Netzstrümpfe - was dazu und drunter tragen?

Junge Frau in Kleid, Netzstrumpfhose und mit weißem Gürtel sitzt auf weißem Stuhl

Netzstrümpfe passen zu Outfits, die zwar nicht zu sexy aussehen, aber dennoch einen aufreizenden Look erhalten sollen

Netzstrümpfe werden von vielen Frauen gerne getragen. Als ansprechende Ergänzung des Outfits eignen sie sich also hervorragend, aber um einen perfekten Lok zu kreieren, sollte man auch wissen, zu welchen Outfits Netzstrümpfe überhaupt am besten passen. Möchte man dabei unter den grob- oder feinmaschigen Strümpfen die Haut nicht direkt zeigen, kann man auch verschiedene Varianten unter den Netzstrümpfen tragen.

Netzstrümpfe liegen wie eine normale Strumpfhose eng am Körper an, zeigen jedoch wesentlich mehr Haut, denn aufgrund der speziellen Machart ergeben sich grobe oder eher feine Maschen, wodurch sich das Bild eines Netzes auf der Haut ergibt.

Zu welchen Outfits Netzstrümpfe am besten passen

Netzstrümpfe gelten häufig als besonders aufreizend und werden vor allem zu besonderen Anlässen getragen. Möchte man auch einmal Netzstrümpfe zur Kleidung kombinieren, dann empfiehlt es sich, vorher in Erfahrung zu bringen, zu welchen Outfits sie denn am besten passen.

Aufreizend, aber nicht zu sexy

Netzstrümpfe passen vor allen Dingen sehr gut zu Outfits, die zwar nicht zu sexy aussehen, aber dennoch einen aufreizenden Look erhalten sollen. Hierbei können sie zu Röcken aller Art sowie Kleidern kombiniert werden und stellen vor allem bei sonst eher schlichter designten und dezent erscheinenden Modellen ein tolles Highlight dar. Gleichgültig, ob

Netzstrümpfe bieten sich als Ergänzung immer an. Trägt man dazu noch ein ansprechendes Paar Stiefel oder hochhackige Pumps, ergibt sich ein rundum gelungenes Styling.

Vorsicht sollte man nur bei sehr knapp geschnittenen Mini-Röcken oder Hot-Pants walten lassen, da dies schnell einmal zu übertrieben aussehen könnte.

Varianten für "darunter"

Für Frauen, die die Netzstrümpfe zwar schön finden und gerne tragen würden, aber nicht zu viel Haut zeigen wollen, kann dies ein Problem darstellen. Ebenso kann man aber auch Netzstrümpfe tragen und dennoch das gesamte Bein bedecken, in dem man schlichtweg noch eine andere Strumpfhose unter den Netzstrümpfen trägt.

Hautfarbene Strumpfhosen

Zum Tragen unter Netzstrümpfen bieten sich beispielsweise ganz normale, hautfarbene Strumpfhosen an. Sitzen diese eng genug, dann fallen sie meist nicht einmal ins Auge und verdecken doch das ganze Bein. Je nach Geschmack wählt man einfach eine matte oder glänzende Variante, wobei letztere sicherlich die Beine noch einmal zusätzlich betont.

Farbige Strumpfhosen

Mag man es farbenfroher und nicht ganz so klassisch, dann kann man unter schwarzen Netzstrümpfen aber auch farbige Strumpfhosen tragen. Dies erfordert gewiss etwas Mut in modischer Hinsicht und sollte besser nur von Frauen mit schlanken Beinen getragen werden, da knallige Farben die Beine stark betonen und diese dadurch durchaus etwas fülliger erscheinen, lohnt sich aber, denn dies ist garantiert immer ein absoluter Hingucker.

Ein solcher Blickfang wird mit Sicherheit nicht von jeder Frau getragen und kombiniert man dies zum Beispiel mit einem farblich abgestimmten Oberteil oder einem tollen Accessoire wie einer Halskette oder einem topmodernen Gürtel, ergibt sich ein toll gestyltes Gesamtoutfit.

Grundinformationen und Tipps zu Netzstrümpfen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Modische Frau in petrol Kleid mit Netzstrumpfhose sitzend auf st © unpict - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema