Effektives Bauchtraining für Anfänger

Junge Frau im Sportoutfit bei Sit-ups

Möchten Sie etwas für das gute Aussehen Ihres Bauches tun, wissen aber nicht so richtig, wo Sie beginnen sollen? Kein Problem. Wir geben Ihnen gerne ein paar gute und praxisnahe Tipps für ein gesundes und effektives Bauchtraining für Anfänger. Viel Spaß und viel Erfolg!

Interessanterweise betrachten sehr viele Menschen gerade ihren Bauch als die größte Problemzone. Dies mag zwar stimmen, doch vergessen Sie bei dieser Betrachtung nie, dass Sie Ihren Körper als ganze Einheit sehen sollten.

Trainieren Sie also nicht nur Ihren Bauch, sondern tun Sie sich lieber insgesamt etwas Gutes.

Es gilt, die Fettschicht zu verringern

Und noch eine überraschende Meldung dürften wir für Sie haben: Ihre Bauchmuskulatur ist bereits vorhanden! Nach dem Glutaeus Maximus, dem Gesäßmuskel, ist bei den meisten Menschen die Bauchmuskulatur diejenige, die am besten ausgeprägt ist.

Häufig ist sie nur unter einer Fettschicht versteckt. Es geht also bei Ihren Bemühungen nicht nur darum, die Bauchmuskulatur zu stärken, sondern die Fettschicht auch zu verringern.

Die Ernährung umstellen und ein Sportprogramm aufstellen

Dies können Sie sehr stark über die Ernährung beeinflussen. Wahrscheinlich wissen Sie selbst am besten, wo die überschüssigen Pfunde herkommen. Unterstützen Sie Ihrer Ernährungsumstellung mit einem ausgewogenen Sportprogramm im Fettverbrennungsmodus.

Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch äußerst effektiv. Nebenbei trainieren Sie beim Ausdauersport nicht nur Ihre Bauchmuskulatur, sondern den ganzen Körper.

Unterstützende Bauchübungen

Wenn Sie sich dieser Faktoren bewusst sind und sie in Angriff nehmen möchten, dann können Sie gleichzeitig auch mit einem speziellen Bauchtraining beginnen. Kennen Sie schon die richtigen Übungen?

Situps und Crunches sind sehr effektiv für den Aufbau der Bauchmuskulatur, und sie bieten auch vielfältige Variationsmöglichkeiten. So können Situps zum Beispiel nicht nur gerade, sondern auch schräg und über Kreuz praktiziert werden.

Wer noch überschüssige Kräfte hat, kann zusätzlich ein Gewicht in den Händen halten oder sich für die Situps auf eine leicht abschüssige Fläche legen. Wenn Sie Mitglied in einem Fitness-Studio sind, kann Ihnen Ihr Fitnesstrainer auch tolle Übungen an den Bauchtrainern zeigen.

Neue Inspiration finden Sie auch im Internet.

Wichtig ist eine gute Trainingssystematik. Diese enthält immer eine bestimmte Anzahl von Übungen, die dann meist 3x wiederholt wird. Diese Wiederholungen, die nach festgelegten kurzen Pausen ausgeführt werden, sind extrem wichtig für den Trainingserfolg.

Beginnen Sie lieber mit einer niedrigeren Stückzahl der Übungen, damit Sie die Wiederholungen auf jeden Fall durchhalten. Steigern Sie Ihre Stückzahl dann langsam.

Grundinformationen und Tipps zum Bauchtraining

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: fitness girl. © Kurhan - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema