Tipps für die Reinigung und -pflege von hochwertigen Lederschuhen

Neben den Händen sind die Füße - und hier: das Schuhwerk – eine der wichtigsten Visitenkarten des Menschen. Gerade im Geschäftsleben, sei es nun das Bewerbungsgespräch oder ein Businessmeeting, achten Chefs gern auf die Schuhe des zukünftigen Mitarbeiters bzw. Geschäftspartners.

Mit der richtigen Schuhpflege werden auch anspruchsvolle Schuhe lange wie neu aussehen

Dabei geht es gar nicht darum, dass Schuhe möglichst teuer sein sollen. Dass der Student, der sich um seinen ersten Job bewirbt, nicht in Budapestern für achthundert Euro bei seinem potenziellen Arbeitgeber auflaufen wird, versteht sich von selbst. Aber ebenso selbstverständlich sollte es sein, dass er ein paar grundlegende Stilregeln beherzigt, wie etwa: keine schwarzen Schuhe zum braunen Anzug, wobei dieser im Business ohnehin deplaziert wäre.

Anspruchsvolle Pflege für hochwertige Schuhe

Zu den Grundlagen von Stil und Etikette gehört ohne Zweifel die Schuhpflege, denn ein gepflegtes Äußeres signalisiert dem Gegenüber, dass man es respektiert – und nicht zuletzt weist es auf einen wertigen Umgang mit sich selbst hin. Was nützen die schönsten und teuersten Bekleidungsstücke und Accessoires, wenn sie nicht gepflegt sind?

Nicht ohne Grund lautet ein beliebtes Bonmot zum Thema: "Gute Bekleidung fängt bei guten Schuhen an, aber guter Stil fängt bei gepflegten Schuhe an." Das mag bei neuen Stücken noch recht einfach sein – hier genügt es oft, mit einem weichen Mikrofasertuch darüber zu polieren, und alles glänzt.

Zur Not tut es auch ein Klecks Niveacreme und ein weiches Papiertaschentuch, mit dessen Hilfe Schuhe, die durch das Schmuddelwetter wenig ansehnlich sind, im Nu wieder bürotauglich werden.

Kaum aber sind Schuhe schon etwas betagter, verlangen sie nach einer anspruchsvolleren Pflege. Da hochwertige Schuhe ausschließlich aus Leder gefertigt sein sollten, muss hier zunächst in eine hochwertige Speziallederpflege investiert werden. Importe aus Großbritannien, dem Mutterland eleganter Oxford Full-Brogues, leisten hier gute Dienste.

Aber auch hierzulande wird man im Spezialgeschäft fündig, während Drogerieware und Co. nur im Notfall zum Einsatz kommen sollte. Je hochwertiger der Schuh, desto professioneller sollte auch die Pflege sein! Dass auch die Absätze nicht erst wenn sie komplett abgelaufen sind bei einem guten Schuster erneuert werden sollten, muss hier wohl nicht gesondert erwähnt werden.

Spezialisten wie Wildlederschuhe benötigen wiederum eine eigene Pflege. Dasselbe gilt für Schuhe mit besonderem Finish, wie beispielsweise dem Antikfinish.

Leider ist auch von dem Wissen, dass zu Zeiten, als gute Kleidung noch zum guten Ton gehörte, selbstverständlich war, verlorengegangen. So etwa wissen viele junge Menschen nicht, dass man nasse Schuhe nicht auf der Heizung trocknet. Warum das so ist, verrät neben Vielem mehr der nachfolgende Artikel.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Shoes for sale in the shop © Pavel Kruglov - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema