Langstreckenschwimmen

Schwimmsport in offenen Gewässern

Das Langstreckenschwimmen wird meistens im Freistil geschwommen. Es gehört zu den Ausdauersportarten. Um 1990 wurde der Begriff vom Deutschen Schwimm-Verband als Freiwasserschwimmen neu definiert, als passendes Gegenstück zum Open Water Swimming. Im unteren Kilometerbereich gehört das Langstreckenschwimmen zum Breitensport.

Schwimmer in Anzug und Schwimmbrille krault im freien Gewässer
tri-athlete © Torsten Lorenz - www.fotolia.de

Als Langstrecken- oder auch Marathonschwimmen bezeichnet man das Schwimmen in offenen Gewässern über eine relativ lange Strecke. Langstreckenschwimmen ist eine Ausdauersportart. Die besondere Schwierigkeit besteht in der Kälte des Wassers; dadurch kommt es zu hohen Wärmeverlusten, die nur gering ausgeglichen werden können.

Geschichte: bekannte Strecken

Bereits 1875 wurde

erstmals durchschwommen. Durch falsche Berechnung von Strömung und Seegang betrug die Strecke über 70 km und dafür wurden mehr als 21 Stunden gebraucht. Die bekanntesten und weitesten Strecken, die jemals von Langstreckenschwimmern durchquert wurden sind

Bei den Flüssen wurde die weiteste Strecke von Ufer zu Ufer gewählt. Dabei wurden schon mehrere Weltrekorde aufgestellt.

Mögliche Distanzen

Die FIFA geht bei Langstreckenschwimmen von Stecken über 5 km, 10 km und 25 km aus. Die längste Strecke lag bisher bei 88 km. Seltener werden Wettkämpfe über eine Zeitspanne von 24 Stunden durchgeführt. Diese können dann als Einzel- oder Mannschaftswettkämpfe durchgeführt werden.

Bei Großveranstaltungen und Wettkämpfen über die Distanz von über 1 km bis 40 km wird in der Regel ein offenes Gewässer genutzt. Im Schwimmstadion oder in der Halle werden schon Distanzen von 200m, Brust-, Rücken und Delphinschwimmen und bei 400m Freistil als lange Strecke bezeichnet.

Bekannte Austragungsorte

Die bekanntesten Massenschwimmwettkämpfe mit bis zum 1.000 Teilnehmern finden

  • auf Rügen
  • in Waren Müritz
  • am Hohenwarte Stausee und
  • in Strausberg

statt. Bei allen Schwimmwettkämpfen im offenen Wasser werden Boote zur Sicherheit der Schwimmer eingesetzt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Langstreckenschwimmen

Allgemeine Artikel zum Thema Langstreckenschwimmen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen