Zahnzusatzversicherung

Bei Zahnbehandlungen richtig sparen

Da die Eigenanteilskosten beim Zahnarzt für diverse Behandlungen in Deutschland stetig ansteigen, gibt es für gesetzlich Krankenversicherte die Möglichkeit, eine private Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Damit diese auf den jeweiligen Patienten abgestimmt werden kann, sollte vor Abschluss genau überlegt werden, welche Bereiche die Zusatzversicherung abdecken soll.

Mann, der von Zahnarzt im Mund untersucht wird
dentist © Sandor Kacso - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Zahnzusatzversicherung

Die Zahnzusatzversicherung ist eine freiwillige und individuelle zusätzlicher Versicherung, die einen Teil der entstehenden Kosten bei aufwändigen Zahnsanierungen abdeckt.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Über die gesetzliche Krankenkasse ist auch die Zahnversicherung geregelt. Das bedeutet, dass jeder Versicherte einen rechtlichen Anspruch auf Zahnreparaturen und den Besuch beim Zahnarzt hat.

Jedoch übernehmen die Krankenkassen nur die Basisleistungen. Diese erstrecken sich darauf, dass Zähne in einem medizinisch einwandfreien Zustand gehalten werden - der nicht immer mit dem optisch gewünschten Zustand überein stimmen muss. So werden von der Krankenkassen zum Beispiel nur weiße Kronen und Verblendungen im vorderen, direkt sichtbaren Zahnbereich bezahlt, während im seitlichen und mittleren Bereich dann Goldkronen ohne weiße Ummantelung eingesetzt werden.

Eigeninvestitionen

Wer sich im hinteren Bereich eine weiße Verblendung wünscht, der muss für die Kosten selbst aufkommen und oftmals tief in die Tasche greifen. Solche und ähnliche Fälle können von der Zahnzusatzversicherung abgedeckt werden. Auch Implantate und Inlays werden von der gesetzlichen Versicherung nicht voll übernommen, sondern durch kostengünstigere Alternativen ersetzt.

Doch lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung tatsächlich?

Leider kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Rechnen Sie einmal die angebotenen Monatsbeiträge auf 10 Jahre hoch, dann werden Sie sehen, dass Sie bereits einen nennenswerten Betrag in die Versicherung bezahlt haben.

Für Menschen mit von Natur aus sehr guten Zähnen kann es da tatsächlich günstiger sein, seltener anfallende Zahnarztkosten selbst zu übernehmen. Wer jedoch weniger gute Zähne hat, der kann durch die Zusatzversicherung tatsächlich hohe Kosten sparen. Wenn Sie unsicher über den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sind, können Sie darüber auch mit Ihrem Zahnarzt sprechen und sich beraten lassen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Zahnzusatzversicherung

Allgemeine Artikel zum Thema Zahnzusatzversicherung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen