Sicherer Halt für die zweiten Zähne dank eines Zahnimplantates

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Gesunde und bissfeste Zähne sind nur selten bis zum hohen Alter bei einem Menschen aufzufinden. Verschiedene Erkrankungen im Mundraum oder auch ein Unfall, können dazu führen, dass ein Zahn gezogen werden muss. Mittlerweile weiß man, dass Zahnlücken zahlreiche negative Beschwerden nach sich ziehen können, weshalb das Einbringen der so genannten zweiten und somit künstlichen Zähne erforderlich wird.

Zahnimplantate bieten hier eine sichere und dauerhafte Lösung, die gegenüber einer herkömmlichen Zahnbrücke deutliche Vorteile aufzeigen. Fest verankert im Kiefer, erweist sich ein Zahnimplantat fast schon als Wurzelersatz und fixiert eine Krone oder Brücke wesentlich besser, sprich haltbarer. War vor 40 Jahren das Einbringen eines Zahnimplantates noch ein Highlight in der Zahnarztpraxis, gehört diese Behandlungsmethode inzwischen zum Standardprogramm.

Preisvergleiche lohnen sich jedoch auch in diesem Bereich und sollten vor einer Behandlung am besten als Kostenvoranschlag durch unterschiedliche Dentisten eingeholt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema