Sven Kramer holt olympisches Gold im Eisschnelllauf für die Niederlande

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Niederländer Sven Kramer hat bei den Eisschnelllauf-Wettkämpfen im Richmond Oval seine erste olympische Goldmedaille eingefahren. Der 23-jährige sprintete über 5.000 Meter in der Rekordzeit von 6 Minuten und rund 14 Sekunden zum Sieg. Zweiter wurde überraschend der rund 2 Sekunden langsamere Südkoreaner Lee Seung-Hoon.

Eisflitzer Kramer hat damit seinen Schnitzer bei den Winterspielen vor vier Jahren in Turin ausgeglichen: Damals trat er versehentlich auf Begrenzungsklötzchen und stürzte. "Das war so, als wenn ich im WM-Finale einen Elfmeter verschossen hätte", erklärte er. Die Niederländer haben ihm den Anfänger-Fehler 2010 offensichtlich verziehen: Der niederländische Kronprinz Willem Alexander und seine Familie feierten Kramers Sieg zusammen mit Regierungschef Jan-Peter Balkenende auf der Ehrentribüne.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 166 Bewertungen
  • 932 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=23497

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Shorttrack

China gewinnt Wettbewerb über 500 Meter

Im Shorttrack-Wettbewerb der Frauen über 500 Meter konnte die 24-jährige Chinesin Wang Meng die Goldmedaille holen. Die junge Sportlerin trat ...