Neue Torlinien-Technologie soll kurz vor EM im Wembley-Stadion getestet werden

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ausgerechnet im Wembley-Stadion will die FIFA wenige Tage vor dem Beginn der Fußball-Europameisterschaft beim Länderspiel zwischen Belgien und England die so genannte Hawk-Eye-Technik testen. Auch das System GoalRef soll den Unparteiischen bei schwierigen Torentscheidungen zur Seite stehen, welches bereits in der Superliga Dänemarks bislang ohne veröffentlichte Ergebnisse auf Herz und Nieren geprüft wurde.

Der Ruf nach solchen Torlinientechniken wurde nach der vergangenen Weltmeisterschaft in Südafrika laut, nachdem die Schiedsrichter teils gravierende Fehlentscheidungen zu verantworten hatten. Während der UEFA-Präsident Michel Platini nach wie vor die Torrichter bevorzugt, spricht sich der amtierende FIFA-Boss Joseph Blatter jedoch klar für die Torlinientechnik aus.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 132 Bewertungen
  • 780 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=64433

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema