Nationalparks

Naturschutzgebiete mit überragender Artenvielfalt

Nationalparks gibt es meistens in abgelegenen Gebieten, die kaum besiedelt sind. Nur so kann den vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten eine Umgebung geboten werden, in der sie sicher überleben können.

Giraffe in Wildnis, im Hintergrund Zebras
giraffe © Sebastien Burel - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Nationalparks

Nationalparks sind umgrenzte Gebiete, deren Ökosystem im natürlichen Gleichgewicht belassen und von Eingriffen und Verschmutzungen verschont werden soll.

Merkmale eines Nationalparks

Hauptsächlich werden Regionen ausgewählt, die eine besondere Artenvielfalt aufweisen und von landschaftlicher Schönheit oder Seltenheit geprägt sind. Auch einige eindrucksvolle Gesteinsformationen und Naturschauspiele, wie etwa Geysire, erfreuen sich staatlichen Schutzes.

Im Gegensatz zu einem Wildnisgebiet wird ein Nationalpark nicht gänzlich unbeaufsichtigt gelassen; zur Erhaltung einzelner Tier- oder Pflanzenarten können gelegentlich Schutzmaßnahmen erforderlich sein. Üblich ist vor allem die Entfernung eingeschleppter nicht heimischer Flora und Fauna und die künstliche Ansiedlung früher in der Region ansässiger Arten.

Aufgaben

Nationalparks erfüllen vielfältige Aufgaben, so dienen sie oft auch Unterrichts- und Forschungszwecken. Schließlich sollen die Menschen sich in den Gebieten erholen und Interesse am Naturschutz entwickeln, wobei sich zwischen Störung durch Besucher und Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts stets ein gewisses Spannungsverhältnis auftut.

Entwicklung und Verbreitung

Die ersten Nationalparks entwickelten sich in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in den USA. Die Errichtung des Yellowstone-Nationalparks und der Yosemite-Schutzzone veranlassten auch andere Staaten wie Kanada, Neuseeland und Australien ab 1880, weiträumige Gebiete unter Schutz zu stellen.

Nationalparks in Deutschland

Mit dem

erhielt auch Deutschland 1970 sein erstes Schutzgebiet, dem bald weitere folgten. Bis heute wurden daneben

  • das deutsche Wattenmeer

sowie die Region um

zu Nationalparks erklärt. Ebenso zählen

dazu.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Nationalparks

Deutsche Nationalparks

Deutsche Nationalparks

Nationalparks sind Naturräume, die sich ohne menschliches Eingreifen entwicklen und somit vielen Pflanzen- und Tierarten einen Lebensraum bieten. Experten sprechen von einer Renaturierung.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen