Gymnastikübungen für einen straffen Hals

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Junge Frau mit rotgefärbten Haaren, die im Wind wehen
young girl in the wind looking forward - isolated © Gleb Semenjuk - www.fotolia.de

Der perfekte Hals ist schlank, glatt und geschmeidig. Im Laufe der Jahre verändert sich die Haut und das Alter hinterlässt seine Spuren. Mit gezielten Gymnastikübungen kann nicht nur der Körper in Form gebracht und gestrafft werden, sondern auch der Hals.

Schon der Volksmund sagt: Am Hals und an den Händen erkannt man das Alter. Die allgemeine Veränderung der Hautstruktur beginnt bereits ab dem Alter von 30 Jahren. Am Hals ist die Haut besonders dünn und hat kaum Fettpolster. Zudem besitzt diese Region des Körpers kaum Talgdrüsen, wodurch die Haut sehr schnell trocken ist.

Schon in jungen Jahren sollte daher der Halsbereich eine intensive und reichhaltige Pflege erhalten um einer vorzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken.

Trotz bester Pflege ist es aber bei fast jedem Menschen irgendwann soweit und erste Hautfältchen zeigen sich am Hals. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sollten hautstraffende Übungen zum Tagesablauf gehören.

Mit Hals-Gymnastik wird nicht nur die Haut gestrafft und die Spannkraft wieder hergestellt, auch die Hals- und Nackenmuskulatur wird darüber hinaus gekräftigt.

Übungen

Klopfen

Gegen ein Doppelkinn hilft das lockere Klopfen mit Zeige- und Ringfinger gegen die Kinn-Unterseite.

Streichen

Sanftes Streichen der Halspartie strafft das Gewebe und fördert die Durchblutung. Dabei immer mit der Hand vom Kinn bis zum unteren Hals streichen.

Drücken

Zur Stärkung der Muskulatur am Hals und im unteren Mundraum, wird eine Faust gegen das Kinn gedrückt und versucht, gegen den Druck, den Mund zu öffnen.

Zunge rausstrecken

Die Zunge wird bei dieser Übung soweit es geht rausgestreckt. Eine Minute halten und wieder entspannen. Dreimal wiederholen.

Lippen hochziehen

Im Sitzen an die Decke schauen und die Lippen zu einem Kuss formen, dabei bis zehn Zählen und wieder entspannen.

Dehnung

Zum Dehnen der Hals- und Nackenmuskulatur ist eine gerade Sitzhaltung Voraussetzung. Die Schultern gerade und nicht nach vorn hängen lassen und kein Hohlkreuz machen.

Das Kinn ein wenig nach hinten schieben und den Hinterkopf nach oben. Im Nackenbereich sollte ein leichtes Ziehen zu spüren sein. Diese Position zehn Sekunden halten und entspannen, diese Übung mehrmals wiederholen.

Fazit

Der Prozess der natürlichen Hautalterung lässt sich nicht ganz vermeiden. Mit ein paar Übungen, Sport und gesunder Ernährung bleibt auch die Haut lange straff und das Tempo der Faltenbildung wird reduziert.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: young girl in the wind looking forward - isolated © Gleb Semenjuk - www.fotolia.de

Grundinformationen zur Halsstraffung

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren