Langzeitstudie (Langzeitexperiment)

Unter einer Langzeitstudie - oder einem Langzeitexperiment versteht man eine experimentelle Untersuchung, um Informationen zu gewinnen. Ein typisches Merkmal der Studie ist, dass sie sich über einen langen Zeitraum erstreckt. Sie wird besonders oft im Bereich der Meteorologie durchgeführt, um klimatologische Beobachtungen zu gewährleisten. Informieren Sie sich über die Merkmale und Anwendung der Langzeitstudie.

Merkmale der Langzeitstudie

Langzeitstudien oder Langzeitexperimente zählen zu den Langzeituntersuchungen. Sie sind wichtig für zahlreiche Wissenschaftssparten. Dazu gehören vor allem

  • die Medizin
  • die Psychologie
  • die Naturwissenschaften
  • die Soziologie und
  • die Agrarwissenschaften.

Die methodisch experimentell angelegten Untersuchungen im Rahmen einer Langzeitstudie dienen dazu, über einen längeren Zeitraum hin empirisch Daten zu gewinnen. Zur Anwendung kommen Langzeitexperimente bei Phänomenen, die nur selten auftreten oder sich sehr langsam verändern. Der Versuchsaufbau wird innerhalb dieses Zeitraums in der Regel nicht verändert.

Merkmale

Ein Merkmal von Langzeitstudien ist, dass sie speziellen, zeitlich bedingten, Herausforderungen gegenüberstehen. So müssen geeignetes Personal gefunden und die Stabilität des Messsystems sichergestellt werden.

Über den gesamten Untersuchungszeitraum, der mitunter Jahrzehnte beansprucht, ist es erforderlich, für eine nachhaltige Archivierung der Daten zu sorgen. Besonders häufig werden Langzeitstudien im Bereich der Meteorologie durchgeführt, wo sie klimatologischen Beobachtungen dienen.

Arten von Langzeituntersuchungen

Die Langzeituntersuchung lässt sich in die Langzeitstudie sowie das Langzeitexperiment unterteilen. Bei der Langzeitstudie greift man in das beobachtete System nicht ein; es handelt sich um eine Beobachtungsstudie. Typische Bereiche sind

  • die Medizin
  • die Psychologie sowie
  • die Soziologie.

Das Langzeitexperiment gilt als Interventionsstudie. Hier muss man des Weiteren die Langzeitmessung unterscheiden, bei der es sich um eine reine wissenschaftliche Beobachtung handelt, wie etwa in der Geologie, Astronomie oder Biologie.

Beispiele

Es folgt eine Auflistung bekannter Beispiele im Bereich der Langzeituntersuchungen:

  • die Grant-Studie zur medizinisch-psychologischen Überwachung von Harvard-Absolventen im Zeitraum Studium bis Ruhestand
  • der Dauerfeldversuch D III zum Nachweis, inwieweit ackerbauliche Maßnahmen die Bodenphosphorsäure mobilisieren können
  • die Framingham-Herz-Studie zur Untersuchung von Bewohnern einer Stadt bezüglich des Risikos der koronaren Herzkrankheit (KHK) und der Arteriosklerose
  • meteorologische Langzeitmessungen an der Klima- und Wetterstation in Jülich
  • jahrzehntelange Vermessungen des Erdmagnetfelds
  • das Voyager-Programm der NASA, um das äußere Planetensystem und den interstellaren Raum zu erkunden
  • das "Pitch Drop"-Experiment zur Vermessung viskoser Flüssigkeiten

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • People walking on the city street. © Pavlo Vakhrushev - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema