Referate

Schriftliche Ausarbeitungen zu einem bestimmten Thema, die mündlich vorgetragen werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Schülerin erschöpft vor ihrem Notebook, neben ihr Bücher, weißer Hintergrund
tired of studying © Ana Blazic - www.fotolia.de

Ein Referat ist eine Arbeit zu einem bestimmten Thema, die zum Beispiel mit Hilfe von Folien mündlich vorgetragen wird. Die Ausarbeitung des Themas erfolgt i.d.R. schriftlich und wird in der Schule meist ebenso benotet wie das Halten des Vortrages.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Als Referat bezeichnet man einen Vortrag, der in einer begrenzten Zeit über ein bestimmtes Thema gehalten wird und in rein schriftlicher Form oder in einer Präsentation erfolgen kann.

Bei Tagungen haben Referate in der Regel eine Länge von 15 bis 20 Minuten. Dabei geht es in erster Linie um die Wiedergabe bereits bekannter Gedanken und Tatsachen und nicht um die Entwicklung neuer Ideen. Im Bereich der Schule ist das Referat eine anerkannte gleichwertige Feststellung der Leistung von Schülern.

Um ein Referat für die Zuhörer gut verständlich zu machen, sollte es interessant und abwechslungsreich gestaltet sein, was der Referent zum Beispiel durch Computerpräsentationen oder den Einsatz eines Beamers leicht erreichen kann. Das Referat sollte nicht gänzlich abgelesen werden, sondern der Referent sollte seine Stichpunkte auf Karteikarten notieren und immer wieder den Augenkontakt mit den Zuhörern suchen, um die Aufmerksamkeit hoch zu halten.

Auch ein Handout, dass die wichtigsten Thesen und die zentralen Aussagen zusammenfasst, ist sehr hilfreich für das Verständnis des Zuhörers, sollte aber erst am Ende des Referats ausgeteilt werden, da es sonst zum blättern anregt und zu sehr ablenkt. Im Allgemeinen sollte das AIDA-Modell (Attention, Interest, Desire and Action) als Grundgerüst für ein Referat dienen.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zu Referaten

Allgemeine Artikel zum Thema Referate

Verwandte Themen