Aquarien - Merkmale, Angebote und bekannte Vertreter

Aquarien stellen beliebte Ausflugsziele für die ganze Familie dar. Hier erhalten die Besucher einen Einblick in die Welt der Meeresbewohner. Es gibt Arten mit Süß- sowie mit Meerwasser. Beliebt sind auch spezielle Themengebiete. Besonderes Highlight stellen Berührungsbecken dar, bei denen manche Tiere auch gestreichelt werden können. Informieren Sie sich über die Merkmale und Angebote von Aquarien.

Aquarien: Einblicke in die Unterwasserwelt

Aquarien - Merkmale und Angebote

Bei einem Aquarium handelt es sich um eine zoologische Ausstellung, bei der Wassertiere gezeigt werden. Diese leben in unterschiedlichen Becken, die wiederum in verschiedenen Bereichen zu finden sind.

Aquarien stellen ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt dar. Hier können die Tiere beobachtet werden; außerdem erhält man wissenswerte Informationen über deren Lebensbedingungen.

Die Ausstellungen werden besonders von größeren Gruppen, vor allem Kindergartenkindern und Schülern, besucht. Hier finden sich viele spezielle Angebote, von Vorträgen bis hin zu Mitmachaktionen. Auch werden häufig Kindergeburtstage dort gefeiert.

Die Lebensbereiche der unterschiedlichen Tierarten werden dabei detailliert nachgebildet, sodass sich alle dortigen Wasserbewohner möglichst wohlfühlen. Häufig gibt es auch Auffang- und Rettungsstationen, in denen kranke Tiere gerettet und gepflegt werden.

In vielen Aquarien werden auch diverse Events angeboten. Dabei kann es sich beispielsweise um Lesungen handeln, ebenso sind jedoch auch Weinproben in ganz besonderer Atmosphäre möglich.

Vater und Sohn betrachten Fische in einem großen Aquarium
Vater und Sohn betrachten Fische in einem großen Aquarium

Aquarien mit Süß- und Meerwasser

Die verschiedenen Aquarien unterscheiden sich in erster Linie nach der Größe. So gibt es einige Aquarien, in denen Süßwasserbecken und Meerwasserbecken ausgestellt werden.

Aquarien mit Tiefseebecken und Glastunneln

Daneben gibt es auch besonders große Aquarien mit Tiefseebecken, in denen selbst die besonders großen Meeresbewohner ausreichend Platz finden, wie die Haie oder die großen Rochen. Einige der Aquarien verfügen dabei über einen Tunnel aus Glas.

Dadurch erhält der Besucher die Möglichkeit, durch das Aquarium zu schreiten um so die Meeresbewohner aus nächster Nähe betrachten und erleben zu können. Durch ein besonders großvolumiges Becken mit einem 360 Grad Glastunnel kann der Besucher erleben, wie die Meerestiere wie die Haie, die Seepferdchen oder andere Fischschwärme direkt an ihm vorbei oder über ihn hinwegschwimmen.

Aquarien mit Themengebieten

Viele der Aquarien präsentieren bestimmte Themengebiete. Diese werden oftmals an die jeweilige Umgebung angepasst. Dadurch soll das Aquarium eine besonders naturgetreue Nachbildung des echten Lebensraumes der jeweiligen Meeresbewohner darstellen können.

Zudem gibt es auch Aquarien, in welchen dem Besucher spezielle Meeresbewohner präsentiert werden. Dazu zählt zum Beispiel ein Aquarium mit geheimnisvollen, furchteinflößenden oder auch die bizarren Meerestieren. Dazu zählen zum Beispiel

  • die japanischen Riesenkrabben
  • die Tiefseeasseln
  • die Piranhas oder auch
  • die Drachenmuränen.

Aquarien mit Berührungsbecken

Daneben gibt es auch spezielle Aquarien, in denen die Meeresbewohner hautnah erlebt werden können. In diesen Berührungsbecken können einige ungefährliche Meeresbewohner gestreichelt oder gar auf die Hand genommen werden. Dazu zählen zum Beispiel

  • Seesterne
  • Einsiedlerkrebse
  • Anemonen oder
  • Krabben.

Durch zusätzliche Informationen während dem Erlebnis am Berührungsbecken oder auch an den anderen Aquarien erhält der Besucher einen anschaulichen Eindruck über die Tiere selbst und auch über den natürlichen Lebensraum dieser Meeresbewohner.

Zwei Kinder stehen an einem großen Aquarium und gucken Fische
Zwei Kinder stehen an einem großen Aquarium und gucken Fische

Zu den bekannten Aquarien zählen die von Sea Life...

Sea Life - Meeresbewohner ganz neu erleben

Insbesondere die Meeresbewohner wie die Fische werden in den regulären Zoos häufig nicht so gut präsentiert wie die vielen anderen Zoobewohner. Auch in vielen der Aquarien werden viele Fische ausgestellt, jedoch kommt die Präsentation zu kurz.

Bei den Aquarien von Sea Life hingegen wird nicht nur auf eine gute Präsentation der Meeresbewohner geachtet, sondern auch auf eine möglichst artgerechte Haltung. Durch das neue Konzept von Sea Life können die Besucher die Meeresbewohner in den Aquarien von Sea Life ganz neu erleben.

Besondere Tiervielfalt

In den unterschiedlichen Aquarien in Deutschland können

  • Seepferdchen
  • Rochen
  • Oktupus oder
  • Hai

hautnah erlebt werden. Aber auch die vielen kleinen und größeren Muscheln sind ein Bestandteil dieser beeindruckenden Unterwasserwelt.

Um die Vielfalt der Unterwasserwelt darzustellen, gibt es Süßwasser- wie auch Meerwasseraquarien. In vielen dieser Aquarien können aber auch besonders bizarre Meeresbewohner entdeckt werden, wie

  • Riesenkrabben
  • Piranhas
  • Tiefseeasseln oder
  • die Drachenmuränen.

Besonders beeindruckend sind die riesengroßen Tiefseebecken.

Die Meeresbewohner in einigen Aquarien können besonders gut durch die Glastunnel, welche durch einige der Aquarien hindurchführen, hautnah erlebt werden. Die verschiedensten Meeresbewohner, wie der Rochen oder die Haie gleiten dadurch neben oder direkt über die Besucher der Sea Life Aquarien hinweg.

Detaillierte Informationen, Schaufütterungen und Berührungsbecken

Der Besucher der Sea Life Aquarien kann sich bei einem Besuch auch detailliert über die Meeresbewohner und über den Lebensraum informieren. Dazu gibt es vor Ort viele qualifizierte Ansprechpartner, welche die Fragen der Besucher beantworten können. Auch durch Vorträge oder durch die regelmäßig stattfindenden Schaufütterungen wird dem Besucher die Meereswelt näher gebracht.

Im Berührungsbecken von Sea Life können die Besucher auch mit einigen der Meeresbewohner direkt in Kontakt kommen. So kann zum Beispiel der Seestern in diesen speziellen Becken gestreichelt werden oder die Krabbe kann auf der Hand gehalten werden. Durch dieses Berührungsbecken erhalten die Besucher ein Gefühl für die Tiere und durch die geschulten Mitarbeiter werden sämtliche Fragen zu diesen Tieren anschaulich beantwortet.

In Deutschland gibt es insgesamt neun Sea Life Aquarien. Dazu zählt das Sea Life Aquarium in

  • Berlin
  • Hannover
  • Königswinter
  • Konstanz
  • München
  • Oberhausen
  • Speyer
  • Timmendorfer Strand und
  • das LEGOLAND Deutschland.

Neben Sea Life gibt es deutschlandweit noch weitere Aquarien. Zu diesen zählen

  • das Aquarium im Zoologischen Garten Berlin
  • der Aquazoo Düsseldorf
  • Seewasseraquarium in Wilhelmshaven
  • das Ozeaneum Stralsund und
  • das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • eaglerai © Ian Scott - www.fotolia.de
  • father and son in oceanarium © Olesia Bilkei - www.fotolia.de
  • Kids watching fishes in aquarium © famveldman - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema