Packen eines Rucksacks will gelernt sein

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Karl Flock ist Mount-Everest-Besteiger und Orthopäde in Weilheim. Er erklärt wie man einen Rucksack richtig packt. Dabei sei die Faustregel: Schweres nach oben und nah an den Rücken. Denn der Schwerpunkt des Rucksacks müsse über dem Körperschwerpunkt liegen. Unten im Rucksack kann man dann die leichten Sachen wie etwa den Schlafsack verstauen.

Normaltrainierte Menschen sollten 20 Prozent des Körpergewichts beim Rucksackgewicht nicht überschreiten. Besonders fitte Wanderer schaffen locker 20 Kilo Rucksack, sagt Flock, der es wissen muss.

Als Orthopäde müsse er jedenfalls oft Kompressionssyndrome von zu schweren Rucksäcken oder falsch gepackten Rucksäcken behandeln. Dabei träten Taubheitsgefühle auf, die nach einer Zeit allerdings wieder verschwänden. Flock warnt aber davor, das Rucksackpacken zur Wissenschaft zu machen, wichtiger sei der Spaß am Wandern.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 144 Bewertungen
  • 1061 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=41933

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Technik

Mit Raketenantrieb übers Wasser düsen

Durch die Gegend fliegen wie einst James Bond oder zumindest Karlsson vom Dach. Diesen Wunsch kann sich jeder erfüllen, der 99.500 Dollar (etw...