Funktion und Materialien von Hüfthaltern für Strumpfhosen

Junge Frau in Kleid, Netzstrumpfhose und mit weißem Gürtel sitzt auf weißem Stuhl

Ein Hüfthalter beschränkt sich nicht auf das Formen der Körpermitte, sondern hält eine Strumpfhose auf der Hüfte

Dass Schönheit immer zwangsläufig mit einer gewissen Pein einhergehen muss, ist längst als Ammenmärchen enttarnt. Um in einem figurbetonten Kleid eine zauberhafte Silhouette abzugeben reichen zum Beispiel schon eine Strumpfhose und ein Hüfthalter.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Der Hüfthalter

Die Geschichte des Hüfthalters hat ihren Anfang zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das bis dahin gültige Schönheitsideal der eingeschnürten Taille und des nach oben gepressten Busens sollte einer natürlicheren Silhouette weichen.

Dennoch sollte nicht auf eine stützende Funktion verzichtet werden. Und so wurde der Hüfthalter erfunden. Dieser reichte damals von der Taille bis zu den Oberschenkeln. Das elastische Material brachte

in Form. Am unteren Ende des Hüfthalters befinden sich elastische Bänder mit Klipps, an denen die feinen Strümpfe oben gehalten werden können.

Inzwischen ist der Hüfthalter aus der Alltagsmode fast gänzlich verschwunden. Dennoch wird er aufgrund seiner formgebenden Eigenschaften auch heute noch von vielen Frauen getragen. Die formende Funktion des Hüfthalters wird häufig noch durch den Einsatz von Materialverstärkungen oder durch die Verwendung bestimmter Schnittformen unterstützt.

So ist das grundsätzlich elastische Material im Bereich des Bauches häufig ein wenig stärker, wodurch der Bauch ein wenig flacher wirkt. Die meisten Hüfthalter sind aus künstlichen Fasern wie Lycra oder Nylon hergestellt.

Hüfthalter für Strumpfhosen

Der Hüfthalter wird oft fälschlicherweise als ein Teil erotischer Dessous betrachtet. Vielmehr handelt es sich hierbei um Miederware, die über der Unterwäsche getragen wird, um dort eine unterstützende Funktion zu übernehmen.

Diese Funktion beschränkt sich jedoch nicht nur auf das Formen der Körpermitte. So ein Hüfthalter kann auch dazu dienen eine Strumpfhose auf der Hüfte zu halten.

Bei sehr schlanken Frauen ist ein Hüfthalter für Strumpfhosen überflüssig. Bei Frauen mit üppigen weiblichen Rundungen kann der Hüfthalter jedoch ein wahrer Segen sein. Und das nicht nur, weil er Taille, Hüfte und Po in Form bringt, sondern weil er auch die Strumpfhose auf den Hüften hält.

Je ausladender die Taille ist, desto sinnvoller ist ein Hüfthalter für Strumpfhosen. Das ständige nach oben ziehen der Strumpfhose entfällt und die elastischen Materialien sorgen auch hier für einen angenehmen Tragekomfort.

Grundinformationen zu Strumpfhosen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Modische Frau in petrol Kleid mit Netzstrumpfhose sitzend auf st © unpict - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema