Fachgerechte Pflege und Lagerung des Jetskis im Sommer und im Winter

Mutternschlüssel vor Automotor, Werkstatt

Neben der richtigen Pflege spielt auch die Lagerung des Jetskis eine bedeutende Rolle - besonders im Winter, aber auch im Sommer

Wie jedes andere Sportgerät, so muss auch der Jetski gut gepflegt werden, damit er funktionsfähig bleibt und zuverlässig funktioniert. Es genügt also nicht, wenn Sie ihn am Saisonende einfach in der Garage einmotten. Was Sie selbst tun können, und welche Aufgaben Sie dem Fachmann überlassen sollten, das verraten wir Ihnen hier.

Generelle Pflegetipps

Doch nicht nur zum Saisonende, auch zwischendurch können Sie einige dieser Pflegetipps anwenden, denn gerade wenn Sie Ihren Jetski auch im Salzwasser fahren, werden seine empfindlichen Teile besonders beansprucht.

Pflege der Karosserie

Die Karosserie besteht aus einem harten Kunststoff, der sehr stark der Sonneneinstrahlung und dem Wasser ausgesetzt ist. Häufig kommen Sand, Kies und Algen hinzu, die der Oberfläche zusetzen.

Damit das Material nicht spröde und brüchig wird und auch die Oberfläche ansehnlich bleibt, können Sie Ihren Jetski mit einem speziellen Pflegespray behandeln. Achten Sie bei der Auswahl genau darauf, das passende Spray für das entsprechende Material zu finden.

Manche Produkte werden einfach aufgesprüht, bei anderen sollte noch nachpoliert werden. Eine solche Gehäusepflege erhöht die Lebensdauer des Kunststoffs.

Pflege von Motor und Getriebe

Motor und Getriebeteile sollten Sie am besten beim Fachhändler warten lassen. Je nach Ihrer Nutzungsintensität werden die Wartungsintervalle dabei zeitlich definiert oder anhand der gefahrenen Kilometer oder Betriebsstunden. Ein viel beanspruchtes Gerät sollten Sie häufiger warten lassen, doch auch ein weniger intensiv genutzter Jetski sollte nicht vernachlässigt werden.

Bei der Wartung werden

  • Schrauben
  • Schläuche und
  • Dichtungen

kontrolliert und wo nötig ersetzt. Ein regelmäßiger Ölwechsel ist zudem zu empfehlen. Sämtliche Teile werden gereinigt und wieder fachgerecht justiert. Häufig werden sie zum Schutz vor Nässe und Rost auch imprägniert oder eingeölt. Ein so gewarteter Jetski wird Ihnen noch lange gute Dienste leisten.

Wie Sie den Jetski auch im Winter richtig pflegen

Die meisten Sportgeräte teilen ein einsames Schicksal: Während ihrer Saison werden sie gepflegt und gehütet wie ein Augapfel, doch kaum ist die Saison vorbei, verschwinden sie achtlos in einer Ecke und fristen ein einsames Dasein. Dabei benötigen Sportgeräte auch außerhalb der Saison eine gute Pflege. Der Jetski bildet da keine Ausnahme.

Doch wie kann man den Jetski auch im Winter pflegen? Ein paar gute Tipps hätten wir Ihnen da anzubieten: Wichtig ist es in erster Linie, dass Sie Ihren Jetski nach Saisonende gut warten und pflegen, und ihn nicht einfach in gebrauchtem Zustand in eine Ecke stellen.

Trocknung und Reinigung

Nutzen Sie die Winterpause stattdessen für eine gründliche Überholung. Achten Sie darauf, dass alle Teile gut abgetrocknet sind. Unterziehen Sie Ihren Jetski einer gründlichen Reinigung, vor allem dann, wenn Sie ihn im Salzwasser genutzt haben.

Wartung und Pflege

Die elektronischen Bauteile,

  • Leitungen
  • Kontakte und
  • Verbindungen

sind besonders anfällig für Störungen und Ablagerungen. Manche Teile müssen eingefettet oder eingeölt werden, an anderen Stellen lohnt es sich, Schrauben nachzuziehen oder gleich zu ersetzen.

Aus Sicherheitsgründen ist es empfehlenswert, den Jetski mit geleertem Tank einzulagern. Entfernen Sie zudem alle Wärme- und Heizquellen aus seiner direkten Umgebung.

Regelmäßige Kontrollen

Während der Wintermonate sollten Sie in regelmäßigen Abständen nach Ihrem Jetski sehen. Überprüfen Sie, ob

  • er noch genügend abgedeckt ist,
  • Wasser in den Lagerraum eindringen kann oder
  • es sonstige Probleme gibt.

Stellen Sie auch einen Schutz vor hungrigen Nagern auf und kontrollieren Sie, ob es sonstige Besonderheiten an der Lagerstätte gibt. Machen Sie diese Kontrollen lieber in kürzeren Abständen, so dass Sie auftretende Probleme möglichst frühzeitig erkennen können.

Die beste Lagerung des Jetskis

Möchten Sie sich einen eigenen Jetski anschaffen? Dann sollten Sie sich rechtzeitig Gedanken über seine Lagerung machen. Denn auf dem Wasser wirkt der Jetski zwar eher klein und wendig, an Land dagegen zeigen sich schnell seine wahren Ausmaße.

Dass er sich gar nicht so einfach irgendwo verstauen lässt, und zudem über ein beachtliches Eigengewicht verfügt, sollten Sie schon im Vorfeld einkalkulieren. Doch wo ist der geeignete Lagerplatz für den Jetski?

Lagerung und Pflege im Sommer

Im Sommer ist die Lagerung des Jetski weitgehend unkritisch. Er besteht zum größten Teil aus Material, das gegen Sonne und Wasser unempfindlich ist.

Zwar sollten Sie ihn nicht an einem Ort lagern, an dem er ständig der prallen Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, doch ein paar Sonnenstrahlen und auch ein Regenschauer schaden ihm nicht sofort. Vor allem dann nicht, wenn er sich noch in regelmäßiger Benutzung befindet.

Idealerweise lässt sich der Jetski im Sommer in einer abschließbaren Hütte oder Garage unweit des Wassers lagern. So haben Sie ihn stets griffbereit und dennoch gut gegen Diebstahl gesichert. Bevor Sie den Jetski in seine Unterkunft bringen, sollten Sie ihn noch etwas abtrocknen. Den Rest macht die warme Luft, und bei regelmäßiger Benutzung müssen Sie auch keinen Rostbefall befürchten.

Lagerung und Pflege im Winter

Anders dagegen verhält es sich im Winter. Gerade im Freien und in Garagen kann die Temperaturschwankung doch sehr hoch sein. Viele Teile am Jetski sind aus Kunststoffen, die nicht auf Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ausgelegt sind. Das Material kann bei zu hohem Kälteeinfluss also schnell spröde und brüchig werden.

Deshalb sollten Sie den Jetski an einem Ort lagern, der eine relativ konstante, aber gleichfalls nicht zu hohe Temperatur bieten kann. Idealerweise lagern Sie den Jetski hier in aufrechter Position, um einem Verziehen des Rahmens und der Flächen vorzubeugen. Achten Sie darauf, dass der Lagerraum frei von salzhaltiger Luft ist, denn sonst würde der Jetski schnell Rost ansetzen.

Vermeiden Sie auch die direkte Nähe zu Heizungen oder anderen Wärmequellen. Decken Sie Ihren Jetski gut ab, um ihn vor Staub und Schmutz zu schützen. Ermöglichen Sie aber dennoch eine Luftzirkulation, damit sich bei eventuellen Temperaturschwankungen kein Kondenswasser bilden kann.

Grundinformationen und Hinweise zu Jetski

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: V8 supercharged car engine and spanner © Christopher Dodge - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema