Costa Rica und die Niederlande stehen im Viertelfinale der Fußball-WM in Brasilien

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Tritt gegen Fußball, im Hintergrund Grafik Fußballfeld

Bis zwei Minuten vor Schluss sah Mexiko wie der sichere Sieger in der Achtelfinalpartie der Fußball-WM in Brasilien gegen die Niederlande aus. Die Mittelamerikaner führten vor 58.817 Zuschauern in Fortaleza durch einen Treffer von Giovani dos Santos (48. Minute) lange Zeit mit 1:0. Dann drehten Wesley Sneijder (88.) und Klaas-Jan Huntelaar (90.+4), der einen an Arjen Robben verschuldeten Foulelfmeter verwandelte, die Partie.

Costa Rica gewinnt im Elfmeterschießen gegen Griechenland

Im Viertelfinale treffen die Niederlande nun auf die Überraschungsmannschaft aus Costa Rica, das sich im Elfmeterschießen gegen Griechenland durchsetzte. Bryan Ruiz hatte die Mittelamerikaner nach 52 Minuten in Führung gebracht, der Dortmunder Sokratis in der Nachspielzeit ausgeglichen (90.+1). Costa Rica spielte seit der 66. Minute in Unterzahl, weil Óscar Duarte von Schiedsrichter Ben Williams die Gelb-Rote Karte erhalten hatte.

Da in der Verlängerung vor 41.242 Besuchern in Recife kein weiterer Treffer fiel, musste die Entscheidung vom Elfmeterpunkt fallen. Beim Stande von 4:3 für Costa Rica verschoss Ex-Bundesliga-Profi Theofanis Gekas (Bochum, Frankfurt). Michael Umana behielt die Nerven und verwandelte zum entscheidenden 5:3 für den Außenseiter.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: fußball © sandra zuerlein - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema