Wildtiere sollten nicht zu Hause aufgepäppelt werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Tierwelt bringt gerade zu dieser Jahreszeit ihren Nachwuchs zur Welt. Im Park, im Wald oder in Gärten begegnet man dann solchen niedlichen Tierkindern und möchte sie zu Hause aufpäppeln. Doch davor warnt der Deutsche Tierschutzbund.

Gefundene Jungtiere sollten nicht sofort angefasst, sondern erst einmal beobachtet werden, ob die Mutter sich in der Nähe befindet. Oftmals klärt sich die Situation von selbst. Junge Tiere, die vom Straßenverkehr gefährdet sind, sollten ins nächste Gebüsch gebracht werden.

Tiere, die verletzt oder verwaist sind, müssen dem örtlichen Tierheimnotdienst übergeben werden. Sie werden später am Fundort wieder ausgewildert.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema