Eissport

Bobfahren, Rodeln oder Hockey spielen auf dem Eis

Eishockeyspieler, Schläger und Puck

Für einige Sportarten benötigt man eine glatte und flexible Eisfläche, wie sie in Eissporthallen zu finden ist. Das ist bei Sportarten auf Schlittschuhen der Fall, wie beim Eiskunstlaufen, Eisschnelllaufen oder Eishockey. Bobfahrer brauchen spezielle Bahnen.

Eishockeyschläger und Puck

Frostige Zeiten und rasante Fahrten

Durch die Glätte des Eises ist es beim Eissport mit Schlittschuhen oder Kufen möglich, sich viel schneller fortzubewegen, als es zu Fuß möglich wäre. Dadurch ist es auch beim Bobfahren möglich, Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h zu erreichen. Eine abgewandelte Version dessen ist das Skeleton. Die Schlittschuhe sind auch das, was das Eishockey zu einer so rasanten Sportart macht. Der Puk kann mit wahnsinnigem Tempo über das Eis geschossen werden und die Spieler sind in der Lage, mit ebenso hoher Geschwindigkeit hinterher zu jagen. Daher ist ein guter Verletzungsschutz wichtig.

Eissport