Beliebte Branchen für Selbständige sowie hilfreiche Entscheidungskriterien

Vielen geht es beim Schritt in die Selbstständigkeit auch einfach um die Selbstverwirklichung und die Tatsache, keinem Arbeitgeber mehr unterworfen zu sein. Der Wahl der Branche als Selbstständiger sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Vorteile der Selbstständigkeit lassen sich in vielen Berufen genießen; nicht immer stellt sich diese jedoch als richtige Wahl dar. Lesen Sie über die beliebtesten Branchen, in welchen sich Selbstständige häufig versuchen und informieren Sie sich über hilfreiche Entscheidungskriterien.

Die Wahl der Selbstständigkeit - beliebte Berufe sowie die Vor- und Nachteile

Die Selbstständigkeit - ein Traum vieler Menschen

Viele Angestellte wären gerne ihr eigener Chef. Die Selbstständigkeit wird von zahlreichen Arbeitnehmern als Traum schlechthin angesehen, wenn es um den beruflichen Status geht. Endlich kann man das tun, worauf man wirklich Lust hat, braucht sich nicht mehr herumkommandieren lassen und verdient damit auch noch Geld - idealerweise natürlich eine ganze Menge davon, um sich endlich das Leben leisten zu können, das man sich schon so lange wünscht.

Dass die Realität in der Regel - zumindest in den meisten Fällen - ganz anders aussieht, wird allein schon aus der Tatsache ersichtlich, dass man neben einer guten Geschäftidee auch das nötige Startkapital braucht; hinzu kommen eine Menge bürokratischer Aufgaben, mit denen man sich künftig herumschlagen muss. Hier finden Sie eine Übersicht über die Grundlagen, Pflichten und Tipps für die Arbeit als Selbstständiger.

Die Gründe, aus denen man die Selbstständigkeit als bessere Alternative zu seinem jetzigen Job ansieht, können unterschiedlicher Natur sein. Typisch ist Unzufriedenheit, die aus der aktuellen Situation hervorgeht. Zudem stellt man die vielen positiven Aspekte (zu) sehr in den Vordergrund; dass es mögliche Risiken gibt, wird gedanklich ausgeblendet.

Die Mythen der Selbstständigkeit

So kommt es zu einer Menge Mythen, die sich rund um das Thema der Selbstständigkeit bewegen. Ein Grund, aus dem viele Menschen auf dem Weg der Gründung ihrer eigenen Existenz scheitern - was Sie diesbezüglich beachten sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Zu den häufigsten Irrtümern zählen dabei:

  • Arbeiten, wann man möchte: Was die Arbeitszeiten angeht, hat man seine Freiheiten, bis es jedoch dazu kommt, können einige Jahre vergehen; schließlich muss ein Unternehmen erst aufgebaut werden - zunächst ist somit in vielen Fällen mehr Arbeit angesagt, als man als Angestellter verrichten würde
  • Arbeiten, wo man möchte: dies ist in einigen Branchen durchaus möglich; vor allem die Arbeit in den eigenen vier Wänden scheint attraktiv - sobald jedoch ein Büro oder Ladenlokal für die Mitarbeiter benötgit wird, ist es häufig vorbei mit den Vorzügen
  • Arbeiten nach eigenen Regeln: man wird schnell feststellen, dass man, um Kunden gewinnen zu können, erst einmal nach den Regeln anderer arbeiten muss, um sich irgendwann mit den eigenen durchsetzen zu können
  • Projekte frei auswählen: auch hier gilt: zunächst ist es häufig so, dass man auf bestimmte Projekte bzw. Unternehmen angewiesen sein wird, um überhaupt Umsatz verbuchen zu können; gleiches gilt bei der Kundenauswahl
  • Urlaub machen, wann man möchte: dies ist vor allem in der Anfangsphase nahezu utopisch - denn Urlaub kostet Geld und unter Umständen wird man in dieser Zeit auch nichts verdienen; zudem entscheidend: sich nach den Kunden zu richten bzw. richten zu müssen, ist bei vielen Selbstständigen Standard
  • im Traumberuf arbeiten: zumindest in der Vorstellung ist das der Fall - häufig ist die Realität ernüchternd, wenn man merkt, in wie vielen Bereichen Vorstellungen mit der Praxis eben nicht übereinstimmen
  • viel Geld verdienen: dies kann passieren, muss es aber bei Weitem nicht - besonders die vielen steuerlichen Aspekte und diverse weitere Abgaben als Selbstständiger müssen bedacht werden; um mehr als davon leben zu können, muss der Verdienst schon besonders hoch ausfallen
Der Traum vom schnellen, einfach verdienten Geld
Der Traum vom schnellen, einfach verdienten Geld

Die Selbstständigkeit - eine gute Idee?

Es sollte also gut abgewogen werden, ob man als Selbstständiger besser dran ist, als als Angestellter. Generell sollte man sich darüber im Klaren sein, dass das Risiko, zu scheitern, sehr hoch ausfallen kann.

Zudem wird man als Anfänger in der Branche zumindest zu Beginn viele Hürden überwinden müssen. Bevor man sich überhaupt in die Selbstständigkeit wagt, sollte man mehrere Jahre Berufserfahrung mitbringen.

Selbstständigkeit lässt sich weder im positiven noch im negativen Sinne verallgemeinern. Ob sie - und welche Branche - die richtige Wahl darstellt, muss somit individuell entschieden werden - und dies stellen sich viele Menschen einfacher vor, als es tatsächlich ist.

Um diese Entscheidung ein bisschen leichter zu gestalten, sollte man sich an folgende Ratschläge halten:

  1. Analyse des perfekten Tags: Man stellt sich seinen perfekten Tag vor und analysiert, wie weit man in seiner jetzigen Situation und in seinem jetzigen Job wirklich davon entfernt ist
  2. Erwägung von Alternativen: Hat man den ersten Schritt abgehakt, gilt es, mögliche Handlungsalternativen samt Vor- und Nachteilen zu notieren: welche dieser Alternativen ist dem perfekten Tag am nächsten?
  3. Vorstellung des Worst Case Szenarios: Hier geht es darum, sich möglichst detailliert vorzustellen, was im aller schlimmsten Fall passieren könnte - und mögliche Lösungswege aufzustellen; so ist man für das Worst Case Szenario gewappnet und kann sich eher der neuen Herausforderung stellen
  4. Verlassen der Komfortzone: Noch hat man einen sicheren Job und die Selbstständigkeit existiert bislang nur in der Vorstellung - diese Komfortzone gilt es nun zu verlassen, ob in kleinen oder großen Schritten

Die Arbeit als Freiberufler

Bevor wir auf die beliebten Branchen der Selbstständigkeit eingehen, sollte in diesem Zusammenhang noch die Berufsbezeichnung des Freiberuflers genannt werden, welcher ebenso in vielen Branchen tätig werden kann.

Freiberufler bieten ihre Dienste an, welche durch eine persönliche, unabhängige und eigenverantwortliche Einbringung gekennzeichnet sind. Erfahren Sie hier mehr zum Thema.

Beliebte Branchen für Selbstständige

Hat man sich dazu entschlossen, zukünftig als Selbstständiger zu arbeiten, gilt es, die richtige Branche zu finden - im Idealfall weiß man dies jedoch bereits, schließlich sollte die Branche dem Selbstständigen besonders gut liegen.

Gastronomie

Ein Klassiker ist zunächst einmal die Gastronomie. Dies dürfte vor allem daran liegen, dass diese Branche dem Unternehmensgründer extrem viele Freiheiten einräumt. So kann sich einerseits entschieden werden, inwiefern eventuell zuvor erworbene Qualifikationen eingebracht werden sollen. Während ein Imbissbesitzer oder Kneipenwirt keinerlei zwingende Qualifikationen besitzen muss, sollte es sich beim Gründer eines Restaurants um einen Koch oder ähnlich ausgebildete Fachkraft handeln.

Darüber hinaus lässt die Gastronomie aber auch große finanzielle Spielräume zu. So kann beispielsweise eine kleine Eckkneipe auch mit wenig Startkapital aufgebaut werden, wohingegen in ein Erlebnisrestaurant auch große Kapitalbeträge fließen können.

Das eigene Restaurant zu führen ist die Traumvorstellung vieler Köche
Das eigene Restaurant zu führen ist die Traumvorstellung vieler Köche

Handels- und Versicherungswesen

Eine weitere beliebte Branche, in welcher sich viele Menschen selbstständig machen, ist das Handels- und Versicherungswesen. Hier haben Selbstständige den Vorteil, selbst vermittelnd tätig werden zu können und auch ohne große Ausgabenposten auf rentable Profite zu hoffen. Gefordert wird hier neben einem hohen Maß an sozialer Kompetenz häufig auch ein Dienstwagen, um die teils langen Dienstfahrten absolvieren zu können.

Handwerk

Ebenso populär ist der Schritt in die Selbstständigkeit im Handwerkswesen. Erfordert wird in diesem Zusammenhang natürlich eine entsprechende Ausbildung, welche im Idealfall ein Meistertitel sein sollte. Daraufhin kann man seine Dienste privat anbieten, wodurch man potentielle Kunden und entsprechende Aufträge selbst auswählen kann.

Problematisch ist bei selbstständigen Handwerkern lediglich die Tatsache, dass das benötigte Rohmaterial selbst geordert und über erforderliche Werkzeuge und Maschinen verfügt werden muss. Anfangs sollte man demnach mit relativ hohen Ausgaben rechnen, welche sich auf Dauer allerdings bezahlt machen können.

Die Anschaffungskosten von Werkzeug und Material sind bei Handwerkern relativ hoch zu Beginn
Die Anschaffungskosten von Werkzeug und Material sind bei Handwerkern relativ hoch zu Beginn

Fazit

Insgesamt gibt es zahlreiche Branchen, welche einen vielversprechenden Einstieg in die Selbstständigkeit bieten können. Bei den hier genannten handelt es sich allerdings nicht ohne Grund um die beliebtesten Branchen, da hier ideale Rahmenbedingungen vorgefunden werden können.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • chef at restaurant © erwinova - www.fotolia.de
  • gewinn © vege - www.fotolia.de
  • Koch Lehrling probiert das selbstgekochte Gericht © bilderbox - www.fotolia.de
  • Abschleifen von Holz © Marina Lohrbach - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema