Unterlidkorrektur

Die Unterlidstraffung ist eine Lidplastik, bei der erschlaffte Haut wie Tränensäcke behandelt wird

Durch erschlaffte Haut und die Vorwölbung von Fettgewebe entstehen Tränensäcke unter den Augen. Mit der Unterlidkorrektur werden die gebildeten Fettpolster und der störende Hautüberschuss operativ mit dem Skalpell oder einer Laserbehandlung entfernt.

Nase, Augen und Stirn vor Schönheitsoperation mit Stift gekennzeichnet
Facial plastic surgery © Benko Zsolt - www.fotolia.de

Mit zunehmendem Alter lässt die Elastizität der Haut nach. Besonders deutlich wird dies im Bereich der Augen, da Ober- und Unterlid sich durch dünne Hautschichten auszeichnen.

Die Unterlider erschlaffen und oftmals ist das dahinter liegende Fettgewebe unschön vorgewölbt. Dieses Phänomen wird im Volksmund als "Tränensack" bezeichnet und verleiht Betroffenen einen müden Gesichtsausdruck.

Funktion der Unterlidkorrektur

Bei einer Unterlidkorrektur wird möglicherweise vorhandenes Fettgewebe und überschüssiges Hautgewebe entfernt und nach dem Eingriff erscheint der Augenbereich frischer und jugendlicher.

Ablauf

In einem Gespräch mit dem behandelnden Arzt wird über die Notwendigkeit, den Ablauf und mögliche Risiken der Unterlidkorrektur beraten. Der operative Eingriff erfolgt in den meisten Fällen in lokaler Betäubung. Bei einer gleichzeitigen Behandlung der Oberlider kann auch eine Kurznarkose durchgeführt werden.

Vor der etwa einstündigen Operation wird eine exakte Anzeichnung vorgenommen. Der Hautschnitt erfolgt am unteren Wimpernrand. Die resultierende Narbe ist somit unauffällig und fast nicht zu sehen.

Auftretendes, überschüssiges Fettgewebe wird je nach medizinischem Befund entweder entfernt oder umverteilt. Anschließend wird die Wunde durch eine Naht verschlossen und durch Pflasterstreifen gestützt.

Nachsorge

Sofort nach dem Eingriff sollte mit der Kühlung begonnen werden, um Schwellungen und der Ausbreitung von Hämatomen entgegen zu wirken. Auf körperliche Anstrengungen oder schweres Heben muss in den ersten Tagen nach der Operation verzichtet werden. Nach vier bis fünf Tagen können die Fäden gezogen werden und nach einer Woche ist man wieder gesellschaftsfähig.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Unterlidkorrektur

Allgemeine Artikel zum Thema Unterlidkorrektur

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen