Schläfenlifting

Der Schläfenlift oder auch Temporallift führt zusätzlich zu einer Straffung der Augenpartien

Bei einem Schläfenlifting wird die Haut der Schläfenregion nach oben seitlich gestrafft und geglättet sowie das überschüssige Hautgewebe entfernt. Dadurch wird häufig dem Gesicht im mittleren Gesichtsdrittel die jugendliche Frische zurückgegeben.

Junge Frau mit Kopfschmerzen fasst sich an die Schläfen
Attractive woman touching head indicating headache © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Das Schläfenlifting ist eine reine Schönheitsoperation und führt zu einem jüngeren und frischeren Aussehen.

Funktion und Wirkung

Bei diesem Eingriff werden die Partien um die Schläfen herum gestrafft und geglättet. Haut, die dabei überschüssig ist, wird entfernt. Mit dieser Methode verschwinden

Meist wird dieser Eingriff unter örtlicher Betäubung durchgeführt, wobei der Patient in einen leichten Dämmerschlaf versetzt wird.

Auf eine fundierte Ausbildung des Chirurgen achten

Das Gute am Schläfenlifting ist, dass kaum sichtbare Narben entstehen, da diese im Haaransatz verschwinden. Wichtig ist, wie bei den meisten Schönheitsoperationen, dass man den Eingriff nur von einem ausgebildeten plastischen Chirurgen durchführen lässt. In der Regel erfolgt vor dem Schläfenlifting ein aufklärendes Gespräch, in dem alle Schritte genau durchgesprochen werden.

Es gibt kaum Komplikationen bei diesem Eingriff. Eine Schwellung der behandelten Stellen ist normal und geht nach kurzer Zeit wieder zurück. Schon nach zwei Wochen ist ein positives Ergebnis sichtbar. Die Haut sieht jünger und frischer aus und Hautfältchen sind merklich geglättet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Schläfenlifting

Allgemeine Artikel zum Thema Schläfenlifting

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen