Wie wird man bei einer Zeitarbeitsfirma entlohnt? Zahlt man Sozialversicherung?

Gast
Uwe

Mich würde mal interessieren wie man bei einer Zeitarbeitsfirma entlohnt wird! Bekommt man sein normales Gehalt oder wird man doch eher ausgebeutet was das es ich lohnt dort zu arbeiten oder vielmehr für eine Zeitarbeitsfirma zu arbeiten? Zahlt man hier normal Sozialversicherungen oder fällt das hier weg?

Gast
mr. v

Eher almosen als entlohnung

Bin seit kurzem selbst bei einer Zeitarbeit. Bin gut ausgebildet anfang 20 und habe bei meiner alten Stelle ca. 3500 € Brutto verdient. Jezt bekomme ich 1300 € brutto plus 6 € verpflegungspauschale am tag die ich ab dem 3. Monate versteuern muss. Am ende bleiben dann ca. 950 € Netto übrig. Im Moment stehe ich in einer firma als Begrüßungskomitee 8 Stunden am Tag auf dem selben Fleck und darf zu Kunden guten tag sagen. Hinsetzen darf ich mich nicht weil das ja Unprofessionel ist und mitarbeiter der Firma beobachten mich ständig im Auftrag der Abeteilungsleiterin ob ich auch feundlich zu allen Kunden bin. Ausserdem wird man eben doch anders behandelt als ein normal angestellter Kollege. Nach abzug aller Kosten Miete, Heizung, Strom, Auto das man braucht um Arbeiten zu können, habe ich weniger als ein Hartz IV Empfänger. Deshalb rate ich jedem ab bei einer Zeitarbeit zu arbeiten wenn er nicht eine Vernüftige stelle mit einem ordentlichen Gehalt bekommt. Das funktioniert in der Regel nur bei kleinen Firmen (sehr selten), die Marktgrößen Kassiern mindestens das Doppelte des Verdienstes und machen sich so die Taschen voll. Ausserdem weiss man oft nicht wie lange ein Auftrag bei einer Firma noch dauert, habe schon erlebt wie nach 2 Wochen 25 von 30 Zeitarbeitern wieder entlassen wurden und dann mit einem Tag Kündigungsfrist wieder auf der Straße saßen. Ich mache ab Juli einen Job als Promoter (Fahrdienste, Flyer, Verteilen,Gastro, Marktforschung in Innenstätten) das ist auch nix langfristiges aber wenigstens bin ich selbstständig muss keine besch.... Sozialabgaben bezahlen und verdiene glatt mal das Doppelte netto wie bei er Zeitarbeit. Da kann ich sogar wieder 200 € bist 300 € im Monat zur seite legen.

Gast
Margarete

Zeitarbeit

Du bist normal angestellt.
Bis sich wieder etwas besseres ergibt, kann man das schon machen. Der Arbeitsmarkt ist halt eng, und diese Firmen übernehmen am Markt zur Zeit eine große Arbeit, da sie sehr flexibel auf den Markt reagieren können, da sie einen großen Pool an Leuten haben. Oft lernt man so eine Firma kennen, und kommt so gut an Kontakte im Arbeitsbereich. Und dann ergibt sich daraus wieder ein normales Arbeits- Angestelltenverhältnis
Liebe Grüße
Meggy

Gast
Michael

Zeitarbeit nicht mehr mit mir!

Also von meinem Blickwinkel aus, da ich selber in einer zeitarbeitsfirma beschäftigt bin, würde ich es auf keinen Fall einen anderen empfehlen dort anzufangen. Ich selber habe die Erfahrung damit gemacht, wo ich jetzt hir offen schreibe, das jeder weiß wie es bei solchen Firmen abgeht.

Also zum 1. war ich in einer Firma beschäftigt, bei der ich 8 Euro in der Stunde und 12 Euro an Kilometer Geld verdiehnt habe!
Dort hat mir ein Festangestellter Mitarbeiter verzählt, das man von den Zeitarbeitsfirmen nur die hälfte von dem bekommt, was die Zeitarbeitsfirmen selber für Arbeiter verlangt. also 16 Euro im dreh.
Am Ende des gespräches hab ich dann noch erfahren, das die Zeitarbeitsfirmen gut 2000 Euro am Tag an gewinn machen, wo aber dann schon alles bezahlt ist. Also die größte Schweinerei von meinem Sichtpunkt aus.
Zum 2. wurde ich danach in eine Firma verfrachtet, die wo etwas weiter weg war als die alte Firma, wo ich dann nur 6,50Euro in der Stunde und auch nur 12 Euro an Fahrkosten bekommen habe. Wurde aber dort auch nur als Produktionshelfer eingestellt. Dort befand ich mich dann gute 3 Wochen bis mir das zu blöd wurde, sodass ich nun seit 4 Wochen Urlaub nehmen darf und ab morgen in einer anderen Firma wieder denn Idioten spielen darf.
Jetzt kommt natürlich das allerschärfste, da ich in meinem sogenanten Urlaub der mir vom Urlaub auch abgezogen wird, nicht ans Handy ging weil mir das so was von egal war, da man ja Urlaub hate und nicht auf Abruf zu hause sitzten geblieben ist, wie die Firmna meinte sie müssten im Urlaub anrufen, wurde mir klatt heute Telefonisch mitgeteilt das mir nun meine Urlaubstage die ich nicht ans telefon gegangen bin nicht gezahlt werden.
Dies ist eine Bodenlose Frechheit von diesen Firmen, die ich nun ans Tageslicht bringe. Werde auch in denn nächsten tagen bei dieser Firma kündigen.

Zeitarbeit ist die moderne Sklaverei. Überlegt es euch gut ob ihr in solchen Firmen anfangen wollt!

Gast
LucieM

Informiere Dich gründlich im Internet

Hallo,
anhand der Antworten hier, sieht man schon, dass es sich lohnt, vorher einmal gründlich im Internet nach Zeitarbeit und Informationen zu recherchieren. Nur so lässt es sich verhindern böse abgezockt zu werden!!
lg
die Lucie

Mitglied trampelchen ist offline - zuletzt online am 06.12.10 um 16:15 Uhr
trampelchen
  • 118 Beiträge
  • 128 Punkte

Das ist eindeutig

Moderne Sklaverei, Ausbeutung und dient nur der Profitmaximierung.

Gast
Cem

Ich liebe zeitarbeit

Ich liebe auch hodenkrebs und aids.das sind alles abzocker du verdienst grade mal ein apfel und ein ei und um den ei muss du noch kämpfen die kaufen sich mit deinem geld wofür du arbeiten wars dicke autos,häuser und machen sich einen schicken urlaub auf dich und zum dank wirst du von denen runtergemacht und falls es keine genügend arbeit mehr gibt rat mal wer als ersten gehen kann bei meiner letzen arbeit musste ich bis zu 70stu. in der woche arbeiten und brauchte für den weg 1.5stu. als ich einen arbeitsunfall hatte und zwar spänne in den augen die rausgebohrt wurden,man sagte mir wenn ich in einer woche nicht arbeiten könne könnte ich sofort zuhause bleiben soviel zu der zeitarbeit wenn du jetzt noch lust selber schuld

Gast
Loverdragon

Sklaverei Zeitarbeit , alles ausbeuter

Hallo !!
Es ist eine Schande , das es wohl wissentlich von den Ämtern geduldet wird das verschidene Zeitfirmen Zuscläge nicht Bezahlen ,tariflohn nicht zahlen , den Leuten drohen usw. . Die Liste könnte ich noch viel länger machen aber es schert ja keinen . Ich selber Arbeite seit vielen Jahren bei verschiedenen Zeitfirmen und weiß wovon ich rede , aber wenn du eine Familie zu versorgen hast mußt du die Füße still halten .

Gast
cojack

Ja so ist das wenn man keine ahnung hat.

Also ich will jetzt hier niemandem zu nahe treten- aber ich stelle leider fest das wirklich viele von euch keine wirkliche Ahnung über zeitarbeit haben.

Ich Arbeite in einer Zeitarbeitsfirma- nein nicht als leiharbeiter- sondern Intern.

Mal zu der Abzocke-
das is keine abzocke sondern Buisness.
Folgende Rechnung.
(Günstiger Stundensatz ab € 26,20 (inkl. Lohnzusatzkosten) statt € 28,18 für eigene Mitarbeiter >Vergleichsrechnung)

Also die zeit...Firma Berechnet dem Kunden 26,20€ für 1 Arbeitsstunde-
Der arbeitnehmer erhält davon ca. 9-18€ je nach branche.
Bleiben also im fall von 10€/stunde noch 16,20€ übrig.
das is kein gewinn-denn davon gehen ja noch sozialabgaben/versicherung etc weg und dann bleiben max 2-3€/ und arbeiter als reingewinn.

also kommt es bei einer zeitarbeitsfirma darauf an wieviel arbeiter sie haben.
Ich kenen firmen die machen im Jahr einen reingeinn von mehreen Millionen euro... soviel zu dem thema.
Der Kunde (unternehmen) spart natürlich geld weil er ja die verishcerung des arbeiters nicht zahlken muss und ihm auch sonst keine weiteren kosten entstehen- Klarer Vorteil.

Nun zum Real Life.

Ich war schon bei verschiedenen zeitarbeitsfirmen tätig- allerdings da schon als arbeiter.
Als ungelernter Arbeiter hatte ich einen Stundenlohn von 9,56€+ zulage 1€=
10,56€. a 177 stunden im Monat = 1869 Bruttolohn.
dazu kamen 0,60cent / kilometer fahrgeld für ein weg/tag hinzu (75Km)
+ 6/tag verpflegungsgeld.

ich hatte nach abzügen einen netto-lohn von 1400-1700 je nach stunden.
also wenn das nicht gut ist-dann weiss ich auch nicht.

zu anderen bin ich über xxxxxxxxx
zu einem job gekommen in dem ich 18,62€/die stunde hatte als facharbeiter.
war überwiegend montage- wurde alles gezahlt- usw- einfach topp.

Für alle dies interessiert hier mal en link:

xxxxxxxxxx

ISt die beste zeitarbeitsfirma die ich kenne mit 120000 kunden..in deutschland.

mfg, coji

Gast
Ursula (55)

Wirklich keine Ahnung!

Du hast wirklich keine Ahnung über das, was du da schreibst! Keine Ahnung von der Basis! Mir kommt das grosse Kotzen über dein realitätsfremdes Geschreibsel! Hier meine Erfahrung: Seit Februar d.J. arbeite ich auch bei so einer Sklavenhalterfirma und bin in der Hölle eingesetzt! Über 30 Jahre lang habe ich als Buchhalterin (Abschluss IHK:Bilanzbuchhalterin) in verschiedenen Firmen gearbeitet, bis sich im letzten Jahr der Inhaber einer Baufirma mit 60 Jahren entschieden hat, seine Firma zu schliessen, weil er der Meinung war, er habe in seinem Leben genug gearbeitet und wollte jetzt nur noch leben. Er hat ne Menge Mietshäuser gebaut in dieser Zeit. Daher wurden alle Beschäftigten auf die Strasse geschmissen! So bin ich eben bei "meinem" Sklavenhalter gelandet. Die Firma, in der ich eingesetzt bin, hat der Zeitarbeitsfirma zugesagt, dass sie mich nach ca. 4 - 6 Wochen übernehmen würden, wenn ich mich gut anstelle. Jetzt sind es 5 Monate und diese Einsatzfirma denkt überhaupt nicht daran, mich zu übernehmen, weil sie selbst verkauft wurde. Die neuen Bonzen sehen mich überhaupt nicht, nur die Festangestellten werden per Handschlag begrüsst. Die Festangestellten katzbuckeln und schleimen mit den neuen Chefs, dass mir ganz übel wird! Die haben Angst entlassen zu werden, was auch geschehen wird. Das Mobbing gegen mich ist unerträglich. So bin ich gefragt worden, wie lange ich denn noch bleiben wolle und ich bräuchte mir überhaupt keine Hoffnung auf Übernahme machen! Und das wird mir von einer Zicke gesagt, die mir mit ihrem Wissen nichtmal das Wasser reichen kann!!! Außerdem wird mir immer mehr niedrige Arbeit zugeschanzt, die die anderen nicht machen wollen. Jede Putzfrau wird besser behandelt, als ich! Meine Bezahlung ist unter aller Sau: 7,62 Euro/Stunde plus ein paar Cent übertariflicher Leistung. Ich weiss aber auf Grund meines Jobs, dass für mich 28,50 Euro/Stunde weiterberechnet werden! Das ist Sklavenhaltung allererster Güte! Was bei mir Netto rauskommt, reicht nicht für Miete, Auto, Strom, Telefon, meine Tochter (21) lebt noch bei mir und ist arbeitslos. Für die ARGE verdiene ich zuviel, da bekomme ich keine finanzielle Hilfe und mein Vermieter hat Räumungsklage eingereicht. Die Verhandlung ist im August 2009. Ich kann nachts nicht mehr schlafen vor lauter Sorgen und die Zeitarbeitsfirmen residieren in riesigen Glaspalästen direkt in den Innenstädten mit ca. 15 Büros, von denen nur 3 besetzt sind! Und wem haben wir dieses Elend der Zeitarbeiter zu verdanken?: den geldgeilen Wirtschaftsbonzen, den unfähigen Politikern, die sowieso genug Kohle bekommen, auch wenn sie nur Mist machen und den nimmersatten Banken, die Milliarden Euro verspekulieren und niemals zur Verantwortung gezogen werden! DEUTSCHLAND ERWACHE ENDLICH!!!

Gast
IceAngel

Zeitarbeit Dauem runter

Zeitarbeit ist scheiße... Die nehmen mittlerweile echt die besten Arbeitsstellen weg. Ich bin selber arbeitslos, aber bevor ich mich bei einer Zeitarbeitsfirma bewerbe, schlafe ich lieber unter der Brücke. Ich mein, wer will schon arbeiten, damit sich eine andere Firma die im Prinzip nix mit dem Betrieb zutun hat, daran bereichert??? Und desweiteren wird man schlechter bezahlt obwohl man die gleiche Arbeit / gleiche Stundenzahl macht, wie jemand der bei dem Betrieb fest eingestellt ist!!!! Habe ich alles von Bekannten her gehört. Von einigen Storys war ich echt geschockt. Für mich ist das ganz klar Abzocke und Betrug. Sowas müsste echt verboten werden. Wer sich da bewirbt ist selber Schuld. Wenn sie keine Bewerber mehr finden würden, wär das Thema ganz schnell vom Tisch. Aber leider wird das wahrscheinlich nie passieren, da es immer wieder Leute gibt... armes Deutschland!!!

Mitglied Mioh ist offline - zuletzt online am 20.08.10 um 17:11 Uhr
Mioh
  • 13 Beiträge
  • 13 Punkte

Das Problem

... sind weniger die Zeitarbeitsfirmen, die einfach nur ihre Dienstleistung (Leiharbeiter) anbieten. Das sie da auch was dran verdienen wollen, ist ja irgendwie logsich...

Die Abzocker sind die Firmen, die festangestellte Arbeitnehmer entlassen und durch preiswertere Zeitarbeiter ersetzen!

Gast
Otto

Nie wieder Zeitarbeit

Ich war in einer Zeitarbeitsfirma tätig-nie wieder. Diese Firma hat 2 Geschäftsführer,diese Leben in Saus und Braus. Die Festangestellten schleimen und buckeln,wie Ursula es auch beschrieb. Der Geschäftsführer ein charakterloser Geselle, früher Tiefrot und hauptamtlicher Stasi-Mann, brüllte nur, beleidigte die Frauen (dicke Ärsche u.a.). Wer eine andere Meinung hatte,war Rechts.Heute ist dieser Mann ein angesehener Freund der CDU.Mobbing gehört in dieser Firma zur Tagesordnung.Als mir der Kragen platzte und ich es mir nicht weiter gefallen lassen wollte, beschimpft zu werden, kündigte er mir.Heute sage ich,zum Glück. Zeitarbeitsfirmen sind die moderne Sklaverei, man Verdient zu wenig um überhaupt zu Leben.Ich hasse diese Firmen und Ausbeuter, was leider von der Politik getragen wird.
Was ein "Cojack" hier zum besten gibt, kann nur aus einem Traumland stammen und entbehrt jeglicher Realität.Viele die ich gesprochen habe, haben nur negative Erfahrungen mit diesen Firmen.Ist doch klar, die wollen nur Verdienen auf Kosten der anderen.

Gast
mr_eyeballz

@ cojack - keine Ahnung, oder Realitätsfremd?

Deine Rechnung macht ja weitestgehend Sinn.
Nur schau dir mal die Vielzahl der Zeitarbeiter an.
Stundenlohn < 8 EUR ist schon Luxus.

Gutes, gängiges Bsp (kenne ich von vielen)

Stundenlohn: 5,64 EUR - Helfertätigkeit (hier steckt man auch gerne Leute rein, die andere Tätigkeiten verrichten)

Arbeitszeit: 151 h/Monat - alles was mehr ist geht aufs Stundenkonto, Überstunden machen und mehr Kohle verdienen ist also nicht.

Fahrtkostenübernahme ? - können wir leider nicht machen! (hört man oft)
Soll ich jetzt wirklich noch rechnen um sagen zu können das ist Abzocke und mieserabel ?

Gast
susi

Zeitarbeit

Ich war mal in einen Betrieb eingestellt als feste Mitarbeiterin in einer Produktion, dort habe ich paar euro weniger verdient, ca 742 € ungefähr, das war dort aber echt die hölle, man wurde dort nicht mal als richtiger arbeiter gut behandelt. Gut ich lebe alleine aber ich komme ganz gut um die runden, ich habe ja auch Tiere die versorgt werden müssen, ein auto was bezhalt werden muss und einen stellplatz. bekomme auch was vom amt. Muss ich ja auch, sonst wäre das geld ganz schön knapp. Aber es ist besser als daheim zu sitzen und däumchen zu drehen. Ich weiß wie es ist, monate lang daheim zu sein, und zu grübeln, und man lebt nur allein vom arbeitslosengeld udn man bekommt ständig diese Einladungen und die schicken einen 1000 papiere zu wo man nicht mehr durchsieht. Ich verdiene 6,42 die stunde, also noch weniger als manche hier, und bekomme aber wie gesagt schon noch vom amt die miete bezahlt, weil sie meinen, das wäre zu wenig...wow das sagt das amt. Mein höchstes war grad 6,50 mal. nicht jeder betrieb ist sch****t, ich habe anscheinend bald das glück wieder in meinen alten zu kommen durch die Zeitfirma....man wird sehen....soviel zum thema zeitarbeit.....man kann nie vorher wissen wo man reinkommt....und seht es doch mal so, man kann immer raus, oder sich woanders versetzen zu lassen wenn es einen net gefällt. ;) Und fahrkostenantrag könnt ihr auch stellen, das werde ich die woche noch machen.......

Gast
Daniel

ZA hat vor und Nachteile

Jeder Job hat Vor und Nachteile. Ich bin in der Pflege tätig, examiniert. Nun bin ich bei einer Zeitarbeit und hab von Anfang an gekärt, wieviel ich netto raus haben möchte. Viell sieht es in der Pflege aus, als in Handwerksberufen, aber hier ist Mangel an Arbeitskräften und meine Zeitarbeit braucht Leute. Die können es sich eigentl nicht leisten einen guten Arbeiter zu verlierend der namentlich von den Verleihern gebucht wird.
Natürlich hab ich weniger Urlaub, haufen Überstunden die zwar bezahlt werden, aber versteuert. Ein Nebenjob auf 400 Euro wurde mir auch verwehrt.
Nun hab ich ein Termin mit dem Chef indem ich meine Sicht offen darlege und ihm klarmache, das die Firma mich so nicht halten wird, denn Arbeit gibt es genug (in meiner Branche). Entweder lassen sie sich drauf ein, oder ich bin weg.
und mal ehrlich, was ich hier so lese, das im Urlaub angerufen wird und man arbeiten soll, kommt auch in normalen Firmen vor. Immerhin gibt es eine Gewerkschaft die einen Vertritt, wenn man bei einem Arbeitsunfall gekündigt wird. Das ist auch für eine Zeitarbeit tabu.

Gast
Peter

Nicht nur bei Zeitarbeit.

Ich bin beim TÜV und mein Chef sagt mir klipp und klar entweder Sie leisten hier unbezahlte Überstunden, oder Sie suchen sich einen neuen Job.

Gast
ano

Nicht nur bei zeitarbeit

Ich geh mal davon aus das du beim Tüv mehr verdienst als 7 € in der stunde.
Also kannst du das nicht mit za vergleichen.

Gast
alex

Zeitarbeit ist absolute Zumutung

Hallo,
bin selber dieses Jahr in drei Zeitarbeitsfirmen gewesen dabei habe ich den neuesten Trend hautnah miterlebt: Bei einstellung (als Schlosser) heißt es Option auf Übernahmne, beim Einsatzbetrieb stellst du dann fest das dur nur eine reine Hilfe bist um die momentane Auftragsspitze abzuarbeiten also nix mit Übernahme, war dann der Auftrag abgearbeitet, macht sich die Zeitarbeitsfirma überhaupt keine Anstalten eine neue Arbeit für dich zu organisieren. Nein es wurde sofort gekündigt man war ja noch dicke in der Probezeit!Das ist jetzt mir drei mal passiert!

Gast
schmidt

Harz 4 Traumgeld....Leiharbeit ???

Möchte euch gern mal sagen was ich mit meiner Frau zusammen an Harz 4 bekomme.Wir beide haben eine Auszahlung von 1403 Euro im Monat.Da gehen nur Trottel noch bei einer Leihfirma arbeiten.Ich brauche kein Benzingeld für die Arbeit und kann mein ganzen Tag selbst einrichten wie ich oder meine Frau das Möchte.Lache mich nur Kaputt über Leute die als Lagerarbeiter oder Staplerfahrer für 7- 8 euro sich abrackern obwohl denen ja einen stundenlohn von 12 Euro zusteht. Ohne Worte.....

Gast
Michael

Zeitarbeit

Das Zeitarbeit nicht das Wahre ist,ist ja hinlänglich bekannt. Es sind aber nicht alle diese Firmen gleich. Ich würde jeden raten,wenn er sich dort bewirbt die Verträge,besonders das klengedruckte zu lesen.Was die Entlohnung angeht,wäre meine Empfehlung job´s unter einer Grenze von 8,50,damit meine ich den Bereich Produktions- und andere Helfer,nicht anzunehmen. Denn ich meine wer 8 Stunden Vollzeit arbeitet der muß davon leben können.

Gast
christopher

Verarschung

Große Versprechungen von wegen kommen sie immer pünktlich und machen sie ihre arbet, dann sind sie bei uns immer fest angestellt. Nur leere Versprechungen. Ich habe einen Arbeitsunfall gehabt war krank geschrieben und dann ,, Wir kündigen ihnen zum - und jetzt kommt der Hammer - 24.12.2009. Ich habe angerufen und wollte wissen warum, sie haben sich immer nur verleugnen lassen.
Vielen Dank Zeitarbeit ? Ich ? Nie wieder!

Gast
headstacker

Lohn

10,50 als normaler arbeiter mit gesellenbrief 6-8 euro für helfertätigkeiten ..was meiner meinung nach dem heutigen stand bischen mehr ist als hartz 4...und man noch selber den sprit zahlen muss!!!
als normaler facharbeiter bekommt man atm in einer normalen firma 14-15 euro gehalt ...bzw auf dem bau...ohne das man eine fürhungskraft ist."
das ist ein witz der liter benzin super liegt ja schon bei ca. 1,30 euro...
essen und trinken ..pluss kinder und frau ..lol was bleibt da noch...
meiner meinung nach ...
wird man nur ausgenutzt und weggeworfen bei solchen firmen egal welche zeitarbeitsfirma das ist!
dazu sag ich auch noch ich lebe in deutschland war schon im ausland über zeitarbeit ...
bleibt lieber zuhause..auch wenns frauchen rummeckert...machen bleibt leider nichts andres übrieg als dort sich zu bewerben... ihr tut mir leid...

ich sag euch auch warum ich so unterwegs bin...!
hab in ner zeitarbeitsfirma gearbeited hab eine hodentorosion bekommen und war 4 wochen zuhause nach 3 jahren arbeiten odrt...was komm nicht mal ein hallo wie geht es ihnen nein... sondern direkt die kündigung..desweiteren muste ich dann dem arbeitsamt sogar noch 800euro zurückzahlen ..das als hartz 4..
zeitarbeit halt... kannst du nicht machts ein andrerer..!
die gehören alle an die wand gestellt!
dafür stehe ich mit meinem leben..meine meinung ..meine erfahrung die ich mit solchen deppen gemacht habe..kann euch noch tausend andre gründe nennen..!naja hart ist das leben ..am end werden wir alle eh mit 70 unter der erde liegen da intressiert das keinen mehr..
jetzt ist zeit zu handeln..nicht wenn ihr unter der erde seid!
steht auf und kämpft dagegen..!

Gast
Martin

Jetzt reicht es!!!

Ich bin der festen Überzeugung, dass Zeitarbeitsfirmen die modernen Sklavenhändler sind!!! Als Sklave im Mittelalter hatte man noch ein Ziel, jetzt ist es so, dass man kein Ziel hat. Man wird finanziell sowie körperlich ausgenutzt und der Staat schaut fleizig zu, um die Zahlen schön zu schreiben!

Siehe z. B. Die Bahn. Jeder spricht von Dumping-Löhne und ein Konzern betreibt es. Schlecker entlässt Ihr Stammpersonal und die Regierung prüft.

Meine Lösung ist: Zusammen sind wir stark, also lasst alle Zeitarbeiter auf die Straße gehen und die Firmen blutten lassen!!! Keine Bewerbung zu Zeitarbeit!!! Fragen wir Frau Merkel wie man zu solch Stundenlöhne leben soll. Ist unsere Ausbildung noch was Wert?

Also, ich will nicht mehr.

Gast
trailor85

Alles Mafia!

Ich kann auch mit verschiedenen Erfahrungen aus Zeitfirmen A/M/E, ManPower aufwarten!
Übernahme-Change: gering, da man sowieso nur simple Arbeiten ausführen muß (aber unter Zeitdruck), so dass man gar nicht zeigen kann und die auch nicht wissen wollen, was man kann. Angestellt bei Zeitfirma: Unsinn, die halten dich nur solange, solange sie dich weitervermieten können. Ansonsten schmeißen sie dich sofort raus. Change für Ältere: Unsinn! Die Zeitfirma muß dich immer anbieten mit Lebenslauf bei jedem Entleiher. Welcher Entleiher nimmt schon einen 62-jährigen, wenn er fürs gleiche Geld einen 30-jährigen bekommt? Lohn: Die Zeitfirma versucht ständig einen geringen Brutto-Lohn zu zahlen und den Rest mit Zuschlägen und mit "Steuerfreiheit" zu versüßen. So verringert die Zeitfirma ihren 50 %-Beitrag für Krankenversicherung und für die Rentenversicherung. Braucht dann nur geringere Feiertagskosten bezahlen. Braucht dann nur geringere Überstundenzuschläge auszahlen, ebenso geringers Krankengeld. Alles Mafia-Methoden. Bei mir lockten sie mit 10,50 €Std. für eine qualifizierte Arbeit, die aber in 8,48 € und einen Zuschlag von 2,02 € zerlegt wurden. Da ich 4-Schichtig arbeite und dort Zuschläge von 19 Uhr bis 6 Uhr bezahlt werden, kassierten sie da auch mit, da der Zuschlag bei mir nur auf 8,48 € berechnet werden. Immer den Lohnzettel nachrechnen! Zeitabrechnung: Beliebt sind Arbeitstage wegfallen zu lassen. Sonst wird jeder Sch***ß von denen kontrolliert, aber wenn du gearbeitet hast, die ihre Bezahlung von dem Ausleiher bekommen haben und ein Rapportzettel durch die Post nicht angekommen ist, rühren die sich nicht. Sie rechnen mit deiner Dummheit.
Guthabenkonto: Unterschreibe nicht diese Zusatzvereinbarung! Damit schafft sich die Zeitarbeitsfirma ein Polster auf deine Kosten. Wenn die keine Arbeit für dich haben aber dich halten wollen, dann mußt du in Freizeit gehen und dein angespartes Geld nehmen. Lass dich lieber kündigen, nehme Hartz IV und lass dich wieder einstellen, wenn es weitergehen sollte.
Ich war auch in der Schweiz etliche Monate als Zeitarbeiter. Lohn von 20 € klingt viel aber du muß deine Krankenversicherung voll selbst bezahlen, mußt ein Zimmer für ca. 400 € nehmen, hast Hin- und Herfahrten nach Hause. Auch dort hast du die Fahrtkosten von Unterkunft zur Arbeit. Bist immer von Deutschland/Heimatort/Familie getrennt. Dann hast du eine Unterkunft in der Schweiz genommen, den MOnat voll bezahlt und nach paar Tagen bekommst du neue Arbeitsstelle und kannst wieder neue Miete bezahlen. In der Schweiz zu arbeiten lohnt sich nur, wenn in D keine Arbeit und du in der Schweiz Überstunden machen kannst, damit du nicht nur auf der Bude sitzt ab 16 Uhr. Z. Zt. ist es aber dort auch mau mit Arbeit.

Gast
Gast

Das ist Sklaverei, der Chef meint wohl er wäre Gott

Hallo,

Hier mal meine Erfahrung mit der Zeitarbeit. Das was ich schreibe ist ganz aktuell.
Am Samstag klingelt mein Handy ,dran ist die Dame aus dem Büro ,wir brauchen 5 Mann am Sonntag zum Arbeiten suchen sie mal 5 Mann raus und rufen sie die an .Gesagt getan!
Es ist so gegen 11 OO Uhr mein Kollege am andern Ende des Handys ,wir brauch noch 10 Mann für Sonntag 14:00 Uhr rufe die mal an .Auch das habe ich getan so hatten wir 15 Mann für Sonntag zusammen zum arbeiten.
Als ich am Montag von der Frühschicht nach hause komme habe ich eine E-Mail vom Chef .

Hier die E-Mail ……………

ich glaube wir sollten unsere Zusammenarbeit noch einmal überdenken. Am Sonntag war bei Firma XY der totale Sackstand.
Wo waren sie? Ich war da, Herr ….. und auch Herr …. waren anwesend. Zudem 15 Mitarbeiter die auch alle WE hatten.
Diese haben genauso wie andere Familie und Kinder und es war Sonntag.
Nur haben wir unseren Arsch vom Sofa gebracht.
Sie nicht... Bisher hatten sie mein Vertauen, aber was zu weit geht, geht zu weit.
Ab sofort entbinde ich sie als Schichtleiter. Ich erwarte eine lupenreine, ordentliche Endabrechnung vom Donnerstag,Freitag und Montag.
Ab Dienstag können sie Überstunden abbummeln. Da können sie mal in Ruhe über das bisherige nachdenken.
Über ihren weiteren Verbleib bei Firma XY nehme ich mir 48 Stunden Bedenkzeit. Dann werden wir weiter sehen. Vielleicht sind sie auch mit dieser Aufgabe
überfordert? Wenn es so sein sollte haben sie mir dies aber vorenthalten. Sie sind über den Auftrag Firma XY genauestens informiert und wissen
um die Wichtigkeit. Warum sie sich dann nicht so verhalten, wird mir wohl ein Rätsel bleiben.

Ich habe ein 35 Stundenvertrag, arbeite aber 50 bis 60 Stunden die Woche. Davon alleine gute 2 Stund die ich noch zu Hause am PC verbringe um die Abrechnung für die Zeiterfassung zu machen .

Zur Bezahlung für den Sonntag die Kollegen Bekommen einen Gutschein für den Sonntagszuschlag ,das bei einem Stundenlohn von 6,25 Euro.
Es wird auch kein Nachtzuschlag ,keine Fahrtkosten und auch nicht für die Verpflegung gezahlt. Einige der Kollegen waren von Sonntag 15:00Uhr bis Montag 12:00 Uhr auf der Arbeit .

Das ist Sklaverei, der Chef meint wohl er wäre Gott ,nicht mit mir ich möchte mich noch Morgens im Spiegel anschauen können . Ich bin auch nicht der Leibeigene der Firman.

Zeitarbeit nein Danke ……………….

Gast
micha

Lohnt sich Zeitarbeit?

Hallo,

Zeitarbeit lohnt sich aus meiner Sicht nicht. Bis vor kurzen war ich bei so einem Sklaventreiber angestellt und habe nicht das Salz an die Suppe verdient. Allerdings war das ein sogenannter privater Arbeitsvermittler.Gegen einen Gutschein der Agentur für Arbeit hat man mich dann auch vermittelt. Die Firma wo ich als Elektriker arbeiten sollte brauchte aber nur ein mädel für alles,nur keinen elektriker. Als ich daraufhin einen vorgesetzten ansprach,bekam ich zur Antwort "Sie sind nur Zeitarbeiter und haben zu machen was gesagt wird". ich habe kurz danach dort aufgehört,denn so geht es nicht und verarschen kann ich mich selbst ganz gut.Solche zeitarbeitsfirmen gehören abgeschafft.

Mfg.Micha

Gast
Kopflaus

Eine Frage

Hallo "Gast vom 10. Feb. 2010",

leider verstehe ich das nicht so ganz was Du da schreibst. Warst Du als Zeitarbeiter beschäftigt oder als Disponent? Oder etwa als Zeitarbeiter in der Stammbelegschaft eingesetzt (was allerdings verboten ist)? Ich frage nur, weil Du u.U. gegen Dein Zeitarbeitsunternehmen klagen und nachträglich Lohn einfordern kannst! Was viele nicht wissen: Zeitarbeiter haben nicht nur viele Rechte, sondern auch verdammt viel "Macht" - nur Sie wissen es nicht!

---

Hallo Micha,

wie wäre es mit ein bisschen "rechtlich nicht zu beanstandender Öffentlichkeitsarbeit" bezüglich Deiner Einsatzfirma? Da gibt es sicher viele Möglichkeiten, und das ist gut um Frust abzubauen! Offensichtlich ist es ja das, was mit Zeitarbeit erreicht werden soll: Die Bürger gegeneinander aufhetzen und soziale Unruhe schaffen. Es bleibt nur die Frage, wann die Zeitarbeiter die Einladung annehmen.

Gast
Hannes

Die Entleiher sind die Schuldigen!

Es gibt solche und solche Zeitarbeitsfirmen. Ich habe bisher für drei solcher Personaldienstleister gearbeitet und unterschiedliche Erfahrungen gemacht.
Die erste Agentur war AdXXX. Dort angestellt im kaufmännischen Bereich. 10 EUR brutto (abgerechnet wurden beim Entleiher 23 EUR). Ein paar interessante Einsätze gehabt. Nur als zwischendurch gar nichts los war, bekam ich Blaumann und Sicherheitsschuhe überreicht und durfte Autos waschen oder nachts LKWs entladen!
Die zweite Agentur (kleine Klitsche) war nett und prima, aber unterm Strich gab es nicht mehr als ALG1 und von Übernahme und Trallala war beim Entleiher nach vier Monaten auch nicht mehr die Rede, also weiter beworben und eine andere Agentur gefunden, die auch richtig gut zahlt (AmXXX FiXXX). Das sind jetzt (bei 40Std/ Woche) gerade mal 100 EUR weniger, als ich vorher direkt angestellt bekommen habe. Ob es jetzt beim Entleiher zu einer Übernahme kommt, wird man sehen. Aber ich fühle mich von der Agentur wenigstens bestens betreut und umsorgt. Damit kann ich bestens leben. Sicherlich wünsche ich mir auch die Direktanstellung, aber unter diesen Konditionen lässt sich leben und arbeiten. Und selbst ohne Einsatz muss ich nicht jeden Tag brav zuhause sitzen oder jeden morgen dort anrufen. Natürlich verdienen die auch an mir, aber ich habe schon das Gefühl, dort ernst genommen zu werden, als Mensch und nicht als Nummer/ austauschbare Figur.

Aber ich bekomme auch von anderer Seite mit, was so manche Agenturen im gewerblichen Bereich zahlen oder eben nicht zahlen. Da sind 1.000 netto teilweise richtig viel. Wenn man noch bei Mutti wohnt, mag das reichen, aber für einen Alleinverdiener mit Familie nicht mal das Existenzminimum!
Und das kann nicht sein, dass Leute, die Vollzeit arbeiten auch noch staatliche Unterstützung brauchen, weil der Arbeitgeber nur einen Hungerlohn zahlt!

Zeitarbeit kann ein gutes Sprungbrett sein und auch eine Möglichkeit, sich weiterzubilden, Erfahrungen zu sammeln. Wären die Firmen etwas risikofreudiger, dürfte es Zeitarbeit gar nicht geben.
Denn es sind ja die Auftraggeber, die sich an die Zeitdienstleister wenden. Weil sie selber keine Lust/ Ahnung/ Zeit haben, 1.000 Bewerbungen durchzusehen. Da ruft man lieber bei ein paar Agenturen an, und bittet um Zusendung von ein paar Kandidaten. Man verpflichtet sich zu nichts, geht kein Risiko ein. Wenn die Person nichts taugt, nimmt man die nächste. Und wenn man den Zeitarbeiter zwei Jahre ausgiebig getestet hat, stellt man trotzdem nur befristet ein und trotzdem mit nem halben Jahr Probezeit.

Die Schuldigen sind also weniger die Zeitarbeitsfirmen, sondern die Entleiher!

Gast
Kopflaus

Richtig +

Hallo Hannes,

es freut mich, dass Du Arbeit gefunden hast, wo Du auch glücklich bist!

Bei "Die Schuldigen sind also weniger die Zeitarbeitsfirmen, sondern die Entleiher!" stimme ich Dir auch zu. Nur aus meiner Sicht sind die Hauptverantwortlichen die Politiker der Hartz IV- und Zeitarbeitsreform, die jetzt von Ihren eigenen Gesetzen am meisten profitieren. (Beisp. Clement -> Adecco, Schröder -> Volkswagen, ... - ja, auch Volkswagen hat eine konzerninterne Zeitarbeitsfirma!)

Ich empfehle jeden, sich mal dieses Video (45 min) anzusehen:

http://video.google.com/videoplay?docid=1864112343318250430

Die meisten Zeitarbeiter im gewerblichen Bereich werden die Inhalte bestätigen.

Gast
Headstacker

Zeitarbeit und ihre machenschaften

Also ich sag s mal so da ich viel menschenkentniss habe und mir mein eigenes bild machen kann über unsere situatio...
wir bekommen 10,50 euro
die zeitarbeitsfirma bekommt ca. 28-30euro für uns
dazu bekommen die vermittler von zeitarbeitsfirmen prämien ..ihr wolt nicht wissen wie die aussehen....darunter hinaus verdinnen die auch dementsprechen für die teuren autos und die anzüge die ihr natürlich nicht vergessen dürft...weil ohne anzug und teures auto kein geschäft für die zeitarbeit...
die behandel einen zeitarbeiter als wäre es ihr sklave was ja nicht so unrechtig ist..moderner sklave..egal ob deutsch türke grieche polo oder sonst was weiss ich für ne beschinne nationalitäten es gibt in deutschland...
die meisten arbeiten für 6-8 euro
und der chef der dich geliehen hat freut sich darüber das er so einen billigen arbeiter hat...!!!aber selber nur dum rumstehend und comandos geben...hauptsche er macht sich die neuen schuhe nicht dreckig...
ich sag nur ohhh mein auto ohh mein haus ohh ....etc...
wenn man in frankfurt gucked die wohnen auf einem haufen alle
und veraschen sich gegenseitig..
also meiner meinung nach wie sehe mein beitrag oben..
nicht für solche halsabschneider arbeiten..bzw durchhalten und warten bis sich was besseres ergibt als wie diesen reichen bastarden das geld und deine kraft in den rachen schmeissen..!
es wird dennen bestimmt nicht weh tun wenn sie ein haus oder ein auto verkaufen müssen...
das sind alles penutz für die..
wir leben in 2010..
leute denkt da mal nach fressen oder gefressen werden...
stimmt nicht ganz...!
fressen um zu überleben die reichen sterben hoffentlich alle mal aus..bzw.
die abzocker sollen aussterben.
ich würd gern mal son chef sehen der dann sagt shit ich bin bankrot..!
ich bin ein mensch wie alle andern möchte ein haus eine familie ein kind und einen hund......was ich bis jetzt mich abgerackert habe in meinem leben...
ich weiss das gehört dazu...
hättest besser in der schule sein sollen bla bla bla...
pass mal auf ...!!!!aber gut aufpassen!!!
wer verpested denn die umwelt wer ist denn der spot der nation..?
wir nicht die kleinen die eure drecksarbeit machen und hungern müssen..!!!
sondern die penner die die dicken autos fahren 450ps haben und denken weill ihr geldbeutel voll ist ihnen gehört die welt....!
es gibt da eigentlich nur eine lösung..!
aber da wir in einer modernen welt leben..ist diese lösung nicht gerade die beste..!!!!
wie gesagt hart aus überlebt...man lebt nur einmal..!
und ein lebenlang für so ne scheiss zeitarbeitsfirma..

Gast
headstacker

Genug aufgeregt heute

Wünsch noch nen schönen tag..
und last euch nicht unterkriegen!!!

Gast
Oliver

Überall Zeitarbeit WAAAAAAAA

Wenn man als Fachkraft nach einer neuen Arbeitsstelle sucht, stellt man mit erstaunen fest, dass die meisten angebotenen Stellen nur über Personaldienstleister vergeben werden.
Wer bezahlt die ganzen Leute die "intern" bei den vielen, vielen, vielen Arbeitsvermittlungen arbeiten? Antwort: Die Arbeiter die sich als Fachkraft den Rücken "im bundesweiten Einsatz :-D" krumm machen.
Ansonsten gut bezahlte Stellen werden einfach von Personaldienstleistern platt gemacht. Man wird zur Niedrigentlohnung gezwungen, weil man auf normalen Weg keine Facharbeiterstelle mehr kriegt.
(In meinem Fall ist es zwar nicht so, aber wenn ich interessehalber im Internet nach Stellen rumgucke (vielleicht brauch ich mal Abwechslung), werde ich einfach fassungslos. Große Schweinerei!!!!) Es gibt fast kein Unternehmen mehr, dass einen Facharbeiter direkt einstellt.

Ich hätte keine Lust andere Leute durchzufüttern, die nur im Büro sitzen und Leute versklaven. Diese Leute sitzen den ganzen Tag nur rum, lassen Arbeitverträge unterschreiben, kümmern sich um Arbeitsverteilung. Aber diese Bürofritzen bekommen ihr monatliches Gehalt nur von den Firmen, die die Arbeit eines versklavten Facharbeiters bezahlen! Das ist eine unerhörte Geldverteilung !

Gast
Reiß

Zeitarbeitsfirmen, Arge, Politik

Hallo Leute,
es mag sein, da? es schwarze Schafe unter den Zeitarbeitsfirmen gibt, aber nicht alles ind gleich und manche Zeitarbeitsfirmen können auch ein Sprungbrett sein.
Für die, die einen Beruf erlernt haben :
Wenn ihr euch bei einer zeitarbeitsfirma bewerben solltet, achtet darauf, da? diese Firma auch eure Berufsbranche unter sich hat, denn dann können sie euch nicht mit einem Hungerlohn abspeisen, sondern müssen den üblichen Tariflohn dieser Branche bezahlen.
Es ist einfach nur so, daß viele leider nur als Helfer eingestellt werden und somit der Hungerlohn bezahlt wird.
Ich selbst bin Maler und Lackierer arbeite auch in einer Zeitarbeitsfirma, die speziell nur diesen Markt vertritt und somit beträgt mein Stundenlohn 12,23 €. Dennoch hat die Sache einen Haken, nämlich das dämlich sogenannte Zeitkonto, so da? es lange dauert bis man auch wirklich die 160 Stunden im Monat bezahlt bekommt. Das ist aber keine Abzocke ( denn das Geld geht ja nicht wirklich verloren ), sondern einfach nur eine Absicherung für die Firma, für die Zeiten in denen mal keine Arbeit vorhanden ist.
Schlimmer finde ich eine ganz andere Tatsache,
nämlich die, daß man ja irgendwie zum Arbeitsplatz gelangen muss und es da keine Fahrtkostenübernahme gibt und da kann ich viele verstehen, die dann sagen : " Nein, da bleibe ich zu Hause und habe mehr Geld am Ende des Monats in der Tasche als wenn ich Arbeite !"
Andererseits sind es aber auch genau diese Leute, die Bewirken, daß solche Kosten nicht mehr übernommen werden können, denn wo soll das Geld noch herkommen.
Es ist also ein zweischneidiges Schwert.
Oh, ich habe durchaus nicht vergessen, daß sich Politiker und große Bosse von den Steuergeldern auch erstmal die Taschen voll machen, aber andererseits, laßen es die Bürger und Steuerzahler ja auch zu.
Egal wen man fragt, niemand hat CDU gewählt ( oder welche Partei auch immer gerade oben mitmischt ) aber irgendwoher müssen doch deren Prozente doch kommen.
Klar, Politiker versprechen vor den Wahlen vieles bis alles und nach den Wahlen haben sie vergessen was sie versprochen haben, aber Andererseits muß man auch mal sagen : " Was ein Kanzler in 12 Jahren versiebt hat, kann ein anderer Kanzler nicht in 4 Jahren wieder gerade biegen.
Und dazu gehört unter Anderem eben auch, Mindestlohn, Hartz IV, Überbrückungsgelder und was weiss ich noch alles.
Wirklich Berg ab ging es mit der Einführung des Euro.
Wie wird das immer so schön angepriesen :
Seit Einführung des Euros hat sich alles verbilligt !
Das ist Schwachsinn, denn Klar, Computer, Waschmaschinen, Wäschetrockner, auch Autos, Musikinstrumente und weitere Luxusartikel, sind im Preis drastisch gesunken,aber Leute, daß alles kann ich nicht essen.
Denn Lebensmittel,Mieten und andere Lebenserhaltungskosten, sind teilweise bis zu 200% gestiegen, und das wird eben weder beim Mindestlohn, noch bei der Arge berücksichtigt.
Als ich früher im festen Arbeitsverhältnis stand, konnte ich Leben und meine Miete zahlen ohne zuschüsse vom Amt beantragen zu müssen und hatte sogar noch ein paar Mark ( bei einem damaligen Stundenlohn von 11,00 DM ) übrig, doch heute, wo ich ja mal umgerechnet etwas mehr als das doppelte verdiene, bekomme ich noch zusätzliche Hilfe von der Arge, aber es reicht nicht wirklich um noch ein paar Euro auf die Seite zu legen und das liegt definitiv nicht an der Leihfirma.
Gruß
Reiß

Gast
Marc

Schlecht bezahlt.

Man bekommt angeblich Tariflohn. Lehrlingstarif? Nein danke. Wenn du 1000 Euro bekommst, kannst dich glücklich schätzen.

Gast
Anonym

Zweiter Beitrag, Von M. Gugler

Ist klar, Märchenstunde im Internet.Wer mit Geld prahlt, hat keins. Ist so. Ich kenne viele, die Geld haben wie Heu, aber keiner redet darüber oder gibt solche Kommentare ab wie sie.

Gast
exZeitfuzzi

Alles komisch

Hallo an ALLE,

erstmal sind Zeitfirmen das letzte was es gibt. Traut keinem und niemanden.
Man macht sich seinen vorher guten Schnitt bei dem Arbeitsamt kaputt, also wer vorher um die 3000,- brutto verdient hat, bekommt für die gleiche Arbeit nur die Hälfte. Dadurch eine schlechtere Berechnung dann bei der Arge(unter Hartz8(doppelt Pleite). Versprochene Wegegelder werden nicht bezahlt, egal von welchen Zeitfirmen(am schlimmsten ...-Mülheim). Abrechnungen werden falsch berechnet und es wird suggestiert, das der Arbeitnehmer zu DUMM ist es auszurechnen. Dann werden Wochenpläne umgeschmissen, mit dem Hintergrund, wenn man schon in der normalen Kündigungsfrist ist, dies zu nutzen um jemanden FRISTLOS zu kündigen. Beispiel: Mo, Di arbeiten, dann "sie haben frei bis Montag", und am Dienstag ist die fristlose Kündigung da. Also klagen!! Danach haben die noch die Frechheit und rufen einen noch an ob man wieder will.
Zeitfirmen kassieren je nach Beruf zwischen 25-40 Euro die Stunde, weitergeben tun Sie 8-12,- Also ist das professionelle Zuhälterei, was vom Staat unterstützt wird!!!
Zeitleute sollten eigentlich mehr bekommen wie die Leute vom Auftraggeber, weil Zeitleute ein ganz anderes Risiko tragen über Auftragslagen, usw.
Also Finger weg von Zeitfirmen, nehmt euch lieber einen Krankenschein in der Kündigungsfrist(falls ihr bei einem Arbeitgeber gekündigt wurdet) und mach ein auf psychisch-krank. Dann braucht ihr kein Hart4, Geld von der Arge, und ihr könnt 78 Wochen lang 68% von euren Bruttolohn kassieren, danach immer noch volles Geld von der Arge 1,5 Jahre(mit letzter Lohnberechnung für ALG1).
Lügen bis in der Steinzeit und zurück und nochmal 3 Steine weiter.
Am schlimmsten ist ... Mülheim/Ruhr, und alle die mit Baumaschinisten zu tun haben. Schäden machen auch "immer" nur die von Zeitfirmen, also ist man immer das Bauernopfer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gast
Simone

Gute Erfahrungen

Hallo,
man hört hier ja wirklich viel schlechtes über Zeitarbeitsfirmen. Ich denke, dass es immer auf die individuelle Lage ankommt. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit einer Zeitarbeitsfirma gemacht. Ich arbeite jetzt schon ziemlich lange bei ADU Urban in Paderborn (www.adu-urban.de).
Ich wurde dort gut aufgenommen, habe einen vernünftigen Job bekommen und ich werde keinesfalls während meiner Arbeit schlecht behandelt oder ähnliches.
Für die restliche Arbeitszeit im Leben ist Zeitarbeit natürlich keine richtige Alternative aber vorübergehend auf jeden Fall.

Gast
ingeborg

Arbeitsvermittlung- zahlen wir dafür nicht schon Steuern?

Ich kann hier meinen Vorrednern nur Zustimmen, dass es der reinste Sklavenhandel! Ich selber hatte noch Glück, als vor gut fünf Jahren diese ganzen Leiharbeits-Firmen in meiner Gegend aufgemacht haben. Mittlerweile habe ich seit drei Jahren eine Festeinstellung in der Einsatzfirma.

Manche Leiharbeiter kommen und gehen, andere sind schon annähernd so lange wie ich da, und haben immer noch kein Festvertrag, arbeiten immer noch für diesen Hungerlohn und sozusagen "von der Hand in den Mund", will sagen, dass man als Zeitarbeiter keinerlei Sicherheit hat, ob man sich eine Wohnung im nächsten Jahr noch leisten kann, oder ob man eine wichtige Anschaffung mit Raten finanzieren kann. Das hat für mich etwas von Tagelöhnern. Also dieses Gesetz, dass eine Firma so einen Leiharbeiter wirklich mal einstellen muss, halte ich nur noch für ein Gerücht. Toll- dann wird man als Arbeiter halt für eine Woche mal abbestellt, und dann gehts wieder von vorne los. Also ist doch diese Regelung völlig unzureichend, um eine solche Ausbeutung auf dauer zu vermeiden!

Und was ich mir in letzer Zeit immer wieder denke: Die Leistung der Personalleasingfirmen, nämlich zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu vermitteln- war doch mal die Aufgabe des Arbeitsamts? Und dieses war Staatlich und somit eigentlich schon von uns Steuerzahlern finanziert. Die Entsprechenden Stellen sind dann im Arbeitsamt abgebaut worden. Also in unserem Arbeitsamt bekommt man mittlerweile als Arbeitsloser gesagt, man solle zu einer Zeitarbeitsfirma gehn, sonst bekommt man das Arbeitslosengeld gekürzt oder gestrichen. Es gäbe halt nichts anderes. So, damit sind die fein raus, und die richtige Arbeitsvermittlung machen jetzt Firmen, die sich damit eine Goldene Nase verdienen. Und das, was die sich einbehalten, ist dann auch meiner Meinung nach einfach viel zu Hoch angesetzt. Vielleicht unterschätze ich jetzt auch die Arbeit, die so eine Personalleasing-Firma damit hat, aber ich würde mal so Salopp sagen: Das kann doch echt jeder, oder? Wo ist eigentlich der Maßstab dafür, also wie rechtfertigt man das eigentlich, dass man sich da von einem Monatslohn mal eben so 30% abzieht, nur weil man deswegen wenn es hoch kommt 5 Telefonate und etwas Schriftkram hatte? Ich verstehe es nicht.

Eben habe ich auch hier gelesen, dass man als Zeitarbeiter oft ganz anders, und manchmal auch herablassend behandelt wird. Und das muss ich sagen, finde ich total mies. Also das Schwierige für die Festangestellten ist es manchmal, dass man jemanden an einem Arbeitsplatz anlernt, und oft kommt nach zwei Tagen oder einer Woche schon wieder jemand neues. Es passieren Fehler.

Doch ich hab in den Jahren gesehen, dass sich oft gerade die Leiharbeiter mehr mühe geben als die Festangestellten. Und das ist ja das fiese daran; sie legen sich halt ins Zeug, weil sie die Hoffnung haben, irgendwann mal einen Festvertrag zu bekommen. Deshalb tut es mir einfach leid, diese Unfairness auf dem Arbeitsmarkt. Ich versuche diese Leute immer mit dem selben Respekt zu behandeln wie meine normalen Kollegen. Ich habe es mir jedoch angewöhnt, wenn jemand neues kommt, erst mal eine Woche oder zwei abzuwarten, bis ich überhaupt mal auf ihn zugehe und auf kennen lernen umstelle. Manchmal lohnt es sich einfach nicht, wie ich find.

danke, dass ich mich mal auskotzen konnte.

Gast
alex

S f

Hi,
ich habe eine zeitarbeit firma ,und ich habe kein problem damit .
ich habe autos ,eigenmhaus und viel geld auf mein konto,und jedes jahre mache ich urlaub in florida
bitte nicht zu viel beschwerden Sie verdienen doch geld oder :)
weiter arbeiten hahaha

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 01:09 Uhr
Tom92
  • 8046 Beiträge
  • 9072 Punkte

@ alex

Na, "schön" für dich, aber bestimmt nicht "schön" für deine Mitarbeiter !

Gast
tut nichts zu Sache

Es fehlt ein Mindestlohn von 10€

In Frankreich bekommen Zeitarbeiter 10% mehr, als fest angestellte kollegen, denn sie müssen gewisse arbeitslose Zwischenzeiten finaziell überbrücken.

In England bekommen Zeitarbeiter nach drei Monaten das gleiche Gehalt.

In Deutschland ist es erbärmlich, wie mit den Zeitarbeitern umgesprungen wird.
Wenigsten Lohnsteuerfrei könnte man den kläglichen Lohn gestalten, aber nein, stattdessen pendelt man zwischen den Zeitarbeits-Sklavenhändlern und er Arbeitsagentur/oder Arge/Bagis hin-und her und hat nie die Möglichkeit etwas für seine Altersvorsorge zu tun.

Wenn alle einen logischen Mindestlohn hätten, dann wäre unser Sozialsystem auch nicht derart wackelig.
Mit diesen lächerlichen Bruttolöhnen kommt natürlich nichts in die Kassen.
Am besten sollte man alle Zeitarbeitsfirmen verbieten und das Ganze gleich staatlich machen.....dann verdient wenigsten der Staat und nicht irgendwelche chauvinistischen SUV-Fahrer mit Hang zum Größenwahn.(schaut Euch nur mal die Autos an, die Disponenten und Chefs in der Brance fahren)

Gast
Deja

Faschismus in Reinform

Solange Wirtschaft und Politik derart miteinander verwoben sind, wie es hierzulande der Fall ist, wird es weder einen Mindestlohn geben, von dem man leben kann, noch werden die großen Firmen, die sich der Beihilfe an solchem Menschenhandel ( und etwas anderes IST das einfach nicht ) schuldig machen, Zeitarbeiter fest übernehmen, noch ordentlich behandeln.
In den Vorständen der Marktgrößen haben sich Politiker aller etablierten Rotzcouleur, genauso, wie Wirtschaftsschwergewichte eingenistet, manipulieren Betriebsräte, machen Gewerkschafter mundtot.
Ich selbst darf mich für n Appel und n Ei 11 Stunden am Tage krummbuckeln, um dann mitzubekommen, wie bei sogenannten "Betriebsratswahlen" Festangestellte von ihrem Chef unter Vier Augen unter Druck gesetzt werden...."Sie wissen, wen sie zu wählen haben?"
Es ist und bleibt ein Politikum......anders wählen....nicht immer die gleichen Kriminellen, denn nur Gesetze können verbieten, was uns versklavt

Gast
Phantom

LIEBE ZEITARBEITER ORGANISIERT EUCH

Schließt euch zusammen Gründet eine ORGANISATION oder eine Zeitung für Zeitarbeiter (Leihrbeiter) zwecks Info austausch usw. aber auch zur Info für die Neulinge. Denn nur Labern hilft euch nicht weiter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gast
ALA

Wenn die Politik nicht handelt, handeln wir

@ Phantom

Das passiert schon seit längerem. Nur nicht öffentlich, damit wir uns in Ruhe aufstellen können. Den Rechtsanwälten der Sklavenhändler wollen wir dadurch keine Angriffsfläche bieten. Im Moment nutzen wir die Urlaubszeit, damit wir unsere Inhalte u.a. aus dem sicheren Ausland ins Internet stellen können. Zum größten Teil werden unsere Daten bei Free-File-Hoster auf ihren Abruf warten. Es ist geplant, die Inhalte zuerst über private Nachrichten bekannt zu geben, danach öffentlich durch Verlinkung in verschiedenen Foren.

Jeder ist eingeladen! Wenn ihr Texte, Fotos, Lohnabrechnungen usw. habt, setzt diese ins Internet (z.B. hier: www.imagebanana.com). Was wir immer brauchen: Aufklärende Texte über die derzeitige Menschenrechtsverletzung und Sklaverei in Deutschland, in den bevorzugten Sprachen englisch, französisch, italienisch, spanisch, russisch. Wir wollen Europa zeigen, was in Deutschland seit Jahren passiert. Ein zynischer Vergleich zu den Verbrechen der Nationalsozialisten kommt immer gut, soweit er noch vertretbar ist (Heil Hartz, Zeitarbeit macht...). Jedoch bitte keine Rechtsverletzungen und die Grenze zur Beleidigung nicht überschreiten. Ein dezentraler Aufruf zum Ideenwettbewerb "gegen Zeitarbeit" wird Anfang September erfolgen.

In diesem Sinne: Schließe dich uns an!

Gast
Sniper

Zeitarbeit macht Frei

Ich kann denn Leuten hier nur zustimmen!!!! Ich arbeitete 8 Jahre (mit Lehrzeit) in einer Werkstatt als Mechaniker normaler verdienst 1600 netto dann ging das Autohaus pleite. Beim Reichs Arbeitsdienst Ohh... Ich meine Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldet da wurde mir nahe gelegt sofort bei einer Zeitarbeitsfirma an zu fangen ich bewarb mich dort und war am nächsten tag beim vorstellungsgesprech. Meine frage nach Lohn wurde mit 8,75 Euro beantwortet. Da sagte ich ist ein Facharbeiter und lasse mich mit so was nicht abspeisen. Das wurde mir gesagt wenn ich denn vertrag nicht unterschreibe geht eine Meldung ans amt und das alg1 würde gesperrt werden. Dann war ich schon am nächsten tag beim a.t.u. in München (116Km von meinen Wohnort entfernt!!!!!!!) 4 stunden hin und Rückfahrt 12 stunden Arbeitszeit pausen giebts für Zeitarbeiter nicht. Dann hab ich gefragt wie ich das Finanziell machen soll Sprit und so bei 8,75 euro die stunde darauf sagte er ich soll harz 4 als lohn Zuschuss beantragen. Das sei so üblich. Da bin Ich durchgedreht hab ihm die Meinung gesagt. Dann Kündigung, Meldung bei der Agentur für Arbeit 3 Monate Sperrzeit Kein Geld.

Gast
KLICK

FINDE ICH AUCH SOO!

FINDE ICH GENAU SOOOOO WIE DU, HOFFE NUR die ganze ZEIT - dass endlich damit aufhört! ABER WAS SOLL PASSIEREN - DASS ES DAMIT ENDLICH AUFHÖRT? LEUTE - WACHT ENDLICH AUF!

Gast
Chemnitz

Leiharbeit ist moderne Sklavenarbeit

Hallo an Alle, habe mich durch gerungen zu den Sklavenhaltern zu gehen. Sollte 6,65 Eur. bekommen. Habe zwei Nachtschichten erledigt stand dann nicht auf dem Plan für folgende Woche und wurde heute nicht fristgerecht entlassen, weil "keine" Arbeit da. Firma *****

Gast
Tim

Star Personal Koblenz nicht so toll

Ich dachte probierst de es halt mal mit einer Z-Firma bin bei Star Personal Koblenz gelandet. Die Arbeit bei Holmer Maschinenbau war gut. Das versrochene Gehalt inkl. Auslöse auch. Wenn man es dann auch bekommen würde wär das nur besser!! :) Die haben mich so lang wie möglich versucht hinzuhalten!!! haben da alle ihre Maschen und so haben sie es leider auch 3 Monate geschafft. Auf nix wirklich reagiert alles aufgeschoben...jetzt fehlen mir ca. 1500 euro war eine woche krank und dann zum glück gleich gekündigt. STAR PERSONAL= Gau... , Ver..., Bet..., Lü... nicht mehr!!!!!!! mfg Tim

Gast
KLICK

RICHTIG SO!?

DIE ZEITARBEITnehmer - DÜRFEN DIE GLEICHE SCHWEISSGASE - WIE DIE ANDEREN MITARBEITER - ABER FÜR WENIGER GELD! IST DOCH OK! DANN GIBT ES MEHRERE KLASSEN VON MENSCHEN! VON WEGEN GLEICHSTELLUGSGESETZT! JEDENTAGSTIRBTMANEINBISSCHEN!

Gast
nele

Das ist noch gar nichts...

Ich kenne da folgenden interessanten Sachverhalt:

Da gibt es doch Personaldienstleister, die werben ganz bewusst Praktikanten an, diese werden dann gerne für teuer Geld verliehen.

Der Verleiher stellt dem Entleiher den Einsatz des Praktikanten mit entspr. Stundenlohnsatz in Rechnung.
Die Tätigkeiten des Praktikanten sind dabei von so einfacher Natur, daß sich hier kein Mehrwert in Wissen oder Praxis bei diesen Entleihungen für den Praktikanten einstellt.

Nun, wo kein Kläger, da kein Angeklakter...
Das aller Schönste dabei aber:
Personenkreise die diese Praktiken schon über Jahre anwandten,
erhalten aktuell ohne Probleme eine sog. Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung.

Was meint Ihr denn,
würde ein nicht ganz so unbekannter österreichischer Zeitgenosse, heut zu tage nicht auch am liebsten so ne schicke Erlaubnis beantragen, würde er noch leben...

Seite 1 mit den Antworten 1-50 von 200
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Zeitarbeit erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Einsatzfreie Zeit bei BZA / DGB

Hallo zusammen, ich hoffe, ich stelle die Frage im richtigen Forum: Angenommen, jemand hat einen befristeten Arbeitsvert... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Klaus

Wöchentliche Verarbeit bei ZAF trotz 25 Std. Vertrag

Hallo, kann ich trotz 25 Std./Woche Vertrag bei ZAF gezwungen werden 32 Stunden zu arbeiten?? Die Bitte auf eine Vertragsänderung hinsichtlich... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von einPDK

Ausgleichsquittung

Guten tag, und zwar geht es um eine Ausgleichsquittung die ich heute zusammen mit meiner Kündigung erhalten habe unterschrieben habe.... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von einPDK

Revolution - Zeitarbeit

Guten Tag, tasächlich ist es so, dass ich die Idee eine Zeitarbeitsfirma als Verein zu gründen schon vor ein paar Jahren hatte, sie ist... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

DID Köln

Kennt jemand diese Zeitarbeitsfirma? Ich habe leider schon schlechte Erfahrung mit diversen Firmen gemacht, wenn mir also diesmal jemand etwa... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Comenius

Nur 320€ bei 158 Stunden

Hallo, hab eine wichtige Frage zum Thema Zeitarbeit. Ich wurde zum 25.10. bei meiner Zeitarbeitsfirma entlassen. Jetzt habe ich meinen ... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Rolf

Muss man sich das gefallen lassen?

Hey Leute, ich bin eifrig dabei, mich zu bewerben und habe zwar die Auflage mich zu bewerben, aber bekomme von meinem Arbeitsvermittler... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Gast

Zeitarbeit und Leiharbeit

Mich würde mal interessieren welchen Unterschied es bei Zeitarbeit und bei Leiharbeit gibt? In welcher Situation meldet man sich am besten bei... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Chilling Chinchilla

Zeitarbeit, Kündigung und Krankschreibung

Hallo, ich habe mehrer Anliegen. Zuerstmal beschreibe ich meine Situation. Ich bin seit Juli 2008 bei einer Zeitarbeitsfirma angestell... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Inkognito