Strumpfhosen halten warm und peppen jedes Winter-Outfit auf

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Strumpfhosen gefallen nicht jeder Frau. Manche fühlt sich in der engen Pelle nicht wohl und zupft den ganzen Tag an Zwickel und Stoff herum. Doch im Winter ist es unerlässlich, unter einem Rock oder Kleid eine Strumpfhose zu tragen. Manche Frostbeulen schwören sogar darauf, unter der Hose noch eine Strumpfhose zu tragen, um sich doppelt warm zu halten.

Strumpfhosen-Muffel können sich aber immerhin an der Vielfalt erfreuen, die mittlerweile auf dem Markt herrscht. So gibt es Strumpfhosen nicht nur in allen Farben und mit den unterschiedlichsten Mustern, sondern auch in verschiedenen Materialien von Wolle bis Nylon.

Allerdings steht nicht jedem Typ jede Farbe und jedes Muster. So sollten Frauen mit kräftigen Beinen eher zu dünnen Stoffen und zurückhaltenden Farben und Mustern greifen. Längsstreifen und Rauten strecken das Bein optisch.

Wenn es draußen sehr kalt wird, sind Thermo-Strumpfhosen die richtige Wahl. Sie verfügen innen über ein angerauhtes Gewebe, das besonders warm hält.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Damenunterwäsche

Pfunde wegmogeln - mit Shapewear

Zugegeben, am Strand und im Schwimmbad lassen sich überflüssige Pfunde kaum verstecken. Voll bekleidet aber können Problemzonen clever weggesc...