Italien bezwingt bei Fußball-WM in Brasilien England - Costa Rica gelingt Sensation gegen Uruguay

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Fußballschuh tritt gegen Fußball, heller Hintergrund

Geheimfavorit Kolumbien gewann bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien am 1. Spieltag der Vorrundengruppe C gegen Griechenland souverän mit 3:0 (1:0). Vor 56.000 Zuschauern in Belo Horizonte behaupteten sich die Südamerikaner gegen den Europameister von 2004 dank dreier Treffer von Pablo Armero (6. Minute), Teófilo Gutiérrez (58.) und James (90.+3). Die größte Chance für die Hellenen vergab Ex-Bundesliga-Profi Theofanis Gekas, der in der 63. Minute nur an die Latte des kolumbianischen Tores köpfte.

Elfenbeinküste besiegte Japan mit 2:1

Im zweiten Spiel der Gruppe C setzte sich die Elfenbeiküste mit 2:1 (0:1) gegen Japan durch. 40.267 Besucher in Recife sahen die Führung der Asiaten durch Keisuke Honda in der 16. Minute. Die Einwechslung von Superstar Didier Drogba nach 62 Minuten brachte die Wende. Wilfried Bony (64. Minute) und Gervinho (66.) sorgten mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten für den Sieg der "Elefanten".

In Gruppe D setzte sich Italien gegen England und Costa Rica gegen Uruguay durch

Das Duell zweier Ex-Weltmeister in Gruppe D entschied Italien gegen England mit 2:1 (1:1) für sich. Bei tropischen Wetterbedingungen vor 42.500 Zuschauern in Manaus erzielten Claudio Marchisio (35.) und Mario Balotelli (50.) die Treffer für die "Squadra Azzurra". Daniel Sturridge (37.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.

In der zweiten Partie dieser Gruppe gelang Costa Rica ein sensationeller 3:1 (0:1)-Erfolg gegen Uruguay. 58.679 Besucher in Fortaleza sahen die Führung der favorisierten Südamerikaner durch Edinson Cavani (24., Foulelfmeter). Nach der Pause drehten Joel Campbell (54.), Oscar Duarte (57.) und der eingewechselte Marco Ureña (84.) die Begegnung. Der Uruguayer Maxi Pereira erhielt in der Nachspielzeit wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte (90.+4).

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: fußball © sandra zuerlein - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema