WM-Quali bizarr: Bosnische Fußballfans verwechseln Litauen mit Lettland und müssen Spiel im TV sehen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Letzten Dienstag hat sich Bosnien-Herzegowina zum ersten Mal für die Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert. Das 1:0 gegen Litauen löste in der bosnischen Hauptstadt Sarajewo und auch sonst überall im Land grandiosen Jubel aus.

Und auch in einer Kneipe in der lettischen Hauptstadt Riga war großartiges Freudengebrüll zu vernehmen. Denn dort ist eine Gruppe bosnischer Fans gelandet, die bei der Buchung Litauen mit Lettland verwechselt hat und das Spiel dort im TV ansehen musste statt im litauischen Kaunas im Stadion zu stehen.

Vielleicht sollten sich die bosnischen Fans jetzt schon mal mit der Geographie des Planenten vertraut machen, nicht dass sie bei der WM statt in Brasilien in Botswana oder Paraguay landen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 22.10.2013
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema