Forum zum Thema Elterngruppen

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Elterngruppen verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (2)

Carro
Gast
Carro

Vorteile einer Elterngruppe

Hallo miteinander!

Mein Freund und ich bekommen bald unser erstes Baby und sind beide noch etwas unsicher. Eine Freundin hat uns geraten doch mal zu einer Elterngruppe zu gehen, die ja wohl überall angeboten werden. So einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch stelle ich mir schon ganz sinnvoll vor, aber welche Vorteile hat so eine Gruppe noch? Habt ihr mal an so etwas teilgenommen? Würdet ihr Elterngruppen weiter empfehlen?

Mara
Gast
Mara
Soziale Kontakte knüpfen

Ich war mit Mathilda in einer Elterngruppe. Vorwiegend war es eine Gruppe mit Müttern und Kindern. Als ich dort startete war Mathilda 4 Monate alt und die Jüngste. Die anderen waren so um die 8-15 Monate. Allerdings holte sie mit der Zeit auch auf und wollte unbedingt das Können, was die anderen schon können. Somit krabbelte sie mit 7 Monaten dann schon sehr gut und mit 10 Monaten konnte sie laufen. Die Gruppe war zweimal die Woche für je 2h. Der Austausch mit den anderen Müttern hat mir geholfen "Probleme" besser zu lösen oder einfach auch um Tipps zu bekommen. Leider haben wir diese Gruppe nach einem Jahr verlassen, weil Mathilda dann in die Krippe kam. Und die Eingewöhnung war innerhalb von zwei Wochen komplett abgeschlossen und das von 8-16 Uhr. Sie kannte es nicht anders und ich glaube, die Eltenrgruppe hat ein Teil dazu beigetragen.
Mit unserer Tochter Paulina war ich auch in einer Elterngruppe; da war sie aber schon 8 Monate alt, als diese startete. Robben war ok, mehr aber nicht. Die anderen Kinder waren auch so alt wie sie, zwischen 8-14 Monate, und auch hier merkte ich schnell, die Älteren imponierten sie sehr. Allerdings konnte sie trotzallem erst mit 11 Monaten krabbeln und mit 15 Monaten laufen (hatte aber auch gesundheitliche Ursachen). Aber auch gerade deshalb tat mir die Gruppe so gut um im Austausch zu stehen, jetzt, wo ich auch ein Kind hatte, was nicht gesundheitlich so eine 1 war wie Mathilda. Und der Zuspruch hat mir sehr gut getan. Wieder verließen wir nach einem Jahr die Gruppe, weil Pauline mit 20 Monaten in die Krippe kam. Und wo alle uns warnten, es wird in dem Alter eine schwere Eingewöhnung: Überhaupt nicht. Zwei Wochen und sie war drin.
Bei unserer dritten Tochter Franziska war ich auch in einer Elterngruppe, allerdings erst sehr spät, da war sie schon 10 Monate alt und auch nur für vier Monate. Da konnte ich Bindungen aufbauen, sie allerdings nicht. Als sie dann mit 14 Monaten in die Krippe kam war der Anfang sehr schwer und 7 Wochen Eingewöhnung standen uns bevor.
Fazit: Elterngruppen bringen nur auf langer Dauer etwas; mind. 12 Monate Anwesenheit und Regelmäßigkeit setze ich da jetzt immer voraus.
Vorteil: Die Kinder kennen bereits andere Kinder, können ggf. auch mal, wenn ein Termin ist, die 2h alleine dort bleiben (so war es bei meinen beiden Großen zumindest) und dank den sozialen Kontakten und auch der Erfahrung "Mama kommt immer wieder" ist der Start in die Krippe wesentlich leichter. Und für die Mütter: Ich hatte immer das Gefühl ich komme mal raus und komme unter Gleichgesinnten. Zu vielen habe ich heute noch einen guten Kontakt und der wurde dadurch aufgebaut.
Nachteil: Es kostet Zeit, die man evtl. auch nicht hat. Aber sich die zu nehmen lohnt sich zu 100%. Die Vorteile überwiegen da.
PS: Mathilda ist inzwischen 7 Jahre (1. Klasse), Paulina 5, Franziska 2 und unser Sohn Benedikt 6 Wochen alt, der ab August (dann 3 Monate) in die Elterngruppe gehen wird für ein Jahr lang.

Marion78
Gast
Marion78

Hilfe für junge Eltern?

Hallo zusammen.

Die Tochter meiner besten Freundin ist 16 Jahre alt und hat vor ein paar Tagen erfahren, dass sie schwanger ist. Meine Freundin ist verzweifelt und steht unter Schock. Ich möchte den beiden helfen und habe mich mal ein bisschen über verschiedene Möglichkeiten informiert. Dabei bin ich auf die Elterngruppen gestoßen, die doch mit Sicherheit hilfreich für junge Eltern sein können. Was meint ihr? Habt ihr mehr Informationen zu diesen Gruppen? Was wir dort genau gemacht?

Gruß,
Marion

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10020 Beiträge
  • 10027 Punkte
@Marion78

Gute Informationen und Hilfsangebote findest du auch auf der 'Schwanger unter 20' Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) http://www.schwanger-unter-20.de/

Lese zu Elterngruppen den Artikel hier im Themenbereich. Dort wird gut erklärt wie Elterngruppen funktionieren können. Wie man die beste für sich findet und und und...

http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Familie/Elterngruppen/

Zu jedem Forenthema gibt es hier einen Themenbereich mit grundsätzlichen Informationen und weiterführenden Artikeln. Diese beantworten die meisten Fragen schon von Anfang an, also immer erst dort nachlesen.

Unbeantwortete Fragen (7)

Elisa
Gast
Elisa

Nur junge Eltern in Elterngruppen??

Hallo,
mein Mann und ich wir sind jetzt mit 40 zum ersten mal eltern geworden. Zwar geht der Trend immer weiter dazu dass Paare auch später Kinder haben, aber wir sind da echt spät dran, deswegen finden wir kaum anschluss, wir suchen eine Elterngruppe die nicht ausschließlich voll mit jungen Eltern ist, Wir wollen uns mit Eltern austauschen die sich die gleichen Gedanken machen wie wir... bin ich zu alt, erlebe ich meine Enkel noch usw

malena
Gast
malena

Fehler in der Erziehung vermeiden durch Elterngruppen?

Hallo zusammen,

ich habe vor einigen Wochen erfahren das ich schwanger bin und war erstmal ein wenig geschockt, weil das Kind nicht geplant war. Ich habe mich aber dazu entschlossen das Baby zu bekommen aber habe Angst Fehler in der Erziehung zu machen, weil mein Freund und ich auch noch recht jung sind. Ich hatte überlegt mich einer Elterngruppe anzuschließen, um dort einiges zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Würdet ihr das auch empfehlen, oder sind solche Gruppen blöd?

Pentelia
Gast
Pentelia

Erster Tag in der Krabbel/Spiel-Gruppe

Hallo zusammen,
ich eröffne in Spanien eine Krabbelgruppe für deutschsprachige Kinder.
Meine Fragen und Ängste, sind das beim ersten Treffen Mütter und Kinder schüchtern und zurückhalten sind.
Wie kann ich meine erste Stunde gestalten das alle sich wohl fühlen und das das Eis bricht. Die Kinder sind 6 Monate bis 18 Monate.
Danke für eure Hilfe, ich hoffe ihr versteht meine schlecht formulierte Frage.
Vieleicht kennt ja jemad ein Buch wo ich mit diesem Thema ausseinander setzen kann.

Mohi55
Gast
Mohi55

Was lernt man in Elterngruppen?

So wie ich mir das vorstelle, sind Elterngruppen doch dazu da, dass man dorthin geht, wenn man Tipps zu den Kindern oder Erziehung braucht oder wenn man halt überfordert ist. War von euch schonmal wer in einer Elterngruppe? Sind da nur überforderte Eltern? Ich dachte nämlich daran, dass man da auch lernen kann, die Sachen vielleicht anders zu machen. Den Anspruch perfekte Eltern seinzu wollen, sollte man sowieso nicht haben oder denkt ihr so?

Daniela
Gast
Daniela

Elterngruppen besser als Bücher

Ich hab viele Freunde, die sich lauter Bücher gekauft haben, als sie ein Kind bekamen. Sie waren der Meinung, dass wer die besten Bücher hätte, seinem Kind auch die beste Erziehung angedeihen lassen könnte. So ein Quatsch! Wer sein Kind nach einem Buch erzieht, der tut mir nur leid! Ich gehe mit meinem Partner in Elterngruppen, die sind viel besser, weil man da nicht so theoretisch daher redet!

Illy
Gast
Illy

Mit Eltern zu einer Gruppe zusammenschließen

Hi, was muss man beachten wenn man sich mit ein paar Eltern zu einer Spielgruppe für die Kinder zusammentun will? Kann man das alles ohne Geldbeträge regeln oder muss für einiges immer Geld ausgegeben werden? Illy

Karina
Gast
Karina

Elterngruppe selbst gründen?

Habt ihr Erfahrungen mit dem "gründen" von einer Elterngruppe, in der sich die Eltern untereinander austauschen und Tipps zur Kindererziehung besprechen? Meine Kleine ist jetzt 2 geworden und ich würde gerne sowas regelmässig besuchen...Karina

Neues Thema in der Kategorie Elterngruppen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.