Die beliebtesten Aerobicgeräte

Beine von drei Sportlern im Fitnessstudio in Sportbekleidung bei Aerobic auf dem Stepper

Aerobic ist eine Form der schnellen Gymnastik, die zu motivierender Musik ausgeführt wird. Die Belastungsintensität für den Körper ist durch die schnellen Bewegungen höher als bei der herkömmlichen Gymnastik, dennoch bleiben die Teilnehmer stets im aeroben Bereich, so dass sie sich theoretisch nebenbei noch gut unterhalten könnten. Daher hat das Aerobic auch seinen Namen, nicht etwa von den Bewegungen, die "in der Luft" ausgeführt werden. In seiner Anfangszeit wurde das Aerobic noch ohne zusätzliche Geräte ausgeführt, mittlerweile wurde jedoch passendes Zubehör entwickelt.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Kurzhanteln

Am häufigsten zu sehen ist beim Aerobic der Einsatz kleiner Hanteln. Diese wiegen zwischen 200 und 800 Gramm und stellen eine zusätzliche Traglast dar.

Auf den ersten Blick erscheinen die Hanteln viel zu leicht und wenig effektiv, wer jedoch einmal eine ganze Übungsstunde hindurch mit ihnen arbeitet, wird das Gewicht deutlich sensibler spüren können. Deshalb eignen sich Hanteln auch nur für fortgeschrittene Teilnehmer.

Sie erfordern zudem eine sehr saubere und sorgfältige Ausführung der Übungen, da es sonst sehr schnell zu Verletzungen und Überlastungserscheinungen durch Fehlhaltungen kommen kann. In vielen Studios erhalten die Teilnehmer eine gesonderte Einweisungsstunde in den Umgang mit den Aerobichanteln, bevor sie sie überhaupt im Training benutzen dürfen.

Stepper

Sehr beliebt ist inzwischen auch das Step-Aerobic, das eine ganz eigene Unterform des Aerobic darstellt. Trainiert wird hier mit einem so genannten Stepper, der aus einer etwas erhöhten Trittfläche besteht, die eine Stufe bildet.

Der Stepper ist mit rutschfesten Füßen ausgestattet und an den Seiten mit glatten Flächen gegen das Einfädeln und Stolpern geschützt. Seine Oberfläche ist meist mit einer Anti-Rutsch-Auflage versehen. Der Stepper bringt viele Impulse in das herkömmliche Aerobic-Training. Viele klassische Elemente werden nun über die Stufe hinweg ausgeführt, die ein zusätzliches Hindernis darstellt.

Durch die hinzu kommenden Höhendifferenzen wird die Beinmuskulatur noch besser trainiert, zusätzlich sind auch die Ausdauer und die Kraft gefragt. Step-Aerobic richtet sich daher an ein etwas leistungsfähigeres und leistungsbereiteres Publikum.

Trainingsbänder

Weitere beliebte Aerobicgeräte sind verschiedene dehnbare Kunststoffbänder. Diese sind als offene Bänder oder auch als geschlossene Systeme verfügbar. Sie können zu verschiedenen Übungen der Arme, der Beine und des Rumpfs zusätzlich eingesetzt werden.

Ihr Zweck ist es, den natürlichen Widerstand der Bewegung zu erhöhen und deshalb einen höheren Kraftimpuls vom Trainierenden einzufordern. In einer sanften Anwendung eignen sich Trainingsbänder auch für den Rehasport.

Grundinformationen und Hinweise zu Aerobicgeräten

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: health club © diego cervo - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema