Eine Strumpfhose aus der Spraydose

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine Strumpfhose zum Aufsprühen ist vom Unternehmer Konrad Nebgen aus Ransbach-Baumbach auf den deutschen Markt gebracht worden. Diese zwickt und juckt nicht und auch Laufmaschen sind dadurch passé.

Nach dermatologischen Tests kommt sie mit dem Hautverträglichkeitssiegel auf den Markt. Die Strumpfhose ist in den Farben "Bronze" und "Karibik" erhältlich und kostet zirka 10 Euro für fünf bis sechs Anwendungen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema

Strumpfhosen

Frankreich: Strumpfhosen für Männer

Seit kurzem stellt eine französische Fabrik Strumpfhosen für Männer her. Die neuartigen Strumpfhosen besitzen einen Eingriff und bieten an den...