Forum zum Thema Hochbegabung

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Hochbegabung verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (5)

molli
Gast
molli

Welche Schwierigkeiten seht ihr bei hochbegabten Kindern?

Hallo allerseits!

Eine Hochbegabung klingt natürlich erstmal positiv und ist ja auch etwas Besonderes, aber ich kann mir vorstellen, dass das für die betroffenen Kinder nicht immer so einfach ist. Was denkt ihr denn darüber? Werden solche Kinder nicht eher ausgegrenzt, weil andere nicht damit umgehen können? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht?

Patricia
Gast
Patricia
Soziale Schwierigkeiten

Hallo Molli,
ja - soziale Schwierigkeiten gibt es sehr wohl, denn ein hoher IQ bringt nicht auch unbedingt einen hohen EQ (emotionale Intelligenz) mit sich. So fällt es Hochbegabten manchmal schwer, sich in andere Menschen einzufühlen. Sie bemerken die Überforderung ihrer Gesprächspartner nicht. Hinzu kommt dann die häufige Praxis an Schulen, die Kinder ein oder gar mehrere Schuljahre überspringen zu lassen. Manchmal zwar notwendig - doch dadurch verpasst der Schüler auch die emotionalen Entwicklungsschritte. Wem es möglich ist, sollte daher seine Kinder früh schon mit Lernmöglichkeiten versorgen, zu Themengebieten, die andere Kinder evt. gar nicht lernen - technisch begabte Schüler könnten sich zum Beispiel für Schiffbau, Konstruktion und dgl. interessieren. So begegnet man der Langeweile einerseits und kann evt. den Schüler noch längere Zeit in SEINER ALTERSGRUPPE belassen. Dies nennt sich Seiten- und Tiefenförderung. Einer meiner Söhne hat einen IQ von 170 und fühlte sich ab der 8. Klasse an einem Hochbegabteninternat (Braunschweig) wohl. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass es Teilhochbegabungen gibt, zum Beispiel Mathematik oder Musik, die ebenso einer Tiefenförderung bedürfen, bei GLEICHZEITIGER Belassung des Kindes in seiner Altersgruppe, da die ANDEREN Fächer ihm nicht so leicht fallen. Auch gibt es unter den Teilhochbegabten auch Schüler, die zeitgleich unter Autismus oder einer Form des Autismus (Asperger Syndrom) leiden. Das heißt, ihnen fallen alle sozialen Kontakte besonders schwer - in diesem Bereich sind sie dann mit einer normalen Klassengröße ÜBERfordert einerseits und langweilen sich aufgrund ihrer Begabung andererseits.

Mitglied schwarzekoechin ist offline - zuletzt online am 14.11.15 um 15:27 Uhr
schwarzekoechin
  • 112 Beiträge
  • 116 Punkte

Ein hochbegabtes Kind ist sicher kein Segen, da solche Kinder wirklich hohe Anforderungen stellen und wenn die Hochbegabung nicht erkannt wird, können diese Kinder an Unterforderung scheitern und können wirklich wahr sitzen bleiben und den Schulabschluss nicht schaffen.

Hochbegabte Kinder müssen ständig gefördert und gefordert werden. Eltern müssen da wirklich viel Zeit investieren, da es leider oft nicht erkannt wird, wenn ein Kind hochbegabt ist. Manche hochbegabte Kinder erlernen neben dem schulischen Wissen oft noch mehrere Fremdsprachen um ausgelastet zu sein. Nicht selten ist es so, dass die Eltern mit solch einem Kind wirklich jeden Tag unterwegs sind, um das Kind noch zusätzlich zum Japanisch oder zum Chinesischunterricht zu bringen.

Hochbegabte Kinder haben aber leider oft auch keine soziale Kompetenz und werden oft von den anderen Kindern ausgeschlossen. In der Gruppe haben es solche Kinder oft schwer.

Mitglied carpediem ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 13:21 Uhr
carpediem
  • 145 Beiträge
  • 149 Punkte

Leichter ist es wirklich ein behindertes Kind zu haben. Da wird viel angeboten und gemacht. Die Eltern bekommen viel Unterstützung. Aber wenn man ein hochbegabtes kind hat, muss man sich als Elternteil um alles selbst kümmern und das kann sehr anstrengend werden. Oft wird auch die Nase gerümpft, wenn man nur mal so fallen lässt, dass man ein hochbegabtes kind hat. Einfach ist es nicht.

Auf jeden Fall, sollte man, wenn der Verdacht besteht, dass man ein hochbegabtes Kind hat, sich an den Kinderarzt wenden. Es gibt dann die Möglichkeit, mit dem Kind einen Hochbegabten-Test machen zu lassen.

sarah
Gast
sarah
Man hat es wirklich nicht leicht

Ich bin selbst hochbegabt und hab auch nicht so viele Freunde was daran liegt das ich mich hauptsächlich wie ein kleines Kind benehme. Andererseits finde ich das was meine stufen Mitglieder in den pausen so treiben einfach nur dumm und unreif. Deshalb habe ich nur ein paar Freunde

AreYouHere
Gast
AreYouHere

Bitte rastet nicht aus, Frage über Hochbegabung

Hi, ich weiß dass "Hochbegabung" total anmaßend klingt. Ich weiß selber auch nicht, ob ich sie nun habe oder es nur hoffe. Wahrscheinilch hoffe ich es nur. Weil mein Leben so schief läuft. Deshalb hoffe ich auf euch, und eure Antworten.

Die Internettests ergeben alles Mögliche, meist 113 bis 125, aber es waren auch schon 80 oder 146 darunter. Den "echten" Mensatest möchte ich auch machen, aber es dauert noch lange, bis er in meiner Nähe ist.

Weshalb ich auf Hochbegabung gekommen bin: Über Hochbegabung zu sprechen kommt mir schon selbst übertrieben vor, daher bin ich froh, wenn ihr vielleicht alternative Vorschläge hättet. Allerdings treffen die"Symptome" zu: Soziale Ausgrenzung, ich kann fast alles sehr gut, sodass ich immense Schwierigkeiten habe, einen Berufsweg zu wählen, bei allem, was ich anfing, sagten meine Lehrer, ich hätte Talent dazu, aber Leidenschaft entwickelte ich nie. Säuglingsalter: Was ich von meinen Eltern weiß. Geräuschempfindlich, habe früh mit Sprechen begonnen (6 Monate). Erinnerungen reichen bis ins dritte Lebensjahr zurück.

Ich studiere im Moment, doch es fühlt sich wie Zeitverschwendung an. Ich kann aber an nichts denken, was mir mehr gefallen könnte. Ich lerne isländisch, arabisch und türkisch daneben (die letzten zwei an der Uni), und spiele Geige an der Musikschule und Klavier an der Uni.

Mein Internet-Eq ist ganz ok, allerdings fühle ich bei sozialen Kontakten eine Leere.

Ich weiß nicht, was ich noch schreiben soll, falls ihr noch Antworten braucht für eine gute Antwort, fragt einfach. Vielen Dank!

T.A.
Gast
T.A.
Bitte rastet nicht aus, Frage über Hochbegabung

@AreYouHere


Ich kann Deine Aussage dahinführend bestätigen, dass intelligente Menschen-, besonders jene, die über ein breiten Wissensspektrum verfügen und viele Fertigkeiten vorweisen können, oft anecken oder gemieden werden.

Deren Wissen und Können ist für den Otto-Normalverbraucher bedingt seiner mangelnden Intelligenz schlichtweg nicht zu erfassen und da er sich nicht selbst bloßstellen möchte, meidet er eben den Intelligenten.

Was unter Umständen auch dazu führt, dass der Minderbemittelte den Begabten bei Anderen in Verruf bringt, so dass auch diese wiederum von dem Intelligenten Abstand nehmen.


Die Fähigkeit zu denken macht keinen Menschen intelligent.

Der maximal erreichbare IQ eines Menschen bekommt dieser als Baby über die Gene mit in die Wiege gelegt, der spätere Erwerb ist ausgeschlossen.


Entweder man besitzt Intelligenz und u.a. die Fähigkeit des logischen Denkens oder eben nicht.

Wissen ist Macht, weiß nix, macht nix....lol


T.A.

T.A.
Gast
T.A.
Bitte rastet nicht aus, Frage über Hochbegabung

@AreYouHere

Übrigens.....

Hochbegabte Menschen blockieren sich manchmal auch selbst, so z.B. in Sachen Beruf.

An Hand ihres Wissens und ihrer Fähigkeiten könnten sie beruflich zwar ein großes Spektrum abdecken, finden jedoch oft nicht den für sich idealen Weg.

Weswegen man sich manchmal auch Unwissenheit wünscht..........



Also @AreYouHere, nimm Dein Leben hin wie es ist,
es könnte vielfach schlechter sein. ;)


LG T.A.



p.s.

Warum ergibt 1+1 den Wert 2 ?
Otto Normalverbraucher würde sagen, weil es schon immer so war.

Der logisch denkende Intelligente hingegen würde entgegnen:
1+1 ergibt 2, da ein anderer Wert keinen mathematischen Sinn ergibt. ;)

kristie
Gast
kristie

Wie erkennen wir, ob unser Kind hochbegabt ist?

Unser Sohn ist in die erste Klasse gekommen.Er hat sich riesig gefreut auf die Schule und konnte schon lesen .Seine Lehrerin rief uns an und sagte,daß unser Sohn sich langweile und nur Unsinn anstelle.Ist er von dem Stoff in der ersten Klasse vielleicht unterfordert,weil er schon lesen kann?Mein Schwiegervater sagt ,daß wir untersuchen lassen sollen,ob unser Sohn vielleicht hochbegabt ist,so könnte man seine Langeweile in der Schule erklären.Wie finden wir das heraus,gibt es spezielle Tests?

Karg-Stiftung
Gast
Karg-Stiftung
Beratungsstellen Hochbegabung

Unter www.karg-stiftung.de/bs-db finden Sie eine bundesweite Übersicht an Beratungsstellen, die sich auf das Thema Hochbegabung spezialisiert haben.

Viel Erfolg!

Katharina Granier
Projektleitung Internet
Karg-Stiftung
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main
T + 49-(0)69-665 62-153
F + 49-(0)69-665 62-119
katharina.granier@karg-stiftung.de
www.karg-stiftung.de
http://blog.karg-stiftung.de/blogs/ext/karg

Mitglied manuela11272 ist offline - zuletzt online am 27.11.15 um 10:27 Uhr
manuela11272
  • 194 Beiträge
  • 236 Punkte
Noch abwarten

In der ersten Klasse ist es noch zu früh, die Kinder in Normal- und Hochbegabte zu unterscheiden. Vielleicht ist euer Sohn ja auch nur gelangweilt, weil ihn der Unterricht einfach nicht interessiert und nicht, weil er den Stoff sowieso schon beherrscht. Er kann ja wohl auch "nur" schon lesen. Aber wie ist es denn mit Rechnen, Schreiben usw.? Da ist er doch wohl noch kein Überflieger, oder?

Fr.Hasloch
Gast
Fr.Hasloch

Schulen für Hochbegabte?

Unser Sohn ist hochbegabt und hat ziemliche Probleme in der Schule. Er geht auf eine normale Grundschule und ist stark unterfordert. Weiß jemand wo und ob es in Deutschland Grundschulen oder generell Schulen für Hochbegabte gibt? Wie kann ich an Adressen kommen? Danke euch!!

horst fritsche
Gast
horst fritsche
hochbegabtes kind / schulprobleme

hallo- wir haben die gleichen probleme mit unserem 9-jährigen sohn, 4. klasse grundschule in rheinland-pfalz, nähe bad dürkheim. haben sie mittlerweile schuladressen? wäre schön etwas von ihn en zu hören. danke gruß fri

eiaculari
Gast
eiaculari
--

Hallo,
ich bin auch hochbegabt und wurde in der grundschule auch immer unterfordert. meine eltern meldeten mich an speziellen kursen an und da gibt es noch etwas zusätzliches fürs kind...

schulen für hochbegabte empfehle ich nicht da viele sozial hintengeblieben sind da sich nur ihr intelekt entwickelt hat... ich bin allerdings parallel entwickelt sprich soziales und intiligenz ist bei mir gleich ausgeprägt aber egal...

alles in allem:
finger weg von speziellen schulen und das kind an kursen anmelden

Prinzessin
Gast
Prinzessin

Wie erkenne ich das mein Kind hochbegabt ist?

Hallo zusammen,
mein Sohn geht in die 2 Klasse und ist immer total gelangweilt wenn er aus der Schule kommt. Wenn ich ihn frage warum sagt er immer das ist mir alles zu langweilig ich kann das alles schon . Ich hab die vermutung das er hochbegabt ist aber wie erkenn ich das ? Und wo kann ich mit ihm hingehen um das mal zu testen ?

Detlef Taxner
Gast
Detlef Taxner
Rat und Hilfe gibt es hier...

Gehen Sie auf die Webseite www.genius-hochbegabung.de - Hier finden Sie im Text Antwort auf Ihre Frage und zusätzlich eine kostenlose Beratung u.U. mit der Empfehlung, wo es fachliche Hilfe in Ihrer Region gibt.

Diana Thomas
Gast
Diana Thomas
Hochbegabung testen lassen

Ich habe selbst ein hochbegabtes Kind - mit 2 1/2 haben wir es testen lassen - nicht weil wir es wollten, sondern weil der Leidensdruck zu groß geworden ist. Es hilft teilweise, weil man a) sich mit gleichgesinnten austauschen kann und b) einen Grund und eine Lösung für Probleme hat, die sich aus manchen Situationen ergeben c) adäquate Lösungswege findet. Ich empfehle Frau Dr. Karin Joder zu kontaktieren. Die macht die Diagonistik und kann Ihnen auch beratend zur Seite stehen. Sie hat eine unheimlich tolle Art, mit Kindern umzugehen.

Unbeantwortete Fragen (8)

Mitglied fayonci ist offline - zuletzt online am 04.02.18 um 01:00 Uhr
fayonci
  • 17 Beiträge
  • 43 Punkte

Im Internet wird mir mein Alter desöfteren nicht abgekauft

Guten Tag!
Sobald ich einen von mir verfassten Beitrag ins Internet gebe, wird mir überwiegend mein Alter, welches zwölf beträgt, nicht abgekauft. Überwiegend liegt dies an meinem Schreibstil, da dieser, wie wahrscheinlich schon von Einigen bemerkt, meist aus Satzgefügen besteht.
Für die Sätze, die ich verfasse, gebe ich mir auch keine Mühe, ich schreibe sie einfach hinunter.
Rechtschreibungs- oder Zeichensetzungsfehler mache ich ebenfalls selten. Ab und zu vergesse ich schonmal ein paar Kommata, vertippe ich mich oder Sonstiges.
Leider existiert immer noch die Illusion, dass jeder Jugendliche nur mäßig Deutsch schreiben kann. Bei vielen mag dies ja stimmen, doch das bedeutet doch nicht, dass sich jeder gleich artikuliert. Die meisten haben wohl möglich aber auch einfach nur keine Lust, mal die Komma- oder Shifttaste zudrücken...
Soll ich etwa extra die Rechtschreibung sowie die Zeichensetzung ignorieren und(mehr) grammatikalische Fehler einbauen?
Ich würde gerne mal eure Meinung hören und ob ihr mir in einem Gespräch mein Alter so nehmen würdet, es euch komisch vorkommen würdet oder ihr sofort meint, dass alles Fake wäre?
Liebe Grüße
Lena

Mitglied Cinderella71 ist offline - zuletzt online am 23.01.16 um 17:49 Uhr
Cinderella71
  • 242 Beiträge
  • 306 Punkte

Wie werden talentierte Jugendliche (Tennis) in Vereinen gefördert?

Mein Patenkind (acht Jahre) hat meiner Meinung nach ein riesiges Talent für Tennis.
Deshalb wollen wir sie bei einem Tennisverein anmelden, damit sie richtig gefördert wird.
Welche Fördermöglichkeiten gibt es dort normalerweise (auch finanziell)?

Noreia
Gast
Noreia

Förderung hochbegabter Kinder

Hallo miteinander!

Ich würde gerne mal wissen, wie man sich als Eltern eigentlich am besten verhält, wenn man merkt, dass sein Kind schon früh Anzeichen einer Hochbegabung zeigt. Ich würde wahrscheinlich versuchen dem Kind bestimmte Bücher anzubieten und Freizeitbeschäftigungen auszusuchen, bei denen seine Fähigkeiten gefördert werden. Aber ist das richtig in so einer Situation? Was sagen Experten dazu?

irene22
Gast
irene22

Hochbegabte Kinder, eine Mutation??

Ist eine Hochbegabung eigentlich als Genetische Mutation zu sehen, oder kann man mathematisch ausrechnen ab wann ein Paar ein Hochbegabtes Kind bekommen müsste. Wenn man zum Beispiel ein Paar nimmt dass sagen wir 15 Kinder hat (was ja wahnsinnig viel ist) könnte es dann sein dass eins der Kinder Hochbegabt ist?

Jenny
Gast
Jenny

Hochbegabung frühzeitig erkennen

Es ist bekannt das viele hochbegabte Kinder nicht richtig gefördert werden weil man nicht erkennt das sie hochbegabt sind. Welches können schon kleine Anzeichen dafür sein, dass das eigene Kind hochbegabt ist. Ist ja schwierig weil ja wahrscheinlich alle Eltern ihr Kind für intelligent und toll halten, oder? Wann kann man einen Test machen der einem darüber Aufschluss bieten könnte?

Verena
Gast
Verena

Umgang mit hochbegabtem Kind

Was tun wenn das Kind hochbegabt ist und man kann als Eltern gar nicht mithalten? Wie kann man sicher sein das das Kind richtig gefördert wird und auch mit allen Mitteln dafür sorgen das es ihm an nichts mangelnd und es sich mit seiner Begabung vielleicht schlecht fühlt weil es anders ist? Wie kann man früh genug merken ob das Kind hochbegabt ist?

Sina
Gast
Sina

Hochbegabte Kinder

Wie kann man erkennen ob sein Kind hochbegabt ist? Gibt es da irgendwelche Tests die man machen kann? Ich fänd es nämlich echt schlimm wenn man das nicht erkennen würde.

Janine
Gast
Janine

Mit welchen tests eine Hochbegabung beim Kind erkennen

Hi, war für Tests und Untersuchungen gibt es mit denen man eine Hochbegabung bei einem Kind unter anderem feststellen kann? VIele Kinder die hochbegabt sind in der schule aus trotz und unterforderung schlecht. daran sieht man es ja leider nicht was die kinder wirklich können. Grüße Janine

Neues Thema in der Kategorie Hochbegabung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.