Pratzen

Armpratzen und Handpratzen sind Trainingsgeräte, die beim Boxen und im Kampfsport eingesetzt werden

Pratzen sind breite Polster aus Leder, die an den Armen oder Händen des Trainers befestigt und zum Box- oder Kicktraining verwendet werden. Je nach Aufforderung und gewünschter Kombination schlägt oder tritt der Kampfsportler gegen die Pratzen.

Frau im Sportoutift beim Boxen gegen ein Boxkissen
Martial Arts Sparring © Kzenon - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Pratzen

Pratzen sind speziell für das Kampfsporttraining hergestellte Handpolster.

Merkmale

Grundsätzlich handelt es sich um gepolsterte, meist runde Flächen mit einem durchschnittlichen Radius von 20 cm. Diese gepolsterte Fläche besteht aus einem stabilen Schaumstoffkern, der mit einem festen Rückenteil verstärkt ist. Bespannt ist die Pratze meist mit einem festen synthetischen Kunstlederstoff, der für Stabilität und Langlebigkeit der Pratze sorgt.

Hinter dem auf diese Weise bespannten Schaumstoffkern ist ein Handinlet angebracht, das im Wesentlichen einem Handschuh entspricht. Dieser besteht in der Regel aus einem Netzstoff, der eine hinreichende Ventilation und Hautfreundlichkeit ermöglicht.

Nutzen

Durch diese Konstruktion kann ein Trainer oder Trainingspartner des Sportlers die Pratze - ähnlich wie einen Handschuh - anziehen und in der gewünschten Höhe vor sich halten. Der Sportler kann nun an diesen Pratzen Schlag- und Trittkombinationen trainieren. Der wesentliche Vorteil im Vergleich zum Sandsack liegt darin, dass der Trainingspartner die Pratzen bewegen kann und der Sportler so ein mobiles Ziel treffen muss, was Koordination und Genauigkeit stärkt.

Auch kann der Trainingspartner selber Schläge andeuten, auf die der Sportler reagieren kann. So ist das Training von Schlag- und Blockkombinationen möglich.

Nutzungshinweise

Der Trainingspartner muss vor allem beachten, dass durch die Tritte und Schläge auf die Pratze eine gewisse Verletzungsgefahr für sein Handgelenk bestehen kann. Daher ist während des Trainings eine gewisse Körperspannung zu wahren. Insbesondere das Handgelenk muss stets angespannt sein.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Pratzen

Allgemeine Artikel zum Thema Pratzen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen