Sven Kramer holt olympisches Gold im Eisschnelllauf für die Niederlande

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Niederländer Sven Kramer hat bei den Eisschnelllauf-Wettkämpfen im Richmond Oval seine erste olympische Goldmedaille eingefahren. Der 23-jährige sprintete über 5.000 Meter in der Rekordzeit von 6 Minuten und rund 14 Sekunden zum Sieg. Zweiter wurde überraschend der rund 2 Sekunden langsamere Südkoreaner Lee Seung-Hoon.

Eisflitzer Kramer hat damit seinen Schnitzer bei den Winterspielen vor vier Jahren in Turin ausgeglichen: Damals trat er versehentlich auf Begrenzungsklötzchen und stürzte. "Das war so, als wenn ich im WM-Finale einen Elfmeter verschossen hätte", erklärte er. Die Niederländer haben ihm den Anfänger-Fehler 2010 offensichtlich verziehen: Der niederländische Kronprinz Willem Alexander und seine Familie feierten Kramers Sieg zusammen mit Regierungschef Jan-Peter Balkenende auf der Ehrentribüne.

Zu dieser News

Weitere News zum Thema

Shorttrack

China gewinnt Wettbewerb über 500 Meter

Im Shorttrack-Wettbewerb der Frauen über 500 Meter konnte die 24-jährige Chinesin Wang Meng die Goldmedaille holen. Die junge Sportlerin trat ...

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren