Forum zum Thema Auszubildende

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Auszubildende verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (7)

AzubiMama
Gast
AzubiMama

Betrieb schiebt Schuld auf Azubi

Hallo liebes Forum,

ich bin die Mutter eines Azubis. Mein Sohn ist 19 Jahre alt und im 3. Ausbildungsjahr als Industriemechaniker. Wie in diesem Beruf übich, war mein Sohn letzte Woche auf einem Montageeinsatz mit zwei ausgelernten Monteueren.
Schon vor der Abreise war die Stimmung zwischen Mitarbeiter A und Mitarbeiter B sehr angespannt, da die beiden sich nicht verstehen. Mitarbeiter A und Azubi verstehen sich Bestens, Mitarbeiter B und Azubi hatten auch ein angespanntes Verhältnis.
Auf der Montage gab es immer wieder Spannungen zwischen Mitarbeiter A und Mitarbeiter B sowie zwischen Azubi und Mitarbeiter B.
Dies eskalierte schon am Donnerstag als der Azubi von Mitarbeiter B immer wieder auf der Hebebühne am Knie und Oberschenkel betoucht wurde und dies auch Mitarbeiter A sah und Mitarbeiter B zurecht wies, seine Hände bei sich zu behalten. Danach kam es immer wieder zwischenmenschlich zu Konflikten (verbale Beleidigungen). Am Freitag Nachmittag drohte Mitarbeiter B dem Azubi nach einem flapsigen Spruch, ihn zu verprügeln, was Mitarbeiter A abwenden konnte und den Azubi aus der "Schusslinie" nahm.
Am Samstag fuhren alle wieder zurück in die Heimat, beim Entladen stritten sich Mitarbeiter A und B. Der Azubi räumte das Auto aus. Der Azubi fand Mitarbeiter B nach dem Gang aus der Werkhalle plötzlich auf dem Boden wieder. Mitarbeiter B behauptete, dass Mitarbeiter A ihn geschlagen hätte.
Der Azubi hat nichts gesehen, auch war Mitarbeiter B nicht sichtbar verletzt. Er setzte sich ins Auto.
Der Azubi ist nach dem Entladen von Mitarbeiter A nach Hause gebracht worden.
Heute sprach der Firmenchef mit Mitarbeiter A über den Sachverhalt, welcher für Mitarbeiter A keine Folgen hatte. Danach wurde der Azubi zum Chef gerufen. Dem Azubi wurde ungebührliches Verhalten (flapsiger Spruch) vorgehalten und der Chef sagte, dass er Mitarbeiter B verstehen könne, dass er den Azubi schlagen wollte.Ebenso gibt der Chef dem Azubi die Schuld für die Auseinandersetzung zwischen Mitarbeiter A und B.
Der Chef droht jetzt mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen. Der Azubi sowie Mitarbeiter A haben dem Chef erzählt, was alles geschehen war. Der Chef will keine weiteren Diskussionen. Der Azubi jetzt nicht mehr zur Arbeit. Wer weiss Rat?

Mitglied IAnders ist offline - zuletzt online Gestern um 15:15 Uhr
IAnders
  • 103 Beiträge
  • 105 Punkte

Ganz nachvollziehen kann ich deinen Beitrag nicht.
Typen die, zugegeben blöde, homophone Sprüche und Aktionen machen sind so selten nicht.
Gerade im Umfeld gewerblicher Tätigkeiten.

Wie man allerdings in den Wald hinein ruft so schallt es heraus, insofern sollte der Kollege B sich nicht so anstellen, immer voraus gesetzt deine Darstellung stimmt mit der Realität überein.
So hätte ich das auch meinem Chef gesagt.
Auch hier kann ich die Reaktion nicht verstehen.
Zum Abschluss du Schreibstil dein Sohn sei im dritten Lehrjahr und habe, wegen der Aktion, keine Lust mehr.
Entweder er steckt mitten in den Prüfungsvorbereitungen oder er hat nur noch ein halbes Jahr und jetzt alles hin schmeißen?
Ist da nicht noch mehr vorgefallen?

Davon abgesehen, der Weg zum Anwalt oder zur Gewerkschaft steht dir immer offen.

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 13.04.19 um 08:17 Uhr
135790
  • 3647 Beiträge
  • 4128 Punkte

Kann Dir da auch nur raten den Rechtlichen Weg zu gehen.
.
Vorallem wenn der Azubi die arbeit verlieren sollte o.ä. passiert.

Natalia
Gast
Natalia

Probleme mit der alten Ausbildungsstelle

Hallo,

ich habe am 1. August dieses Jahres eine Ausbildung beim Frauenarzt angefangen. Ich habe 7 Tage gearbeitet, danach wurde ich leider krank und wurde eine Woche krankgeschrieben ( Am Montag habe ich mich krankgemeldet und am Mittwoch wurde mein Ärztlichesattest bei meiner Praxis vorbei gebracht). Ab 18.08 ist mein Chef in den Urlaub gefahren und ich wurde, weil ich noch keine Überweisungen etc. schreiben konnte, auch in den Urlaub geschickt.

In der ersten Urlaubswoche hatte ich einen Probetag in einer anderen Praxis und habe die Stelle bekommen. Am 22.08 habe ich meine Kündigung, per Post verschickt. Seit dem 1. September mache ich meine Ausbildung in der anderen Praxis.

Mein alter Chef war nicht gerade begeistert, dass ich die Ausbildung bei ihm abgebrochen habe und verlangt jetzt meinen Lohn zurück.

Ich habe 640€ Brutto verdient und bekam 407,49€ netto. Jetzt will er 254,68€ zurück haben.

Meine Frage wäre, darf er das Geld zurückverlangen und wieso ?

Danke im Vorraus

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1494 Beiträge
  • 1498 Punkte
@natalja

Du hast einen vollen Urlaubsanspruch erst nach 1/2 Jahr. Vorher ist der Urlaubsanspruch 1/12 je Monat. Ich nehme an, du hast 26 Tage Jahresurlaub, das wären je Monat 2 Tage. Diese 2 Tage stehen dir zu - allerdings hast du ja noch nicht einmal 1 Monat gearbeitet. Nachdem du am 18.08. in Urlaub warst (10 Tage) musst du für 10 Tage unbezahlten Urlaub deinen Lohn zurückzahlen. Wie allerdings der genaue Betrag zustande kommt, musst du dir erklären lassen bzw. kannst du aus der Lohnabrechnung sehen, die du ja - korrigiert - erhalten haben musst. Sicherlich kann dir in der Berufsschule auch jemand weiterhelfen.

Viel Erfolg beim neuen Arbeitgeber!

dana23
Gast
dana23

Schwanger in der Ausbildung - was würdet ihr tun?

Hallöchen!
Eine gute Freundin von mir ist gerade dabei ihre Ausbildung durchzuziehen. Da sie früh aus der Schule geflogen ist musste sie richtig kämpfen um die Ausbildung zu kriegen und ist jetzt dementsprechend froh eine zu haben. Doch letzte Woche hat sie erfahren dass sie schwanger ist! Glücklicherweise ist der Vater noch da und unterstützt sie, aber sie hat trotzdem keine Ahnung was sie jetzt tun soll, schliesslich wird ihr ein Kind den Einstieg ins Berufsleben sehr erschweren.Sie weiss überhaupt nicht weiter.
Wie würdet ihr an ihrer Stelle machen? Vielleicht kommen hier ein paar Denkanstösse die ich an sie weitergeben könnte.

Liebe Grüße, dana

Mitglied picture01 ist offline - zuletzt online am 19.11.15 um 12:40 Uhr
picture01
  • 92 Beiträge
  • 142 Punkte

Ganz klar, bei dem Werdegang ist diese Ausbildung die einzige Chance und wenn sie bei dem Miserfolg noch finanziell kacke da steht sollte sie mal drüber nachdenken, vielleicht sich gegen das Kind zu entscheiden und abzutreiben.

Ohne Witz jetzt

Mitglied Alena87 ist offline - zuletzt online am 19.12.12 um 12:03 Uhr
Alena87
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte

Abtreibung ist NIEMALS nötig. Allerhöchstens Adoption.

Aber heutzutage ist alles machbar. Vielleicht wird es für sie schwerer und sie braucht viel unterstützung, aber informiert euch, ob sie direkt nach der Geburt eine Tagesmutter bekommen kann. Oder ob ihre Eltern ihr helfen können, damit sie die Ausbildung zu Ende führen kann. Klar wird das schwer, aber sie sollte es versuchen.

picture 01
Gast
picture 01
Bitte waaasSS??

Oh gott, hör bloß nicht auf die picture01.

bloß nicht, das ist doch gegen die natur. wie kann man solch nen tipp geben. sag deiner freundin, die soll mit ihrem chef reden, dass der sie versteht und sieht, dass ihr die ausbildung echt wichtig ist. dann wird sich alles fügen

azubi-kompaktwissen
Gast
azubi-kompaktwissen
Schwangerschaft ist kein Grund die Ausbildung zu beenden

Deine Freundin sollte auf jeden Fall den Ausbildungsvertrag aufrecht erhalten, somit einen evtl. durch den Ausbildenden vorgeschlagenen Aufhebungsvertrag nicht unterzeichen. Als Schwangere kann ihr auch nicht gekündigt werden. Die Ausbildung kann auf jeden Fall nach der Elternzeit beendet werden, z.B . als Teilzeitausbildung mit 20-30 WStd. somit tägl. 4-6 Std. Arbeitszeit. Bei 20 Std. verlängert sich die Ausbildungsdauer um ein Jahr. Staatliche Unterstützung erhält sie: BAB bei eigener Wohnung, Kindergeld ggf. 2 x und sie hat Anspruch auf eine Tagesmutter.

Die Ausbildung ist die Grundlage für deinen Werdegang. Mit Kind einen Ausbildungsplatz zu finden ist sehr schwer. Also die Chance weiterhin nutzen und auf Unterstützungsleistungen zurückgreifen.

Kathja
Gast
Kathja

Was bedeutet Duale Ausbildung?

Hallo, ich muss in Wirtschaft und Recht ein Referat über den Beruf Bankkauffrau/mann halten. Nun steht in meinem Buch etwas von Dualer Ausbildung. Was bedeutet Duale Ausbildung? Wäre lieb, wenn schnell jemand antworten könnte. Vielen Dank schonmal und noch frohe Ostern.

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 13.04.19 um 08:17 Uhr
135790
  • 3647 Beiträge
  • 4128 Punkte
---

Duale Ausbildung bedeutet, das du parallel im Betrieb und in der Berufsschule bist. Je nach dem entweder
Blockweise, d.h. mehrere Wochen am Stück in der Schule und dann im Betrieb,
oder Einzeltagsunterricht, d.h. ein oder zwei mal die Woche Schule und die anderen Tage im Betrieb.

Kathja
Gast
Kathja
Danke!!!

Vielen Dank für die schnelle Antwort. :D

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:31 Uhr
Tom92
  • 8062 Beiträge
  • 9090 Punkte
@ Kathja

Da hilft dir das I-Net bestimmt auch weiter, wie z.B. Wikipedia, da steht es so, wie es "135790" auch schon geschrieben hat.
Bei Wikipedia findest du dazu:
"Als dualer Ausbildung, auch Duales Berufsausbildungssystem bezeichnet man die parallele Ausbildung in Betrieb und Berufsschule bzw. im tertiären Bereich an der Berufsakademie. Das System ist besonders im deutschsprachigen Bildungssystem verpflichtend.

Voraussetzung für eine Berufsausbildung im dualen System ist in Deutschland ein Berufsausbildungsvertrag und in Österreich, der Schweiz und Südtirol ein Lehrvertrag mit einem Betrieb. Die folglich zu besuchende Berufsschule ist abhängig vom Ort bzw. von der regionalen Zugehörigkeit des Betriebes. Der praktische Teil der Ausbildung wird den Auszubildenden in den Betrieben vermittelt, den theoretischen Teil übernimmt die Berufsschule. Darüber hinaus ist es vielerorts an Berufsschulen auch möglich Zusatzqualifikationen zu erwerben.

Bei Besuch einer berufsbildenden Schule (Schule mit Berufsabschluss) ist die duale Ausbildung durch den allgemeinbildend/theoretischen Unterricht und den praktischen Werkstattunterricht sichergestellt."

Einfach ein bischen im I-Net nach Duale Ausbildung suchen und du wirst bestimmt vieles finden, das dir bei deinem Referat helfen könnte.

heinz57
Gast
heinz57

Auszubildende von heute

Meiner Meinung nach sind die Auszubildenden von heute nicht mehr zu gebrauchen. Sie sind bei jedem Wehwehchen krank oder berufen sich auf ihre Rechte wenn sie auf irgendetwas keine Lust haben! Man sollte doch heute froh sein wenn man eine Ausbildungsstelle hat und Chancen auf eine geregelte und sichere Zukunft bekommt.

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:31 Uhr
Tom92
  • 8062 Beiträge
  • 9090 Punkte
@ heinz57

Naja, solche Auszubildenden gibt es bestimmt, aber ich glaube früher gab es auch schon solche Auzubildenden.
Aber es gibt doch auch Arbeitgeber die Leute total ausnutzen, die einen Ausbildungsplatz suchen. Ich habe eine Kollegen, der musste in einem Unternehmen erst fast ein Jahr lang ein Praktikum machen, natürlich ohne einen einzigen Euro Lohn zu bekommen, damit er einen Ausbildungsplatz in dem Unternehmen bekommen hat.
So etwas hört man doch auch immer, das Leute, die von der Uni kommen, ein Praktikum nach dem anderen machen, da die Unternehmen ihnen dann versprechen sie einzustellen, aber ihnen nach 6 Montaten oder so sagen, "leider haben wir zur Zeit keine Stelle für Sie in unserem Unternehmen". Dann suchen sie sich den nächsten Praktikanten um viel Geld zu sparen.
So etwas kann und darf doch wohl auch nicht sein, oder ????

Lotte11
Gast
Lotte11
@Tom92

Zitat
So etwas hört man doch auch immer, das Leute, die von der Uni kommen, ein Praktikum nach dem anderen machen, da die Unternehmen ihnen dann versprechen sie einzustellen, aber ihnen nach 6 Montaten oder so sagen, "leider haben wir zur Zeit keine Stelle für Sie in unserem Unternehmen".
Zitat Ende

Da hast du Recht, aber es gibt immer Leute die ausnutzen und Leute, die sich ausnutzen lassen. Der Mittelweg scheint unserer Gesellschaft rapide zu schrumpfen.

@heinz57:
du solltest das nicht verallgemeinern, auch wenn die Anzahl derer steigt, die komplett demotiviert sind und keinen Bock auf Arbeit zu haben scheinen, sind sicher noch viele darunter, denen einfach die Herausforderung fehlt. Die jungen Leute werden darauf getrimmt, für sich selbst zu entscheiden und das schon in sehr frühen Jahren. Die Generation der Eltern hat in diesem Fall versagt, denn sie haben die Kinder sich mehr oder weniger selbst überlassen, statt Grenzen zu setzen und in die richtige Richtung zu lenken.
Dass dies für dich als Arbeitgeber nun eine Herausforderung darstellt kann ich mir vorstellen. Du musst die jungen Leute mit ihren eigenen Waffen schlagen. Wenn sie auf ihre Rechte pochen, musst du ihnen auch ihre Pflichten aufzeigen, denn immerhin ist hier ein Vertrag zustande gekommen.
Viel Glück

Sebi6
Gast
Sebi6
Recht und Unrecht

Es gibt viele Auszubildende, die sind total engagiert. Aber es gibt leider auch sehr viele, denen müssen erst einmal in der Ausbildung Werte vermittelt werden, die sie weder in der Schule noch in im Elternhaus vermittelt bekommen haben.

steffi
Gast
steffi
Unterschiedlich..

Faule Azubis gab es früher &' gibt es heute ! Natürlich häuft es sich immer mehr, da es auch immer mehr solche "Vorbilder" gibt ..

lilalu
Gast
lilalu

Rechte von Auszubildenden

Hallo alle zusammen, meine Freundin ist Auszubildende in einer großen Firma, die Maschinenteile herstellt. Sie arbeitet dort im Büro und macht eine Aubildung zur Industriekauffrau. Momentan leidet sie sehr unter den Launen ihres Chefs, der sie andauernd in andere Abteilungen versetzt. Hat man als Auszubildende keine Rechte? Auch darauf, dass man im Bereich eingesetzt wird, den man lernen will (sie muß derzeit Schrauben zählen!).

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10040 Beiträge
  • 10047 Punkte
@lilalu

Auszubildende haben Rechte. Auch das sie so eingesetzt werden wie es ihrem Ausbildungsberuf entspricht. Sie darf also jetzt nicht zum Hallenfegen verdonnert werden.

Ich weiß ja nicht, wie es bei deiner Freundin ist, aber ich kenne das von Azubis bei einem großen Betrieb bei uns in der Stadt. Jeder Neue egal ob Azubi oder Ingeneur arbeitet einmal in jeder Abteilung und übernimmt auch Aufgaben der Arbeiter um die Zusammenhänge im Betrieb besser zu verstehen und zu wissen um was es geht. Die Azubis dort sind sehr zufrieden, weil sie dort umfassend gefördert werden. Ob das bei deiner Freundin auch so ist weiß ich nicht.

Suche im Netz nach 'Rechte Auszubildende'. Dort findest du seiten der IHKs des Justizministeriums und der Arbeitsagentur.

sabine666
Gast
sabine666

Ausbildung besser nicht abbrechen?

Hallo,
ich habe einen echt ekeligen Chef, er macht sich sexuell ganz schön an mich ran, aber er lässt es immer so aussehen als ob ich mir das nur einbilde, deswegen hat das noch niemand mitbekommen und meine Kollegen glauben mir nicht, besonders die Mädels meinen ich bilde mir das ein, soll ich die Ausbildung abbrechen oder abwarten???

Sebi6
Gast
Sebi6
Reden

Ich würde als erstes mich dem Personalrat oder Betriebsrat anvertrauen oder, wenn es sowas nicht gibt bei Euch, auf alle Fälle meinen Eltern. Und ich würde nicht mehr alleine zu meinem Chef gehen bzw. die Tür immer offen lassen.

Unbeantwortete Fragen (7)

MaSa
Gast
MaSa

Probleme mit Ausbildungsbetrieb - Angst zur Arbeit zu gehen

Sehr geehre Damen und Herren, 

Ich bin zurzeit im 3 Lehrjahr meine Ausbildung zur Industriekauffrau. 

Der Betrieb wo ich arbeite war anfängst recht nett, aber zeigt nach und nach das er doch nicht so nett ist. Da ich die Ausbildung nicht abbrechen wollte, wollte ich es durchziehen da es ja nur 3 Jahre sind. 

1. Der Betrieb hat Angestellte die mich schon mehrfach beleidigt haben. Wie zum Beispiel als dummes Blondchen etc.. Habe dies auch meine Chef gesagt, nur er macht da gegen nichts, da alle seine besten Freunde bei uns im Betrieb arbeiten. 

2. Sie haben mir Urlaub abgezogen, obwohl ich eine Arbeitsunfähigkeitbescheinigung hatte. 

3. Ich werde nicht übernommen, mit der Begründung es bestehe Platzmangel. Trotzdessen haben im letzten halben Jahr 4 neue Mitarbeitern bei uns im Büro angefangen und wir werden in Jahre 2019 neu bauen. Also ist die Begründung auch hinfällig. 

4. Es gab eine tarifliche Erhöhung des Gehaltes und eine einmalige Zahlung bei Auszubildende um 60€. Diese Erhöhung habe ich leider nicht erhalten, nur alle anderen schon. Drauf hin bin ich zu meinen Chef gegangen und haben ihn gefragt warum er das gemacht hat seine Begründung ist: Da ich nicht mehr so lange da bin, will er mir nicht mehr Geld zahlen. Ich muss dazu sagen, dass meine Ausbildung Ende Juli beendet ist. 

Zur zweit war ich 2 Tage krank geschrieben weil ich schwere Bauchschmerzen haben. Ich wollte heute eigentlich wieder zur Arbeit gehen, aber ich habe Angst davor. Da meine Arbeitskollegen sicherlich schon am lästern sind und ich mir eh dumme Sprüche anhören muss.

Ich weiss nicht was mir mir los ist. Ich habe Angst an den Gedanken das ich zur Arbeit muss, mir wird Übel und bekomme Bauchschmerzen. Ich bin auch zur Zeit schlapp, überhaupt nicht motiviert und bin nur noch zickig. Kann auch zur Zeit schlecht einschlafen.

Ich brauche Hilfe. Ich weiss nicht was ich machen soll.

Ich werde heute noch mal zum Arzt gehen und ihm das schildert, vielleicht versteht er mich und meine Sachlage. 

Vielen Dank im voraus. 

Ich freue mich über eine Antwort.

Mit freundlichen Grüßen 

Manuela 

marc
Gast
marc

Tarif Verträge

Hallo ich bin auszubildender in der Gebäudereinigung mein Betrieb ist in der Innung d.h. es gelten Tarife.da ich 2011 den Vertrag unterschrieben habe galten da noch die alten Tarife. Seit 2012 sind aber neue gültig. Werde aber immer noch nach den alten bezahlt. Is das rechtskräftig oder werde ich da "betrogen"? Würde mich sehr über eine schnelle Antwort freuen da ich egal wo ich angerufen habe leider keinerlei Auskunft bekommen habe

heureka
Gast
heureka

Die Qualität der Ausbildung

Was für Ausbildungsberufe verlangen ein vorangegangenes Fachabitur? Und warum ist es nicht für alle Ausbildungen Pflicht, dass man sich erstmal weiter bilden muss bevor man die Ausbildung beginnen kann? Ich weiß zum Beispiel dass ein simpler Hauptschulabschluss für die Ausbildung zur Arzthelferin ausreicht, wie kann so etwas in so einem Verantwortungsvollen Beruf möglich sein????

katrin
Gast
katrin

Gilt eine Ausbildung als Arbeit?

Hallo
ich wollte eigentlich mein Abitur auf einem Abendgymnasium machen (hatte leider ein paar Schwierigkeiten auf normalen Schulen ;)). Leider geht das nur wenn man 2 Jahre gearbeitet hat, sonst kann man nur sein Fachabi machen.
Deshalb hab ich mir gedacht dass ich in der zeit ne Ausbildung machen könnte, und danach vollwertiges Abi.
Kann mir jemand sagen ob das geht?

grüsse, katrin

melaniegutes
Gast
melaniegutes

Welche Bedingungen können für eine Ausbildung gelten?

Welche Anforderungen können Arbeitgeber an einen Auszubildenden stellen? Was kann von einem Auszubildenden erwartet werden. Gibt es Berufe in denen man ausschließlich nur mit Abitur angenommen werden kann und welche in denen dieses jemanden schon überqualifiziert?

schaenger
Gast
schaenger

Was ist besser, Ausbildung oder Studium?

Hallo,
ich habe bald mein Abi in der Tasche und frag mich natürlich, wie es weitergehen soll und wo es für mich im Leben hingeht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich Azubi oder Student werden will. Was ist auf dem Arbeitsmarkt lieber gesehen? Wo herrscht momentan ein Mangel?
LG Schänger

Sebinja
Gast
Sebinja

Kriege ich jetzt noch eine Ausbildung?

Ich habe gerade mein studium abgebrochen, muss nun aber irgendwas lernen um keine riesigen lücken in meinem lebenslauf zu haben. gerne würde ich eine ausbildung anfange.
Aber kann ich ejtzt wo alle ausbildungen bald anfangen überhaupt noch eine kriegen? die emisten werden doch vergeben sein.
Wenn ja: wo und wie kann ich noch an einen ausbildungsplatz kommen?

Neues Thema in der Kategorie Auszubildende erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.