Für eine Filmrolle hat Charlie Sheen Steroide genommen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Vor gar nicht allzu langer Zeit kamen erst Charlie Sheens Alkohol- und Drogenprobleme ans Tageslicht, jetzt gestand der Schauspieler in einem Interview mit "Sports Illustrated", dass er bei dem Dreh zu "Die Indianer von Cleveland" im Jahr 1989 auch noch Anabolika genommen hat.

In dem Film spielte Sheen einen Baseball-Profi und wollte sich durch die Einnahme von Steroiden auch körperlich auf seine Rolle vorbereiten. Allerdings hätten ihn die Doping-Mittel auch psychisch sehr zugesetzt, so Sheen. Während dieser Zeit sei er sehr aggressiv und leicht reizbar gewesen. Seine Anabolika-Phase beschränkte sich allerdings nur auf die zweimonatige Drehzeit. Danach habe er nie wieder zu Steroiden gegriffen, versicherte der 45-Jährige.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 160 Bewertungen
  • 1184 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=47005

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema