Forum zum Thema Kündigungsschutz

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Kündigungsschutz verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (3)

james
Gast
james

Leben ohne Kündigungsfrist?

Was würdet ihr davon halten, wenn die Kündigungsfrist im Job abgeschafft werden würde? Bei allem was immer so geändert wird würde mich das nicht wundern. Das wäre definitv eine kleine Katastrophe für die Arbeitnehmer, wenn man jederzeit einfach so plötzlich gekündigt werden könnte. In manchen Jons gibt es das ja auch schon. Wo bleibt da die persönliche Sicherheit? Was denkt ihr zu dem Thema?

Mitglied McFit ist offline - zuletzt online am 08.03.16 um 10:37 Uhr
McFit
  • 185 Beiträge
  • 243 Punkte

Der Kündigungsschutz ist sehr wichtig. Man sollte auch die Arbeitgeberseite sehen, es gibt ja auch Arbeitnehmer, die von sich aus kündigen, um einen neuen Job antreten zu können. Auch Arbeitnehmer müssen eine Kündigungsfrist einhalten.

Ben
Gast
Ben

Kündigung nach der Probezeit / vom Headhunter abgeworben

Hallo,

Ich arbeite seit 01.07.2012 in München als Assetmanager. Ich komme ursprünglich aus Hamburg und wurde letztes Jahr durch einen Headhunter abgeworben. Ich habe meine Wohnung, Freunde, Familie etc.. in Hamburg aufgegeben bzw. zurückgelassen, da ich ein sehr lukratives Angebot von der neuen Firma in München erhalten habe. Ich habe für die Probezeit auch nur in einer möbilierten Wohnungen gewohnt und meine Wohnung in Hamburg so lange gehalten. im Januar habe ich nun meine Wohnung in Hamburg gekündigt und mir eine schöne Wohnung in München gesucht. Ich habe mich komplett neu eingerichtet (Wohnzimmer + Küche etc.) Heute habe ich erfahren, dass unsere Firma 7 Mio. einsparen muss bis 2014 und dies nur durch Personalreduzierung passieren kann. Es ist also gut möglich, dass ich in den nächsten Tagen/Wochen meine Kündigung erhalte. Ich kann und will das aber nicht so einfach akzeptieren, vor allem, weil ich mich nicht mal beworben habe, sondern ich von der Firma geholt wurde und damit gelockt wurde, dass es der Firma trotz der Krise ausgezeichnet gehe. Warum haben wurde mir nicht schon während der Probezeit gekündigt, dann hätte ich wenigstens noch meine Wohnung in Hamburg. Für mich ist es nicht so einfach ein Job in München zu finden , da ich aus der Schifffahrt komme. Kann ich in diesem Fall mit einem Anwalt was erreichen?

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1402 Beiträge
  • 1406 Punkte
@Ben

Solange du die Kündigung noch nicht hast, würde ich mal die Pferde nicht scheu machen - oder vielleicht in denem Fall: ...noch nicht das Rettungsboot zu Wasser lassen...

Dann allerdings wirst du nur mit einem Anwalt weiterkommen, und da ein Fachanwalt für Arbeitsrecht. Der wird dir dann schnell sagen können, ob du mit deinem Arbeitsvertrag überhaupt eine Chance hast, gegen eine Kündigung vorzugehen.

Im Übrigen macht das keinen Unterschied, ob du dich beworben oder über einen Headhunter dorthin abgeworben wurdest. Maßgeblich wird der Arbeitsvertrag sein, den du mit dem Arbeitgeber ausgehandelt hast.

Ich drück dir die Daumen, dass es dich nicht trifft!

Ling07
Gast
Ling07

Kündigungsschutz bei Krankheit?

Ich bin leider erkrankt, und darf für die nächsten Wochen und vielleicht sogar auch Monate ( ich hoffe nicht ) nicht arbeiten. Natürlich hab ich Angst meinen Job zu verlieren, doch gibt es da einen Kündigungsschutz? Wenn ja, für wie lange darf ich dann maximal krank sein? oder ist das immer unterschiedlich von Firma zu Firma ?
Bitte um Antwort
euer Ling07

mausi
Gast
mausi
Kündigungsschutz bei Krankheit

Ich bin seit 12.09.2011 krank geschrieben. habe am 06.12.2011 meine kündigung bekommen. habe sämtlich arztberichte kann ich da noch einen einspruch einlegen wegen lohnfortzahlung?

mausi
Gast
mausi
Kündigungsschutz bei Krankheit

Das war nicht der 06.12.2011 sonder der 06.10.2011

Unbeantwortete Fragen (7)

LuzyS
Gast
LuzyS

Bin ich als Aushilfe vor einer Kündigung geschützt?

Hallo, zur Zeit jobbe ich in einem Supermarkt in meiner nähe. Zu Anfang wollte ich nur eine kurze Zeit dort bleiben, doch ich will demnächst ausziehen und würde den Job daher gerne behalten. Ich habe gerade die Probezeit überstanden, doch habe ich immer noch Angst vor einer Kündigung. Da ich demnächst auf das Geld angewiesen bin, wollte ich von euch wissen, ob ich nach meiner Probezeit vor einer Kündigung geschützt bin, solange ich keine schwerwiegenden Fehler begehe.

sense
Gast
sense

Hat man auch als Auszubildender kündigungsschutz?

Hallo, ich befinde mich momentan auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, und ich hoffe dass ich bald einen finde.
Allerdings habe ich ein bisschen Angst, da die Betriebe doch im Moment viele Leute entlasse: Könnte es nicht sein dass ich dann auch als Auszubildender rausgeworfen werde, und ohne eine abgeschlossene Ausbildung und einem verschwendeten Jahr dastehe? habe ich irgendeine Art kündigungsschutz?

Vielen Dank, sense

lursa
Gast
lursa

Durch Schwangerschaft Angst vor Kündigung?

Ich arbeite seit einigen Jahren in einer Redaktion und bin vor ein paar Wochen ungewollt schwanger geworden. Ich habe mich allerdings entschieden, das Kind zu bekommen, aber bisher noch nicht mit meinem Chef gesprochen, da ich große Angst vor einer fristlosen Kündigung habe. Ist diese Sorge gerechtfertigt? Welche Rechte habe ich? Was steht einer Schwangeren zu?

LG Luisa

Indira
Gast
Indira

Definition des Kündigungsschutzes?

Ich arbeite jetzt schon seit sechs Jahren in der gleichen Firma und bin dort sehr glücklich. Aber leider wurden in den letzten Monaten einige meiner Kollegen entlassen, da wohl aus finanziellen Gründen Stellen abgebaut werden müssen. Deshalb wollte ich mich mal informieren, was genau der Kündigungsschutz ist, und in welchen Fällen dieser in Kraft tritt?

Detlef
Gast
Detlef

Kann man als Pasivraucher fristlos kündigen?

Ich habe jetzt gehört, dass man als Nichtraucher fristlos kündigen kann, wenn man sich durch das Rauchen der Kollegen am Arbeitsplatz gestört fühlt. Stimmt das? Geht das wirklich fristlos oder muss man mehrmals vorher ankündigen, dass man sich gestört fühlt?

Ingo
Gast
Ingo

Den Kündigungsschutz beschränken

Gibt es Möglichkeiten den Kündigungsschutz stark zu beschränken oder sind diese Eingriffe in den Arbeitsvertrag bei einer Gerichtsverhandlung und im Arbeitsrecht nicht durchsetzbar??? Viele Grüße Ingo

gringo
Gast
gringo

Hat man Kündigungschutz bei langer Betriebszugehörigkeit?

Hallo, ich arbeite jetzt schon seit 20 Jahren im selben Betrieb und frage mich ob ich eigentlich eine Art Kündigungschutz aufgrund meiner langen Betriebszugehörigkeit habe und ob ich automatisch eine Abdinfung bekomme, wenn ich gehen würde?!

Neues Thema in der Kategorie Kündigungsschutz erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.