Kraftsport für Rollstuhlfahrer?

Mitglied Tigerkind ist offline - zuletzt online am 28.06.18 um 19:07 Uhr
Tigerkind
  • 5 Beiträge
  • 7 Punkte

Hallo,

ich bin 38 und sitze seit klein auf an im Rollstuhl.
Laufen ist nicht möglich, sitze also den ganzen Tag.

Gibt es eine Möglichkeit ohne in irgenteinem Fitness-Studio alleine Kraftsport zu machen?
Ohne in einem Ferein beizutreten?

Ich habe schon ein blaues TheraBand und so Fitnesshanteln, je 1 kg.
Abber gibt es da noch andere Möglichkeiten?

Vieleicht gibt es hier ja auch wem, der oder die in einer Ehnlichen situation ist und schon Erfahrungen damit gesammelt hat und mir ein par Tipps geben kann.

Im Internet habe ich schon gesucht, jedoch für mich nichts brauchbares finden können.

LG und vielen Dank im vorraus
Tigerkind

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 22:23 Uhr
Rice
  • 1119 Beiträge
  • 1121 Punkte

Hallo Tigerkind,

Möglichkeiten gibt es sehr viele für Kraftsport. Leider ist es aber nicht so leicht dir Tipps zu geben da wir "Rollis" ja nicht alle aus dem gleichen Grund im Rollstuhl sitzen und somit jeder andere Einschränkungen hat.

Empfehlen kann ich, als Querschnittsgelähmte, das Training am Motomed zur Stärkung der Muskulatur der Arme und Beine. Zudem sollte man, wenn man die Möglichkeit hat, versuchen ohne elektrischen Antrieb am Rollstuhl auszukommen. Ich habe z.B. einen Aktivrollstuhl und fahre nur mit eigener Kraft. Auch zu empfehlen ist der Erwerb eines Adaptivbikes für den Rollstuhl. Damit kann man mit Handbedienung Rad fahren. Dieses setzt natürlich voraus, dass man seine Arme und Hände gut bewegen kann.

Hast du denn Physio- oder Ergotherapie? Auch damit kann die Kraft aufgebaut werden.

Auch Schwimmen ist sehr gut für die Muskulatur und natürlich kann man auch als Rollstuhlfahrer ins Fitness Studio gehen. Jedoch solltest du da vorher anrufen und fragen ob sie dort die Möglichkeit haben auch Rollstuhlfahrer unterzubringen und diese auch anzuleiten.

Empfehlen würde ich dir jedoch solche Sachen erstmal mit einem Physiotherapeuten abzusprechen, denn er weiß was dir gut tut und was dir eventuell auch schaden könnte.

Mitglied Tigerkind ist offline - zuletzt online am 28.06.18 um 19:07 Uhr
Tigerkind
  • 5 Beiträge
  • 7 Punkte

Hallo Rice,

danke dir ersdmal lieb für die Antwort.

Physio und Ergo habe ich nicht, da beides für mich leider zu Ferschlechterung der Beweglichkeit geführt hat.

Ich bewege mich auch mit einem Aktivrollstuhl vorwerts, und bin immer sehr viel unterwegs, ich nutze jede Möglichkleit zum bewegen, sofern es mlglich ist, Zeit und so weiter.

Wir haben fersucht ein Handybike zu bekommen, wurde immer nur abgelehnt, weil es ein Ersatz für ein normales Rad sei.
Da ich leider kein Geld ferdiene, habe ich keine Möglichkeit mir das anzusparen. Würde Jaare dauern.

Ich habe auch ein Miniheimtrainer, Ausdauersportersatz (und die Handhabung wie ein Handybike, blos an einem Platz) für Tage, wo ich nicht raus kann.

LG Tigerkind

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 22:23 Uhr
Rice
  • 1119 Beiträge
  • 1121 Punkte

Ja das Handbike hab ich mir auch mühsam zusammensparen müssen und es ging auch nur mit der Unterstützung meines Freundes eines anzuschaffen.

Wegen der Therapie kann ich dir nur raten dir nochmal einen neuen Physiotherapeuten zu suchen. Da muss bei dir was total falsch gelaufen sein. Ging mir genauso. Hab jetzt die 4. Physiotherapeutin und auch schon die 3. Ergotherapeutin und erst jetzt klappt es. Es sind leider nicht alle Therapeuten für uns wirklich geeignet. Bleib da dran, dass ist dein Recht.

Kann dir zusätzlich auch noch Gewichtsmanschetten empfehlen. Die kannst du ohne viel Aufwand am Handgelenk tragen und machst dadurch automatisch bei jeder Bewegung was für deine Muskulatur.

Finde es toll, dass du auch aktiv fährst das ist schon mal die halbe Miete. Es ist ja leider nicht leicht Muskulatur aufzubauen da uns ja doch viele Bewegungen des Alltags nicht möglich sind. Man muss doch eine wahnsinnige Geduld haben.

Mitglied Tigerkind ist offline - zuletzt online am 28.06.18 um 19:07 Uhr
Tigerkind
  • 5 Beiträge
  • 7 Punkte

Ich habe mich noch nicht getraut, diese Manschetten zu kaufen.
Dachte immer das ist für Leufer (für alle Nichtrollstuhlfahrer: Leufer hat nun nichts mit Marathon oder so zu tun) die beim Trainig zusetzlich nioch was benötigen.

Die Beine machen null mit, Tetraspastik mit Gefühlsstörungen.
Ersd nachdem ich die Behandlungen mit Ergo und Physio abbrach, habe ich es nach nerlangen Zeit hinbekommen, das meine Arme dafür einwandfrei funktionieren.

Geduld ist mein zweiter Vorname *lach*

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 22:23 Uhr
Rice
  • 1119 Beiträge
  • 1121 Punkte

Die Manschetten sind ja auch eigentlich für Läufer (weiß wie du das meinst, bezeichne sie selbst so), aber warum sollen wir uns sie nicht auch zu nutze machen. Ich hab die Dinger den ganzen Tag um und es wird langsam besser mit der Kraft.

Wenn du ohne Therapie mehr Erfolg hast dann mach das auch weiter so, wir spüren selbst am Besten was uns gut tut. Werde mal am Dienstag meine Therapeutinnen fragen was sie noch zusätzlich empfehlen können für den Kraftaufbau. Ich arbeite ja eher Richtung Bewegung der Muskulatur. Bin inkomplett Gelähmt und versuche meine minimale Beweglichkeit zu erhalten und aufzubauen. Die beiden können da bestimmt noch ein paar Tipps geben und ich schreib dir dann Dienstag abend was sie empfehlen.

Und trau dich ruhig auch mal solche Sachen wie die Manschetten auszuprobieren. Kann es nur empfehlen und ist doch egal für welchen Zweck es eigentlich gedacht ist. Ich trag die auch draußen, die Leute gucken doch so oder so.

Mitglied Tigerkind ist offline - zuletzt online am 28.06.18 um 19:07 Uhr
Tigerkind
  • 5 Beiträge
  • 7 Punkte

Da sagst du was, gucken öfter so, als ob sie einen Alien gesehen haben, leider heute noch so. Zum Glück machen das heute nicht mehr alle, hat mit den Jaren abgenommen etwas, die Gafferei.

Ich werde mir welche holen, sobald ich dazu die Möglichkeit habe.
Und ich danke dir auch fürs fragen deiner Therapeuten.

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 22:23 Uhr
Rice
  • 1119 Beiträge
  • 1121 Punkte

Ja die Gafferei ist schlimm. Mach das ja erst seit knapp 4 Jahren mit und hab mich immer noch nicht daran gewöhnt.

Frag gern, finde wir müssen doch untereinander zusammenhalten. Man steht ja sonst oft allein da.

Mir ist noch eingefallen, dass du dir auch Therapieknete besorgen kannst. Die gibt es in unterschiedlichen Stärken und die kostet auch nicht allzu viel. Ist aber zum Kraftaufbau auch echt super.

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Gestern um 22:23 Uhr
Rice
  • 1119 Beiträge
  • 1121 Punkte

@Tigerkind

Habe heute nachgefragt aber es ist wie schon erwähnt schwierig da Tipps zu geben da ja niemand dein Handicap kennt und keiner möchte dass es sich verschlechtert.

Du könntest noch leere PET-Flaschen zum Training benutzen. Diese kannst du mit Wasser oder Sand befüllen und so das Gewicht variieren.

Ansonsten wäre es besser nochmal nach einer guten Physiotherapie zu schauen und sich da Tipps zu holen.

Wichtig ist auch, laut meinen Therapeuten, nicht viele verschiedene Trainingseinheiten sondern lieber 2 oder 3 und diese dann kontinuierlich.

LG Rice

Mitglied Tigerkind ist offline - zuletzt online am 28.06.18 um 19:07 Uhr
Tigerkind
  • 5 Beiträge
  • 7 Punkte

Hallo Rice,

ich danke dir sehr. :)

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Krafttraining erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Schmerzen nach dem Krafttraining

Hallo Leute! Ich mache seit ca. 2 Monaten Krafttraining (2-3 mal die Woche). Ich mache hauptsächlich Liegestütze, Sit-ups, Bankdrücken und Ha... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von King