Pyjamas

Zweiteilige Nachtkleidung für Sie und Ihn

Der Pyjama ist ein ursprünglich aus Indien stammender Schlafanzug für Sie und Ihn, der aus zwei Teilen, nämlich einem zuknöpfbaren Oberteil und einer langen und leichten Hose besteht. Diese Schlafmode ist je nach verwendetem Material für jede Jahreszeit geeignet.

Junge Frau mit Erkältung schläft im Bett, vor ihr Medikamente
Young female caught cold laying in bed sleeping © nyul - www.fotolia.de

Herkunft und Verbreitung

Der Pyjama leitet seinen Namen vom indischen "Pajama" ab. Ursprünglich war mit dieser Bezeichnung eine luftige, mit Kordeln geschnürte Alltagshose aus dem indischen Raum gemeint, später hat der Begriff sich auf ein zweiteiliges, leichtes Schlafgewand ausgeweitet und wird heute als Synonym für "Schlafanzug" verwendet.

Der Pyjama trat seinen Siegeszug in die Schlafzimmer bereits schon um 1700 an, und zu Beginn des 19. Jahrhunderts setzte er sich dann auch endlich als Ablösung des Männernachthemdes durch.

Merkmale und Schnitte

Das Typische am Pyjama ist die Kombination aus einer

  • weiten, beinlangen Hose mit Gummibündchen und
  • dem hemdartig geschnittenen, langärmeligen und knöpfbaren Oberteil.

Neuerdings wird zur Hose auch einfach nur ein T-Shirt getragen, wobei Verfechter der klassischen Pyjama-Form dies natürlich ablehnen. Er wird gern als eine Art Tag- und Nachtanzug noch über das Frühstück hinaus im Freizeitbereich getragen, üblicherweise ohne Unterwäsche, dafür eventuell mit einem Paar Socken.

Für Sommer und Winter

Pyjamas gibt es in leichter Sommerausführung aus Baumwolle oder aber als kuschelig-angerauhtes Wintermodell mit Microfleeceanteil. Beim Design findet sich für jeden Geschmack etwas: einfarbig, mit in sich gewebten Mustern, bedruckt mit Comicfiguren, Schneeflocken oder Streublümchen, verziert mit Borten oder Stickerein.

Ein klarer Vorteil des Pyjamas liegt natürlich darin, dass der Träger stets "angezogen" wirkt und so ohne Probleme den Gang zum Briefkasten riskieren kann. Paare dagegen schwören auf die Teilbarkeit dieser Nachtwäsche, so dass in Notfällen er zumindest auf die Hose, sie hingegen auf das dazugehörige Oberteil zurückgreifen kann.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Pyjamas

Allgemeine Artikel zum Thema Pyjamas

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen