Tipps zur Wahl des Laufschuhs in Abhängigkeit der normalen Pronation, Überpronation und Supination

Nahaufnahme Rückansicht Sportschuhe auf Laufband
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ein kleiner Lauf hält Körper und Geist gesund. Doch egal, ob wir engagiert und verbissen unsere Runden um den Sportplatz drehen, oder ob wir gemächlichen Schrittes durch den Wald joggen: Die Art und Weise, wie wir bei jedem Schritt den Boden berühren, unterscheidet sich. Diese Eigenschaften sollten bei der Wahl des Schuhs beachtet werden.

Unterschiedliche Einflüsse – unterschiedliche Risiken

Vermutlich kennt jeder Läufer das Problem: Trotz bester Ausrüstung und einer guten Aufwärmphase verspürt er bei jedem Tritt leichte Schmerzen. Vielleicht gar nicht einmal ausschließlich in den Beinen und Füßen, sondern ebenso im Bereich der Hüften, des unteren Rückens und der Lendenwirbel.

Diese Anfälligkeit für Verletzungen resultiert aus einer falschen Kombination der Laufschuhe mit unseren individuellen Besonderheiten während des Joggens.

Unterschieden werden hierbei drei Grundsäulen, die die Art des Auftretens beschreiben: Die Pronation, die Überpronation und die Supination müssen dabei hinsichtlich der Wahl eines passenden Schuhs in die Entscheidung einbezogen werden.

Die Pronation

Sobald der Läufer rennt, merkt er zumeist gar nicht, welche Bewegungen sein Fuß unternimmt. Doch gerade nach dem Auftreten desselben auf dem Boden sollte dieser sich idealerweise ganz leicht und wenig spürbar nach innen neigen.

Damit wird die Pronation umschrieben: Der Fuß vollführt eine natürlich und vor allem optimale Positionsänderung. Sie dient dazu, um die Last des Tritts abzufedern, die Gelenke und Muskeln zu schonen, gleichzeitig aber ein wenig des vorhandenen Schwungs zu nutzen.

Gerade bei langen Strecken kann der sogenannte Neutralläufer, der über diese Pronation verfügt, meist besser mit seinen Kräften umgehen und wird erst später von Müdigkeit oder sogar Schmerzen geplagt.

Passende Schuhe für die Pronation

Der Neutralläufer besitzt nicht alleine im Parcours leichte Vorteile. Bereits bei der Wahl seines Schuhs kann er schneller eine Entscheidung fällen. Im Unterschied zu den beiden anderen Laufstilen wird er mit nahezu jedem Paar glücklich werden.

Achten sollte er dennoch auf eine gute Dämpfung der Sohlen, um die Arbeit der Gelenke ein wenig zu unterstützen und die Last von den Muskeln und Sehnen zu nehmen. Das jedoch ist bestenfalls als Empfehlung zu verstehen.

Die der Pronation unterliegenden Sportler müssen darüber hinaus nicht auf besonders stabile Schuhe achten. Der Kauf fällt daher denkbar einfach aus.

Die Überpronation

Allerdings ist die Eigenschaft des neutralen Auftretens unter Läufern eher selten einmal zu finden. Drei von vier Athleten leiden dagegen unter der Überpronation. Bei ihnen neigt sich der Fuß bei jedem Tritt deutlich stärker nach innen.

Langfristig führen diese unnatürlichen Bewegungen nicht alleine zu einer Belastung des Fußes an sich. Vielmehr können sich daraus chronische Entzündungen und Verletzungen im gesamten Bereich des Beins, der Hüften und des Rückens ergeben.

Ursächlich dafür ist nicht zwingend das falsche Schuhwerk oder ein unsachgemäßer Laufstil: Eine Fehlstellung der Füße, durch jahrelange Angewohnheit übernommen, führt zu dem starken Abknicken des Fußes beim Laufen.

Passende Schuhe für die Überpronation

Wichtig ist es dennoch, einerseits zwar den Laufstil zu verbessern und die Innenneigung allmählich zu vermeiden. Allerdings kann der Schuh hierbei eine unterstützende Funktion einnehmen. Er sollte sehr stabil und festigend beschaffen sein, die Freiheit zur Bewegung des Fußes daher deutlich einschränken.

Im Vergleich zu den üblichen und zumeist sehr bequemen Laufschuhen können diese Exemplare anfänglich etwas mühsam in der Anwendung sein, relativ wenig Komfort bieten oder sogar wie ein Fremdkörper am Fuß wirken.

Nach einigen Laufeinheiten wird sich die Bewegung des Tritts aber normalisieren und dem natürlichen Fluss der Pronation folgen.

Die Supination

Im Vergleich zu den beiden vorgenannten Charakteristika kommt die Supination relativ selten vor und ist unter 100 Läufern lediglich ein oder zwei Mal anzutreffen. Gemeint ist hierbei die Eigenschaft, den Fuß beim Auftreten mehr oder weniger stark nach außen zu neigen.

In extremen Fällen kann diese auch als Unterpronation bezeichnete Besonderheit dazu führen, dass sich der Sportler lediglich auf dem äußersten Rand des Fußes fortbewegt und somit gar nicht erst die gesamte Sohle nutzt. Ihm geht damit ein hohes Maß an Dämpfung verloren.

Die Schritte werden als schmerzhaft wahrgenommen, die Bänder und Gelenke des Beins nutzen sich deutlich schneller ab.

Passende Schuhe für die Supination

Läufer, die ihren Fuß nach außen kippen, sollten Schuhe bevorzugen, die sehr weich und flexibel gefertigt wurden. Damit wird eine Korrektur des Bewegungsablaufs ermöglicht.

Zudem ist auf eine optimale Dämpfung der Sohle zu achten, die selbst beim Lauf auf den Randzonen des Fußes die auftretenden Kräfte über die gesamte Sohle verteilt und somit eine spürbare Entlastung schafft.

Auf diese Weise können zudem die Bänder und Sehnen unterstützt werden. Auch die Muskeln des gesamten Beins erfahren eine geringere Beanspruchung. Wer dagegen allzu stabile Schuhe erwirbt, wird eine Veränderung der Fußneigung nur schwerlich bewirken können.

Eine professionelle Analyse

Ob der Läufer nun unter der Supination oder der Überpronation leidet, ist für den Laien nicht erkennbar. Vielleicht liegt sogar die normale Pronation vor – wird aber durch das falsche Schuhwerk nicht genutzt.

Langfristig lässt sich an den Abnutzungen der Sohle erkennen, wie sich der Fuß während des Tritts bewegt.

Vor der Wahl der Schuhe ist es aber ratsam, im Fachgeschäft eine Einschätzung des Laufstils vornehmen zu lassen. Das gelingt binnen weniger Minuten mit einer computerbasierten Messung auf dem Laufband.

Mit den dabei erzielten Ergebnissen können sodann die richtigen Schuhe erworben werden. Erst mit ihnen ist der Sportler gerüstet, um Körper und Geist zu trainieren.

Grundinformationen und Hinweise zu Laufschuhen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Closeup view of brand new sport shoes running on a treadmill © Infomages - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema