Der Fernseher als Trainingspartner

Frau hält Fernbedienung in Richtung Fernseher
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Seien wir ehrlich. Es gibt Tage, da ist unser Fitnessprogramm monoton und langweilig. Das muss aber so nicht sein. Wussten Sie, dass Sie mit ihrem Fernseher neuen Schwung in ihr Training bringen können? paradisi.de verrät Ihnen, wie Sie mit einem alten Vertrauten in Form kommen.

Lassen Sie sich von Dauerwerbesendungen inspirieren

Wenn Sie auf der Suche nach Motivation sind, schalten Sie am Morgen einfach eine der zahlreichen Dauerwerbesendungen ein, die irgend ein Fitnessgerät an den Mann oder die Frau bringen wollen. Die gestählten und straffen Körper der Moderatoren und der stets lächelnden, aber sportlich austrainierten Statisten, geben Ihnen genug Gründe, schneller in die Pedale ihres Ergometers zu treten.

Nehmen Sie Kopfhörer mit ins Studio

Viele Fitness-Studios haben mittlerweile etliche TV-Geräte aufgestellt, die Ihnen während des Cardio-Trainings die Zeit vertreiben sollen. Alles, was Sie noch brauchen, ist die Kopfhörer einzustöpseln und schon sind Sie mitten im TV-Geschehen. Bei guten Spielfilmen sind Sie schneller mit Ihrem Trainingsprogramm durch, bevor die Handlung ihren Höhepunkt erreicht. Nicht selten werden Sie dadurch sogar zu ein paar Extra-Minuten auf dem Laufband getrieben, weil Sie unbedingt wissen wollen, wie der Film endet.

Schalten Sie das Tele-Gym ein

Okay, es muss nun nicht gerade der Klassiker sein, zu dem auch schon Oma ihren Leib auf Trab gehalten hat. Workout-Sendungen gibt es auch in einer weniger angestaubten Version und davon gibt es zahlreiche Vertreter. Schalten Sie jeden Tag eine andere Workout-Sendung ein, um das Maximum an Abwechslung zu erfahren und so ein Trainingsplateau auf lange Sicht zu verhindern.

Lernen Sie beim Trainieren

Warum sollte man die Zeit im Gym nicht doppelt nutzen? Schalten Sie eine Wissenssendung ein oder schauen Sie eine interessante Dokumentation, um nicht nur Ihren Körper auf Vordermann zu bringen. Auch "Wer wird Millionär" ist eine gute Option, um die Zeit auf den Laufband unterhaltsam und wissensbildend zu gestalten. Neben der Anzahl der verbrannten Kalorien könnten Sie auch die Anzahl der richtig beantworteten Fragen in ihrem Trainingsbuch festhalten und bei der nächsten Trainingseinheit nach einer höheren Punktzahl streben. Mit etwas Glück, stellt der Herr Jauch ja auch eine Frage aus den Bereichen Fitness und Ernährung.

Bringen Sie ihre Lieblings-DVD mit

Sofern es die technischen Gegebenheiten zulassen, wird Ihnen der Studio-Besitzer ziemlich sicher erlauben, eine eigene DVD einzulegen, solange Sie vor den Bildschirm trainieren. Abgesehen davon, dass die Gelegenheit nutzen könnten, um all die Filme anzuschauen, die Sie bisher aus Zeitgründen nicht gucken konnten, können Sie auch eine selbst zusammengestellte DVD einlegen. Diese könnte zum Beispiel nur aus Szenen bestehen, die Ihnen einen besonderen Kick für das Workout geben. Die Trainingssequenzen von Rocky Balboa fallen mir da spontan ein. Oder aber auch die Kampfszenen von "Wie ein wilder Stier". Was auch immer Sie antreibt, ist erlaubt, sofern die anderen Studiobesucher daran keinen Anstoß nehmen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Woman with remote control and flat tv © Franz Pfluegl - www.fotolia.de

Autor:

Andreas Hadel - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema