ist ganz normal in diesen alter senen eigenen Körper zu erkunden
Und es hilft gegen Stress

Gast
topmodel300

Keine Sorge!

Das ist total normal. Es gibt kinder die schon mit 9 jahren mit sb anfangen! Ich kann gut verstehen dass du geschockt bist, weil du einfach nicht gedacht hättest, dass deine Tochter schon so weit ist. Aber du musst es so akzeptieren. Geh zu ihr und entschuldige dich und sage dass du ab jetzt anklopfen wirst. Sag ihr aber auch, dass es ihr nicht peinlich sein muss. Für Eltern ist es immer schwer zu merken wie das eigene Kind erwachsen wird, Stück für Stück!

Gast
lea

Omg ich bin auch erst 11 und mache selbstbefriedigung und meine mutter weis es was ist da dabei

Gast
Julia maus👍

Hallo Tom

Ich würde sie weiter machen lassen

Gast
Joe3

Das Mädchen ist jetzt 16

Hallo,
das damals 11-jährige Mädchen ist jetzt 16 und wird von ihrem Freund befriedigt.

Gast
mm2212

Ganz normal!!

Ich würde nicht sagen sie ist zu jung. Sie ist eine junge Erwachsene. Wenn sie das Bedürfnis hat soll sie dem nachgehen. Ich würde meine Tochter niemals dafür bestrafen! Ich habe auch mit 11 angefangen.

Gast
Kyt

@Kochanek

Asexualität ist keine Störung nur weil es selten vorkommt das Menschen keinen Anreiz verspüren sich selbst zu befriedigen oder mit irgendetwas und oder irgendwem Geschlechtsverkehr auszuüben.

Für sie ist der Geschlechtsakt schlicht etwas animalisches, weil sie dem keine Glücksgefühle abgewinnen können. Dafür zeigen sie ihre Liebe anders, manche kuscheln knutschen oder fühlen sich super wenn sie Händchen halten. Andere brauchen das gar nicht und beschäftigen sich künstlerisch.

Eigentlich sollte man diese Menschen ehren, weil ihnen einer der fiesesten Naturzwänge überhaupt ausgetrieben wurde. Sie begeben sich nicht auf den Trip um an einen Höhepunkt zu kommen der sie kurze Zeit erfüllt und wieder erlebt werden "muss" weil es ja so schön war! Zumindest ich bin willig ihnen dafür die Hochachtung zu geben die sie meiner Einschätzung nach verdienen.

Und das mit deiner Bekannten sollte sich auch irgendwann einpegeln. Sie wird einfach nur noch nicht ihre asexuelle Frau oder und ihren asexuellen Mann getroffen haben mit dem sie zusammen leben kann. Ich bin aber der festen Überzeugung dass das wird wenn es nicht schon längst ist.
Der altbekannte Deckel auf dem Topf ... das ist nicht nur ein Ammenmärchen.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online am 11.07.19 um 21:14 Uhr
Henndrick
  • 1591 Beiträge
  • 1601 Punkte

Wir haben doch alle ab einen gewissen Alter der eine früher der andere später SB gemacht und uns und unseren Körper dabei kennengelernt das ist doch völlig normal und gehört zu unseren Leben.
Für was jemanden bestrafen was man selbst auch gemacht hat oder immer noch macht.Es schadet ja niemanden sondern man lernt sich selbst und seinen Körper nur besser kennen.

Mitglied Bommelchen ist offline - zuletzt online am 04.11.18 um 18:42 Uhr
Bommelchen
  • 49 Beiträge
  • 55 Punkte

Ich bin der Meinung das du bei deiner Tochter sehr viel zertören kannst wenn du sie bestrafst oder unnormal reagierst.
Deine Tochter ist 11 und ihr wird das schon so peinlich sein wenn sie weiß das du dass gesehen hast. Bei so einem Typen als Vater wie du kann ich mir das rege vorstellen.
Sie kann eine sexuelle Störung bekommen, misstrauen und weiß sonst was.
Schon mit deiner Frage hier, kannst du nicht ganz dicht sein.
Dir empfehle ich einen Psychologen.

Gast
gast

@Bommelchen

Die Tochter ist inzwischen 17, wenn nicht gar 18! Tom ist schon seit 2012 nicht mehr dabei! Du hast zwar recht, aber für Tom kommt das alles zu spät!
Ich glaube solche Fragen sowieso meistens nicht. Aber meinetwegen, warum nicht sowas fragen und sehen, wie geantwortet wird. Solange nicht wirklich ein Kind darunter leiden muss...

Gast
Anonym

Bei deiner Tochter ist alles normal

Als meine Tochter 2-3 Jahre alt war, hat die immer mal mit ihrem Unterleib hin und her geschubbert. Sie machte es nur in (vermeintlich) unbeachteten Momenten und es bereitete ihr wohl angenehme Gefühle und danach war sie immer sehr entspannt. Es ist in diesem Alter keine SB sondern eher ein Ventil. In der Kita gab es dazu mal eine Veranstaltung und dabei erzählten viele Eltern, offen über ihre Kinder und das auch sie selbst damals in diesem Alter ähnliches getan haben! Es gehört zum Menschen und es ist nichts schlimmes oder verwerfliches, erst die Erwachsenen machen daraus was schlimmes und tabusieren es.

Mitglied Tim9285 ist offline - zuletzt online am 19.11.18 um 22:57 Uhr
Tim9285
  • 98 Beiträge
  • 108 Punkte

Warum bestrafen?

Man sollte tatsächlich froh sein, wenn ein Kind sich sexuell entwickelt. Der Vorgang in dem das Kind sich beginnt sexuell zu entwickeln nennt sich Pubertät (schon mal gehört???) und setzt eben bei den einen früher und bei den anderen später ein.
Man kann nur hoffen, dass das Mädchen Lust empfunden hat. Wenn man es ihr verbietet kann man mit ziemlicher Sicherheit damit rechnen, dass sie es heimlich wieder tut. Denn sie hat Lust empfunden. Außerdem ist es ihre Sexualität, da haben Eltern nichts mehr mitzumischen. Deshalb ist spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen wo man nicht mehr einfach so ins Zimmer reinplatzen darf, sondern anklopfen muss.

Fazit: Die Sexualität eines Kindes geht die Eltern nicht an. Das Kinder sich in diesem Bereich von ihren Eltern ablösen müssen diese akzeptieren.

Gast
Udo

Wenn Kinder erwachsen werden

Wenn ich das so lese kommt mir das so vor als wenn manche Mütter eine Sekte angehören da ist die Masturbation ein Tabuthema weil die nicht eigenständig gelernt haben zu handeln zu denken irgendwann werden sie in kaltes Wasser geschmissen und denn geht der Schuss nach hinten los mann hat eine falsche Auffassung von eigenen Sexualität was ganz was Normales ist ich habe in den alte auch masturbiert tue es heutzutages noch wenn ich sagen würde ich tue es nicht dann wird mir das keiner glauben solange man gesund ist das ist was ganz Tolles ein ganz tolles Gefühl was andere auch genießen dürfen ich freue mich dass alle heute ist als in einer aufgeklärten Welt leben und das war's als was ganz Normales ansehen was nicht immer so war war die Masturbation sündhaft und wurde als krankhaft angesehen man braucht keine Broschüre man braucht nur einen gesunden Menschenverstand dass das nichts Ernsthaftes ist Donner was ganz normales ist. Aber sehen ihre eigene versteckte Sexualität wie sie selbst als sonst ansehen und auf ihre Tochter übertragen möchte und dadurch auch noch Strafen möchte.

Gast
Bernd

Mal 'ne ganz einfache Frage - Ist das ihr Körper ??
Was dir nicht gehört geht dich auch nichts an !!!

Gast
Pierre01

Du sollstest sie keinesfall schimpfen oder strafen sondern in Ruhe mit ihr darüber reden. Und letzlich ist es Kindern nicht schädlich wenn sie Selbtsbefriedigung betreiben. Sonst müsstest du ihre ja einen "Keuschheitsgürtel" anlegen. haha...

Mitglied antwortomat ist offline - zuletzt online am 09.12.18 um 20:09 Uhr
antwortomat
  • 18 Beiträge
  • 18 Punkte

SB

@ Bernd:
Dem ist nicht ganz zuzustimmen. Es ist zwar nicht dein Körper, aber man ist trotzdem der Erziehungsberechtigte. Man sollte sich also schon für sein Kind interessieren.

@Pierre01
Ich würde sie nicht mehr auf dieses Thema ansprechen. Bedenke wie peinlich das für sie gewesen sein muss / wie sie sich dafür schämt. Wenn man sie darauf noch anspricht macht man alles nur noch schlimmer.

In der Pubertät driften die Kinder immer mehr von ihren Eltern ab. Das Thema Sexualität ist da oft der erste Schritt. Doch spätestens jetzt würde ich als Elternteil immer an der Tür meines Kindes anklopfen.
Was ist denn hier eigentlich mit "bei SB erwischt" gemeint? Allein das zeigt ja schon, dass da jemand ins Zimmer der Tochter ohne zu klopfen "reingeplatzt" ist. Das Mädchen hat bestimmt nicht freiwillig die Eltern bei SB zuschauen lassen, ansonsten wäre das schon ganz schön abartig. :-D

Mitglied jenszimmer ist offline - zuletzt online am 25.12.18 um 11:12 Uhr
jenszimmer
  • 25 Beiträge
  • 25 Punkte

Bestrafen? Wenn du deine Tochter bestrafst, dann solltest du dich selbst direkt mit bestrafen. Lass sie in Ruhe, ignorier das einfach, sprich es nie wieder an und fertig. Das ist für Deine Tochter am besten und für Dich auch.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online am 11.07.19 um 21:14 Uhr
Henndrick
  • 1591 Beiträge
  • 1601 Punkte

Es hat Niemand das Recht einen anderen dafür zu bestrafen nur weil jemand nun in dem Alter ist sich und seinen Körper und seine Bedürfnisse kennenzulernen. In dem Alter sind wir doch alle mal gewesen oder sind es immer noch, es gibt immer wieder mal was an seinen eigenen Körper zu entdecken und Bedürfnisse können sich im laufe des Lebens auch ändern.
Gerade in den jungen Jahren ist das sehr spannend und aufregend seinen Körper neu zu entdecken.

Gast
Udo

Tom77

Tom, wie peinlich bist du denn unterwegs? Zum einen geht DICH so etwas intimes wie das was sich unter der Bettdecke anderer abspielt überhaupt nichts an und zum andern solltest du was deine offensichtliche Neigung zur subtilen Verbal-Erotik betrifft im Bezug auf Pädo- bzw. Hebephilie präventiv psychologische Hilfe in Anspruch nehmen.
Liebe Grüße
U.

Gast
...

Ja das ist Normal und das gibt es nichts zu bestrafen...

Ich finde es schon Abbartig das Menschen ihr Kinder für Menschliche dinge bestrafen wollen jeder tat das doch mal in der Jugend das muss der Vater doch verstehen...

  • 1
  • 2
Seite 2 mit den Antworten 51-72 von 72
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Kindererziehung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren