Wadentraining

Wadenübungen, die meist an Geräten wie der Beinpresse, Multipresse oder Sitzpresse ausgeführt werden

Das Wadentraining trainiert die Waden sowie den gesamten Unterschenkel. Eine gut ausgebildete Wadenmuskulatur stabilisiert das Fußgelenk bei allen Bewegungen. Da sich die Wadenmuskeln nach dem Training stark verkürzen, sollte immer ein Dehnen erfolgen.

Beine von drei Sportlern im Fitnessstudio in Sportbekleidung bei Aerobic auf dem Stepper
health club © diego cervo - www.fotolia.de

Zu einem systematischen Workout gehört auch das Bearbeiten der Wadenmuskulatur. Oft wird diesen Muskelpartien nicht die Beachtung zuteil, die eigentlich angemessen wäre.

Vorzüge einer starken Wadenmuskulatur

Schon allein aus

  • Gründen der Symmetrie

sollte auf die Ausformung der Waden geachtet werden. Ein gezieltes Wadentraining ist aber auch

Gerade wenn das Körpertraining neben anderen Sportarten betrieben wird, sollte die Sprungkraft Beachtung finden.

Möglichkeiten des Wadentrainings

Das Wadentraining kann prinzipiell auf zwei Arten statt finden.

Training mit Geräten

Da wäre zunächst das Training mit Geräten. Hier werden Gewichte verwendet, die gestemmt werden müssen. Es gibt verschiedene Arten dieser Wadenpresse. Je nach Methode werden unterschiedliche Muskelpartien trainiert. In der Wade sind hauptsächlich zwei Muskel für ein Training interessant. Der so genannte Wadenmuskel ist für den oberen Teil der Wade wichtig und der Schollenmuskel wird trainiert, wenn der untere Wadenbereich verstärkt werden soll.

Gerade der Schollenmuskel kann mit der Wadenpresse ideal trainiert werden. Hierfür ist die sitzende Variante dieser Übung geeignet. Das Gewicht sollte nach individuellen Maßstäben angepasst werden.

In der Regel wird eine Langhantel verwendet, da diese das Gewicht optimal verteilt. Das Wadentraining kann aber auch mit zwei einzelnen Hanteln absolviert werden.

Training ohne Geräte

Die Trainingsvariante ohne Unterstützung von Gewichten zielt weniger auf den Aufbau von Muskelmasse und mehr auf die Steigerung der Kraftkondition. Auch hier wird die Wadenpresse verwendet. Aufgrund der fehlenden Gewichte wird nur die körpereigene Masse gestemmt. Durch eine höher Anzahl an Wiederholungen tritt der Konditionstrainingseffekt ein.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Wadentraining

Allgemeine Artikel zum Wadentraining

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen