Korsetts

Das Korsett zur Formung des Oberkörpers

Das Korsett ist eine enge Unterbekleidung für die Frau. Die sogenannte Schnürbrust wurde früher von fast allen Damen getragen, gilt heute aber aufgrund der Organquetschung als gesundheitsgefährdend und wird meist nur noch als Reizwäsche eingesetzt.

Der Begriff "Korsett" lässt die meisten Frauen an enge Schnürungen, unnachgiebige Gestänge und enorme Unbequemlichkeit bei jedweder Bewegung oder beim bloßen Hinsetzen denken. Jeder kennt die historischen Abbildungen von Damen mit unbeschreiblich schmalen Taillen und hochgeschnürter Brust, in äußerst aufrechter Haltung und selten lächelnd.

Geschichte des Korsetts

Die Anfänge dieses Kleidungsstückes rühren aus dem Bedürfnis der damaligen Frauenwelt, den eigenen Körper näher an das geltende Ideal heranzumodellieren. Findige Schneider kombinierten feste, unnachgiebige Stoffe mit Stäben aus Fischbein und Vielfachschnürungen, sogar Schieferplatten sollen zum Einsatz gekommen sein. Dieses Konstrukt schloss den weiblichen Körper von der Achsel bis zur Hüfte wie ein Panzer ein; die im Rücken kreuzweise gezogenen Schnüre und Bänder zwangen die Mitte in die gewünschte schmale Form. Da damals die Korsetts zur täglichen Garderobe gehörten, blieben nachhaltige Deformierungen und Gesundheitsschäden nicht aus.

Heutige Modelle

Wer heute zum Korsett greift, muss sich weder vor körperlicher Qual fürchten, noch um sein gesundheitliches Wohl bangen. Die aufwendigen Stücke kommen auch heute noch zum Einsatz, wenn es um leichte Korrekturen der Proportionen geht; abgesehen von ihrer Funktion wirken sie aber natürlich auch äußerst verführerisch.

Grundsätzlich sollte man sein Korsett im Fachhandel, noch besser bei einer Korsettmacherin erwerben. Einerseits ist eine Beratung zur optimalen Passform unerlässlich, andererseits bedarf es meistens auch einer gewissen "Bedienungsanleitung".

Da auf das Korsettmaterial teilweise nicht zu unterschätzende Zugkräfte wirken, sollte man auf eine qualitativ hochwertige Verarbeitung achten. Der Stoff sollte fest, aber auch atmungsaktiv sein, die eingearbeiteten Stäbe und Bänder eine gewisse Flexibilität aufweisen und natürlich sollten die Farbe und etwaig angebrachte Verzierungen dem persönlichen Typ und Geschmack entsprechen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinfos und Tipps zum Korsett

Der große Korsett-Guide

Der große Korsett-Guide

Corsagen sind Bestandteil der Dessous-Wäsche, während Korsetts zur Oberbekleidung gehören.

Allgemeine Artikel zum Thema Korsetts

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen