Billardtische

Werden in unterschiedlicher Verarbeitungsqualität als Freizeit-, Profi- oder Turniertische angeboten

Billardtische dienen als Spielfeld für zahlreiche Varianten des Billardspiels wie Carambolage, Poolbillard oder Snooker. Sie haben eine rechteckige Form, sind mit Filzstoff bezogen und durch Banden eingegrenzt, an denen sechs Löcher eingelassen sind.

Gruppe von jungen Menschen steht um Billardtisch mit Getränken, während einer mit den Queue die Kugeln anstößt
My crew © Tomasz Trojanowski - www.fotolia.de

Auf den zwei gegenüberliegenden Längsseiten eines Billardtisches befinden sich je drei Lochtaschen, die versenkte Spielkugeln auffangen können. Das Ziel des Poolbillards ist es, mit Hilfe der weißen Spielkugel alle eigenen durchnummerierten Billardkugeln in den Lochtaschen zu versenken.

Aufbau der Spielfläche

Die Spielfläche besteht aus mehreren, miteinander verbundenen Werkholzplatten, die mit einem Billardtuch überzogen sind. Dieses wird mit Hilfe von Klammern an den Platten befestigt. Ein Billardtisch wird stets von einem äußeren Rahmen, dem Bandenspiegel, umrundet. Dieser dient als Ablage für das Aufsetzen des Queues durch den jeweiligen Spieler.

Für die Dicke und das Material der Bande gibt es feste Kriterien, die erfüllt werden müssen, so dass das Abprallverhalten der Kugeln auf jedem Billardtisch einer bestimmten Norm entspricht. Unterhalb des Tisches befindet sich zudem eine Ablage für die Spielkugeln, die Queues und die Billardkreide.

Billardtische sind eigentlich immer handgearbeitet. Der recht hohe Anschaffungspreis lässt sich mit dem hohen zeitlichen und arbeitstechnischen Aufwand erklären, der für die Herstellung eines solchen Tisches von Nöten ist. Eine Abwandlung des herkömmlichen Billardtisches stellt der Snookertisch dar. Im Prinzip ähnelt er, bis auf die Größe, einem gängigen Billardtisch. Ein Snookertisch ist aber stets sehr viel länger und auch breiter als ein normaler Poolbillardtisch. Sein Gewicht kann daher bis zu 1,5 Tonnen betragen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Billardtischen

Allgemeine Artikel zum Thema Billardtische

Die Spielausrüstung beim Billard

Die Spielausrüstung beim Billard

Zum Billardspielen benötigt man mehr als nur einen Billardtisch, Queues und Kugeln. Zum professionellen Equipment gehören auch Billardkreide und -Tücher.

Spieltechniken beim Billard

Spieltechniken beim Billard

Eine Billardkugel lässt sich mit einem Queue auf verschiedene Arten stoßen. Wird die Kugel mittig getroffen, stehen die Erfolgschancen sehr hoch.

Das benötigte Spielmaterial

Das benötigte Spielmaterial

Zum Snookerequipment gehören Snookerqueues, Snookertisch und Snookerbälle. Auch Billardkreide kommt beim Snooker hin und wieder zum Einsatz.

Die Geschichte des Snookerspiels

Die Geschichte des Snookerspiels

Die Billardvariante "Snooker" wurde Ende des 19. Jahrhunderts in England bekannt. Heute werden Snookerturniere auf der ganzen Welt ausgetragen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen