Im deutschen Ruder-Achter werden bei der EM und der WM drei Neulinge sitzen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der deutsche Ruder-Achter hat bei der Olympiade in London im Jahr 2012 die Goldmedaille und bei der Weltmeisterschaft 2013 in Süd-Korea die Silbermedaille gewonnen. Er ist also eine echte Hoffnung für den deutschen Spitzensport.

Europa- und Weltmeisterschaft mit neuen Ruderern im Team

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni wird in Belgrad die Europameisterschaft im Rudern stattfinden, und vom 24. bis zum 31. August gibt es dann in Amsterdam die Weltmeisterschaft. Dabei werden drei Neulinge im Boot sitzen. Es handelt sich um den neuen Schlagmann Felix Wimberger sowie die Ruderer Malte Jakschik und Maximilian Planer.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema